pinselfisch - Kunst- & Literaturworkshops für Menschen jeden Alters




Sortiert nach:
Suche:
1,2,3,4 Lieblingstier
Lohf, Sabine | Text & Illustration
2016

1,2,3...ein Sack voller Knöpfe
Lohf, Sabine; Hergane, Yvonne | Text & Illustration
2015

10 Minuten Dings
Brunke, Timo | Hesselbarth,Susann & Hosmann, Caroline (Text, Fotografie, Gestaltung)
2013

365 Basteltage
Lemire, Sabine
2014

365 Dinge aus Papier und Pappkarton
Watt, Fiona
2012

Alle Welt
Mizielińska, Aleksandra | Mizieliński, Daniel
2013

Alles Farbe
Atelier Flora | Text & Illustration
2012

Alles im Blick: Buchstaben
Mizielińska, Aleksandra | Mizieliński, Daniel
2015

Alles Lecker!
Maxeiner, Alexandra | Kuhl, Anke
2012

Alles Papier
Egger, Sonja
2016

APP Kibunet - Geschichten selber machen
nur AppStore
2014

APP Lifeline Textadventure
Google Play / Appstore
2016

Auf die Kleckse, Schnipsel, los
Kaergel, Julia | Text & Illustration
2014

Baumhaus, Brücke, Wasserrad
Delalandre, Benoît | Labarre, Amandine & Sénégas, Stéphane
2010

Bienen
Socha, Piotr | Text & Illustration
2016
DJLP 2017

Blätter und ihre Bäume
Kirkham, Tony | Exley, Holly
2018

Buchbinden für Kinder
Boerboom, Peter/Proetel, Tim
2018

Camping
Mühlenberg, Eilika | Text & Illustration
2014

Das Beste von allem
Bauer, Jutta & Spitzer, Katja | Text & Illustration
2015

Das Beste von allem
Bauer, Jutta & Spitzer, Katja | Text & Illustration
2015

Das Buch, gegen das kein Kraut gewachsen ist
Anger-Schmidt, Gerda | Habinger, Renate
2011

Das kunterbunte Monsterbuch
Hooggstad, Alice | Text & Illustration
2015

Das Land Manglaubteskaum
Messenger, Norman | Text & Illustration
2013

Das magische Malbuch Picasso
Fay, Claire | Text & Illustration
2019

Das Regentage Kreativbuch
Meesenburg, Kalinka
2017

Das Schulschwein
Liebers, Andrea | Gröhlich, Susanne
2019

Das Superbuch für Superhelden
Ford, Jason
2014

Das Urlaubsbuch für Kinder und Eltern
Scholl, Claudia
2014

Der magische Wald
Hyland, Angus | Eason, Rohan Daniel
2018

Der wilde Watz
Manceau, Edouard | Text & Illustration
2017

Die fünf Sinne
Tullet, Hervé | Text & Illustration
2010

Die ganze Welt
Couprie,, Katy & Louchard, Antonin | Text & Illustration
2014

Die große Textilwerkstatt
Lohf, Sabine
2019

Die Märchen-Box. Erfinde Deine eigenen Geschichten
Erfinde Deine eigenen Geschichten | Laval, Anne
2018

Die Pop-up-Werkstatt für Kinder
von Stemm, Antje | Text & Illustration
2016

Draußen
Drews, Judith | Baltzer, Lilli
2015

Drüber & Drunter: Die Stadt
Baumann, Anne-Sophie | Haurd, Alexandra
2015

Echt wahr?
Damm, Antje | Text & Illustration
2014

Ein guter Tag hat hundert Punkte
Weber, Thomas
2014

Ein Jahr im Wald
Dziubak, Emilia | Text & Illustration
2016

Eine Maus in meiner Hand
Albon, Lucie | Text & Illustration
2014

Eins, zwei, drei, Tier - APP
Budde, Nadia | Text & Illustration
2018

Entdecke Deine Stadt
Leitzgen, Anke M. | Rienermann, Lisa (Art direction)
2010

Entdecke, was Dir schmeckt
Leitzgen, Anke M. | Rienermann,Lisa (Autor, Illustration, Coverdesign)
2012

Erforsche das Meer
Leitzgen, Anke M. & Bockelmann, Anna | Kjær, Signe
2016

Erforsche Deine Welt
Leitzgen, Anke M. | Rienermann, Lisa
2011
Auswahlliste DJLP 2012

