pinselfisch - Kunst- & Literaturworkshops für Menschen jeden Alters




Sortiert nach:
Suche:
365 Basteltage
Lemire, Sabine
2014

99 neue Lesetipps
Becker, Susanne Helene
2012

Die KinderTSeitung
Non-Profit-Projekt der Grafikerin Daria Holme | diverse Künstler
2013

Echte Schätze!
PETZE Institut (Hrsg.) | Voß, Lena
2012

Eine Maus in meiner Hand
Albon, Lucie | Text & Illustration
2014

Kilifü
Rudel, Sandra & Schmitz, Thomas
2014

Kinder Bücher Magazin

2014

Kunst Lab für kleine Kinder
Schwake, Susan | Schwake, Rainer (Fotos)
2013

Neue Lese-Rezepte
Rössler, Maria Theresia / Sulzenbacher, Gudrun
2016


Weitere Titel und Rezensionen folgen!

365 Basteltage
übersetzt von Eva Eckinger

Lemire, Sabine
392 Seiten, Arena

Cover

Auch dieses dicke und wahrlich voll gepackte Bastelbuch stellt ein absolutes Highlight auf dem Beschäftigungsbuch-Markt dar. Einzig die Covergestaltung bleibt weit hinter der Qualität der Innenseiten zurück... Bei diesem Buch fällt besonders auf, dass wirklich einfache und originelle Ideen für viele Altersgruppen auch inhaltlich bunt gemischt angeboten werden. Mit jeweils realistischen Alters- und Material-Angaben versehen sowie mit einer übersichtlichen Legende bezüglich der erforderlichen Materialien und Werkzeuge können viele Ideen von Kindern in Eigenregie umgesetzt werden. Manches erfordert Erwachsenen - Sachverstand, aber die sollen ja auch mal ihren Spaß haben. Sehr schöne Ideen, wie zum Beispiel ein gemeinsames Urlaubs-Logbuch zum „Verstauen“ der Urlaubserinnerungen vom Bonbonpapier über eine Briefmarke bis zur Eintrittskarte oder ein „schnelles Gebäck“, passend zur Jahreszeit und zum Thema, machen aus einem verregneten Nachmittag eine tolle, gemeinsame Zeit. Absolut empfehlenswert für Bastelfans, Eltern, Kinder, ErzieherInnen, LehrerInnen, Omas und Opas...

- JPS

99 neue Lesetipps
Bücher für Grundschulkinder

Becker, Susanne Helene
336 Seiten, Friedrich, Klett/Kallmeyer

Cover

Das vorliegende Buch ist ein Schatz an Buchtipps und Umsetzungsideen. Hier kann nicht nur die Grundschullehrerin das passende Buch für die Klassenlektüre finden, sondern es können auch interessierte Eltern, Erzieherinnen, Bibliothekarinnen und Großeltern problemlos fündig werden. Der intelligente und sinnvolle Aufbau des Buches leistet dabei entscheidende Hilfen. Eingeteilt ist das Buch in drei Hauptkapitel: Lesetipps, Wissenswertes rund ums Lesen und  Informationen zu den Büchern. Die „Lesetipps zu 99 Büchern“, sind unterteilt in Bilderbücher, Sachbücher, Erzählungen und Gedichte  und bieten neben einer kurzen Rezension zum jeweiligen Buch Informationen zu Lese- und Vorlese-Niveau, Schlüsselwörter, Anregungen zum Arbeiten mit dem Buch sowie weitergehende Informa-tionen zum Recherchieren im Internet oder zu weiteren Büchern. Im Kapitel „Wissenswertes rund ums Lesen“ werden die kindliche Rezeptionsfähigkeit und Möglichkeiten der Erwachsenen, zu fördern, näher beleuchtet. Dazu gibt es noch reichlich Material zur Umsetzung in unterschiedlichen Situationen; in Schule, Hort, Bibliothek mit Eltern usw. Im dritten Teil gibt es Informationen zu Autoren und Illustratoren aber auch einen Überblick über die unterschiedlichen Methoden der literarischen Arbeit  mit ihren jeweiligen Büchervorschlägen. Wunderbar angerichtete und auf dem Silbertablett servierte Hilfen zur Steigerung der Lesemotivation!