ErlebnisWelt Natur
Hegarty, Patricia | Hegbrook, Thomas
2017

Es war einmal ein Stück Papier
D´Aquino, Andrea
2017

Extrembasteln
Heidenreich, Franziska & Langnickel, Bianca
2012

Feiern mit Naturkindern
Hosmann, Caroline
2014

Find & Keep
Orpin, Beci
2014

Fingerprints
Deuchars, Marion | Text & Illustration
2013

Flugsaurier = Gaulfriseur
Urbach, Stefanie | Bonke, Jens
2011

Forschungsgruppe Erbsensuppe oder Wie wir Omas großem Geheimnis auf die Spur kamen
Patwardhan, Rieke
2019

Frag mich
Damm, Antje | Text & Illustration
2012

Fragen an Europa
Susan Schädlich | Grotrian, Gesine
2019

Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit
Eland, Eva | Text & Illustration
2019

Geschenke basteln
von Stemm, Antje
2014

Grausame Welt? Nachdenken über Gut und Böse
Duthie, Ellen | Martagón, Daniela
2019

Grimms Märchen ohne Worte
Flöthmann, Frank | Text & Illustration
2013

Gruseln
Leitzgen, Anke M. & Grotrian, Gesine | Text & Illustration
2014

Haltet den Die !
Klein, Horst | Text & Illustration
2016

Handlettering
Kerschbaumer, Julia
2017

Helden-Atlas: 101 Frauen und Männer, die die Welt verändert haben
Colombo, Miralda | Faccioli, Ilaria
2019

Heute bin ich
van Hout, Mies | Text & Illustration
2012
Nominiert für den DJLP 2013

Hirameki
Peng & Hu
2015

Hirameki - Die genialen Klecks & Kritzel Karten
Peng & Hu | Text & Illustration
2017

Hundert
Faller, Heike | Vidali, Valerio
2018
Nominierung DJLP 2019

Ich packe meinen Koffer
Schwarz, Regina | Dürr, Julia
2018

Ich sehe was - und was siehst Du?
König, Eva | Text & Illustration
2013

Ich so, Du so
Labor Ateliergemeinschaft | Text & Illustration
2017
Nominierung DJLP 2018

ILLUSTRIEREN witzig und fantasievoll
Umoto, Sachito
2014

Into nature
The Mindfulness Project/Frey, Alexandra
2019

Iss was?!
Chemnitz, Christine|Grotrian, Gesine|Häfner, Gabriela | Text & Illustration
2016
Nominierung DJLP 2017

Kaninchen gesucht
Rinck, Maranke | van der Linden, Martijn
2019

Katapult und Flitzebogen
Akiyama, Lance
2016

Kawaii-Tiere
Nguyen, Angela | Text & Illustration
2019

Keine Lust
De Monfreid, Dorothée | Text & Illustration
2018

Kinder entdecken Natur in der Stadt
Thonot, Andrea
2012

KinderKunst
Scholl, Claudia
2015

Klapp auf, klapp zu!
Matoso, Magdalena | Text & Illustration
2015

Königin der Farben
Bauer, Jutta | Text & Illustration
1998

Körper
Leitzgen, Anke M. & Grotrian, Gesine | Text & Illustration
2014

Kosmo & Klax ABC-Geschichten
Helmig, Alexandra | Becker, Timo
2018

Krimskrams - Finden und was draus machen
Huboi, Claudia
2015

Kritzeln & Klecksen
Ballhaus, Verena / Habinger, Renate
2017

Kritzeln, krakeln, schreiben
Huboi, Claudia & Nöllgen, Susanne | Text & Illustration
2013

Kritzelzauber
Tullet, Hervé | Text & Illustration
2012

Kunst Lab für kleine Kinder
Schwake, Susan | Schwake, Rainer (Fotos)
2013

Labyrinthe
Guignard, Thèo | Text & Illustration
2017

Leg los
Wilson, Henrike | Wolfermann, Iris
2019

Lyrik nervt
Thalmayr, Andreas
2014

Mach Dein eigenes Buch
Wiatrowski, Tonia
2014

Mach s selbst
Sonja Eismann, Chris Köver | Daniela Burger
2012

Mach was draus 2
Enseling, Katja | Niehoff, Ruth
2017

Mach was draus!
Enseling, Katja | Niehoff, Ruth
2016

Mal Deine Wünsche in den Himmel
Knödler, Christine | Text & Illustration
2012

Meer malen
Russel, Harriet | Text & Illustration
2014

Mein märchenhaftes Suchbilderbuch
Ellerbeck, Caroline
2019

Mein wunderbares Sammelbuch
Chakrabarti, Nina | Text & Illustration
2018

Meine Bastel-Bude
Rodabaugh, Katrina
2015

Meine Buchbinderei
Kühne, Franziska
2016

Meine bunte Welt
Kutschbach, Doris | Text & Illustration
2014

Meine GartenWerkstatt
Leitzgen, Anke M. & Ehling, Thekla | Drews, Judith
2013

Meine Welt
Mizielinska, Aleksandra & Mizielinski, Daniel & Mizielinski, Daniel | Text &Mizielinska, Aleksandra & Mizielinski, Daniel Illustration
2014