- JPS

Die KinderTSeitung
Ausgabe 8 - Thema Reisen

Non-Profit-Projekt der Grafikerin Daria Holme | diverse Künstler
52 Seiten, Daria Holme

Cover

Dieses Heft für Kinder hat Alles, was wir uns zu ihrer Anregung wünschen! Ein Werbefreies Heft, aus unentgeltlich zur Verfügung gestellten Beiträgen unterschiedlichster Künstler, immer zu einem Thema gesammelt und grafisch perfekt bearbeitet von Daria Holme.

Farbige und schwarzweiße Seiten, Platz zum selber malen, kleben und drucken, Rätsel, Spielideen und immer liegt etwas drin, mit dem man weiter spielen, herumbasteln oder die Zimmerwände verschönern kann. Seit 2010 gibt es diese tolle Kindertseitung nun schon, leider haben wir sie erst in diesem Jahr entdeckt, aber nun sorgen wir dafür, dass die Welt davon erfährt! www.kindertseitung.de

Wilde Begeisterung!

- JPS

Echte Schätze!
Die Starke-Sachen-Kiste für Kinder & 1. Mehrsprachige Ausgabe (2016)

PETZE Institut (Hrsg.) | Voß, Lena
48 Seiten, mebes & noack

Cover

Verhandelt werden in diesem Bilderbuch so wichtige Themen wie: Selbstbestimmung über den eigenen Körper, Trauer darüber, dass die Mama weggeht, gute und schlechte Geheimnisse, sich Hilfe holen. Jedes für sich genommen ein starkes Thema, dem wir in der Arbeit mit Kindern mehr Raum geben würden, als dieses Bilderbuch vorschlägt. Nach unserer Einschätzung richtet sich das Büchlein eher an Erzieherinnen: sie können eine Schatzkiste mit symbolischen Gegenständen aus den Abschnitten der Geschichte bestücken, mithilfe der Katze als Vermittler in entsprechenden Situationen agieren und mit den Kindern in einen Dialog gehen. Für Kinder indes ist es gewiss eine große Transferleistung, einzelne Teile der Geschichte zu erfassen, die Gesamtheit des Textes scheint uns zu facettenreich und eine Überforderung. Es ist nicht anzunehmen, dass die Kinder nach dem Vorlesen der ganzen Geschichte in einer ähnlichen Situation auf Methoden des Buches zurückgreifen können, von den Erzieherinnen kann man das schon eher erwarten. Daher unser Rat: eine Schatzkiste bauen, Teile des Buches laminieren (Illus und Texte getrennt), Gegenstände hineintun und im Falle der 5-sprachigen Ausgabe mit einem Elternabend zu diesen Themen beginnen. Dann kann man darauf hoffen, dass sich muttersprachliche Eltern finden, die bereit sind, themenbezogen bestimmte Abschnitte der Geschichte vorzulesen, ggf. sollte man sie beim Lesen aufnehmen.

- JPS

Eine Maus in meiner Hand
übersetzt von Anja Kootz

Albon, Lucie | Albon, Lucie
112 Seiten, Gerstenberg

Cover

Aus der quadratischen Reihe des Gerstenberg Verlags, welche durch ihre Handlichkeit für Kinder einen zusätzlichen Stern verdient hat, stammt dieses tolle Bilder- und Anleitungsbuch. Hier wird zum einen wird in 4 kurzen Geschichten das Leben der kleinen Maus Lili vorgestellt, zum anderen fordert das Buch dazu auf, eigene Geschichten zu erzählen und mit gestempelten Bildern zu ergänzen.  Die Anleitungen der „Finger-Druckwerkstatt“ im Ende des Buches sind anschaulich, piktogrammartige Bilder zeigen auf, welche Teile der Hand für welche Stempelformen genutzt werden können. Die Gestaltungsidee des Stempelns mit Fingern ist ungefähr seit der Steinzeit bekannt und zu Recht neuerdings wieder vermehrt ins Blickfeld geraten. Das kleine Geschichten in eben dieser Technik erzählt und gestaltet werden, macht das Büchlein altersübergreifend interessant und gibt den Kindern reichlich Anregungen für ihre eigenen Ideen. Gehört mindestens in jeden Kindergarten!

- JPS

Kilifü
Almanach der Kinderliteratur 2016/2017

Rudel, Sandra & Schmitz, Thomas
192 Seiten, Erste Liga

Cover

Diese vielseitige Sammlung von aktueller Kinder und Jugendliteratur erscheint nun schon zum dritten Mal. Über 300 verschiedene Titel aus diesem Bereich werden in verschiedenen Kategorien, wie z.B. aus Pappe, zum Angucken, zum Vorlesen, für Mittlere, für Große usw. vorgestellt und besprochen. Neben interessanten Gesprächen mit Buchmenschen (z.B. mit dem Illustrator Jon Klassen) werden tolle Projekte (z.B. die Kindertseitung) genau so wenig ausgelassen wie Verlagsjubiläen (z.B. 20 Jahre Moritz Verlag) oder Hintergrundinformationen rund um das Thema Buch (z.B. zweisprachige Kinderbücher). Farbliche Seitenmarkierungen in den wichtigsten Kategorien (links oben) erleichtern die schnelle Auffindbarkeit, ebenso das Namensregister und das Titelregister am Schluss. So hat der Kilifü-Almanach bei uns einen Standort in Reichweite sicher. Besten Dank und weiter so!

- JPS

Kinder Bücher Magazin

130 Seiten, Falkemedia

Cover

Kurze Zusammenfassung:

Wir sind begeistert! Wir kennen uns aus, mit dem ständig expandierenden Kinder- und Jugendbuchmarkt, mit den unglaublich vielen und sehr unterschiedlichen Neuerscheinungen, die jedes Jahr in die Regale der Buchläden strömen. Natürlich könnten alle Leute unsere Website besuchen und die stets und ständig wachsende Anzahl an Rezensionen lesen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Aber mal ehrlich: vielleicht flutscht auch uns mal einen tolles Buch durch oder wir schaffen es einfach mit dem Rezensieren nicht so schnell... Dafür können wir guten Gewissens diese Zeitschrift empfehlen: alles Wichtige drin, gut recherchiert und auch grafisch wunderbar aufbereitet, kein Schnickschnack, tolle Themenauswahl, übersichtliche Aufteilung. Was will die interessierte Leserin mehr?....

- JPS

Kunst Lab für kleine Kinder
übersetzt von Beate Wellmann

Schwake, Susan | Schwake, Rainer (Fotos)
144 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

Die quadratische Lab-Reihe der Edition Fischer, wird bereits seit Jahren wohlwollend von uns beobachtet. Besonders dieses Buch schafft es aber in unsere Fachbuch-Abteilung, denn es zeigt anschaulich, fundiert und praxisorientiert, wie man mit Kindergartenkindern künstlerische Arbeiten herstellen kann, ohne ihnen die sonst so verbreiteten Vorlagen vorzusetzen. Dahinter steht die Überzeugung, dass Kinder wahrhaftige Künstler sind, die nicht gestalterisch an die Hand genommen werden müssen. Mit einem Rahmen, der die Idee über das Material und eventuell ein Thema  „kanalisiert“ entsteht Sehenswertes, Schönes, Anrührendes und für lange Zeit „Dekoratives“.  In diesem Sinne hat Susan Schwake kreative Methoden und gestalterische Ansätze zusammengetragen, die jederzeit im Kindergarten oder im Kinderzimmer umgesetzt werden können. Natürlich braucht es einen Erwachsenen, der das Material heranschleppt und den Umgang damit erklärt. Im Buch geben Tipps in separaten, farblich abgesetzten Kästen häufig einen Hinweis über die Startsituation am Arbeitsplatz oder schlagen eine Anwendungsmöglichkeit vor. Fotos erklären einfach und stichhaltig, wie das Material eingesetzt werden kann. Besonders gut gefällt mir, dass es immer einen Verweis auf eine/n Künstler/Künstlerin gibt, die entweder mit einer ähnlichen Technik arbeitet oder mit deren Arbeit sich eine ähnliche Herangehensweise verbindet. Diese Zusammenhänge müssen nicht zwingend den Kindern kommuniziert werden, können aber nicht schaden. Wirklich viel drin!!! 

- JPS

Neue Lese-Rezepte
Rössler, Maria Theresia / Sulzenbacher, Gudrun
160 Seiten, Tyrolia

Cover

Leseförderung vom Feinsten – das bietet dieses literaturdidaktische Methodenhandbuch aus Südtirol: appetitanregend, gehaltvoll und doch leicht verdaulich. Konzipiert und erprobt von der erfolgreichen Sachbuchautorin Gudrun Sulzenbacher und Maria Theresia Rössler, der Gründerin vom Jugend- und Kinderbuchzentrum JUKIBUZ in Bozen, richtet es sich in erster Linie an Bibliothekare und Lehrer. Doch werden alle, die sich für Literaturvermittlung interessieren, hier viele konkrete Ideen und jede Menge Inspiration finden.

Insgesamt 27 Rezepte werden vorgestellt, die auf kluge und spielerische Weise die Schlüsselkompetenzen Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben fördern. Für jedes Rezept gibt es eine übersichtliche Zutatenliste, eine orientierende Einleitung und dann eine klare, schrittweise Anleitung, veranschaulicht durch Live-Fotos, auf denen die Begeisterung der Workshop-Teilnehmer deutlich wird. Arbeitsblätter und eine Bücherliste (nur als Vorschlag, nicht als Vorgabe gedacht), runden die Rezepte ab. Die meisten Aktionen passen in eine Doppelstunde – am Ende des Buches aber werden langfristigere und nachhaltigere Projekte vorgestellt, mit denen auch die weitere Öffentlichkeit (Familie, Gemeinden, Ministerien) für die Bedeutung von Leseförderung sensibilisiert werden kann. Interessant ist auch die Akzentsetzung des Bandes: An Neuerscheinungen aus der Bilderbuchkategorie wird das Lesen, Entschlüsseln, Kommentieren und Diskutieren von Bildern eingeübt. Das geschieht in Form von zwölf „Galerie“-Besuchen. An einem breiten Spektrum von Sachbüchern lernen Kinder die Grundstrukturen dieser Textform kennen, um neugierig, selbstbewusst und kritisch mit Sachinformation jenseits vom Internet umzugehen. Sämtliche Aktivitäten richten sich an Schüler von Grund- bis Mittelschule und sind so konzipiert, dass sich auch bei Gruppen mit hoher Diversität alle angesprochen fühlen und einbringen können.

Dieses wertvolle, kluge und benutzerfreundliche Handbuch (ebenso wie sein Vorgänger – Lese-Rezepte von Elfi Fritsche und Gudrun Sulzenbacher) sollte in keiner Bibliothek fehlen!

- NvM

Weitere Titel und Rezensionen folgen!

NvM= Nikola von Merveldt
KE= Katja Eder
VK= Vera Kahl
KW= Karina Wrona
KS= Katrin Seewald
KP= Katja Pfeiffer
SB= Sylvia Bogdain
SW= Sarah Wildeisen
JPS= Jule Pfeiffer-Spiekermann
MD= Martin Deutsch