Mit Kindern die Natur entdecken
Staraß, Veronika
2011

Mitmachbuch
Tullet, Hervé | Text & Illustration
2010

Naturgeschenke
Arendt, Helena
2014

Naturkinder
Hosmann, Caroline | Text, Fotografie und Gestaltung
2012

Nur noch kurz die Ohren kraulen?
Mühle, Jörg | Text & Illustration
2015

Oups!
Fromental, Jean-Luc | Jolivet, Joëlle
2010
Auswahlliste DJLP 2011

Papierkram
Huboi, Claudia | Huboi, Claudia
2016

Pappe
Leitzgen, Anke M. & Grotrian, Gesine
2014

Pappenheim
Scholl, Claudia
2012

Pauls magische Reise
Artymowska, Aleksandra | Text & Illustration
2017

Pflanz dich glücklich
Schmidt, Silke | Text & Illustration
2018

Pflanz mal was! Vom Säen bis zum Ernten
Johansson, Annelie
2017

Piep, piep, piep
Bravi, Soledad | Text & Illustration
2011

Punkte
Macri, Giancarlo; Zanotti, Carolina | Zanotti, Clara
2017

Sachensucher
Smith, Keri | Text & Illustration
2014

Schau mal, wie es wächst!
Vast, Émilie | Text & Illustration
2019

Schere, Stift, Papier
Leech, Christine
2014

Schreib! Schreib! Schreib!
Kuick, Katarina + Karlsson, Ylva | Lundberg, Sara
2016
DJLP Sonderpreis Neue Talente 2018

Shadowology
Bal, Vincent | Text & Illustration
2019

Sketching Type
Suttey, Lee
2017

Sommerschnee und Wurstmaschine
Cichocki, Sebastian | Mizielińska, Aleksandra & Mizieliński, Daniel
2013
Nominierung DJLP 2014

Soooo schön!

2013

Spiel, das Wissen schafft
Press, Hans Jürgen | Press, Julian
2017

Sprachspiele. Laute – Silben – Wörter – Sätze
Bade,Eva Thörner, Cordula u.a. | Haberstock, Meike
2018

Stell die Welt auf den Kopf
Atelier Flora | Text & Illustration
2013

Stempeln, drucken, schablonieren
Hauck, Eva und Tessmann, Dorina | Text & Illustration
2017

The toolbox is you
Kluge, Maria; Dobner, Heidemarie | Weisfelt, Ilse; Phillips, Chris; Wiedner, Katharina
2017

Tierisch gut zeichnen
Barlage, Lee
2019

Treppe Fenster Klo
Machowiak, Aleksandra & Mizielinski, Daniel | Text & Illustration
2010
Luchs Kinder- und Jugendbuchpreis

Trommel Drache Bumerang
Hauck, Eva
2013

Überall Linien
Lee, Jimi | Text & Illustration
2013
Nominierung DJLP 2014

Villa Obstkiste
Henrion, Alexia
2015

Was macht man mit einer Idee?
Yamada, Kobi | Besom, Mae
2018

Was wird aus uns?
Damm, Antje | Text & Illustration
2018
DJLP Nominierung 2019

Wer holt die Kuh vom Eis?
Winkelmann, Mirja | Text & Illustration
2018

Wer rettet Henry Hoakes?
Friel, Ian | Friel, Helen
2018

Wie man sich die Welt erlebt
Smith, Keri | Text & Illustration
2011

Wir und unsere Geschichte
Pommaux, Yvan & Ylla-Somers, Christophe
2015

Worauf wartest du?
Teckentrup, Britta | Text & Illustration
2016

Zakka
Tuesday | Text & Illustration
2012

Zeich mal!
Studio Zeich mal
2014

Zwei Bilder ein Wort
Winkelmann, Mirja | Text & Illustration
2017


Weitere Titel und Rezensionen folgen!

1,2,3,4 Lieblingstier
Lohf, Sabine | Lohf, Sabine
58 Seiten, Gerstenberg

Cover

Tierbuch, ABC und Bastelbuch in einem – dazu im handlichen Quadrat-Pappkartonformat – was will man mehr? Dieses gelungene Buch ist der ideale Begleiter vom Kleinkind- bis weit ins Grundschulalter. Denn es erfüllt alle seine drei Funktionen aufs Beste: In alphabetischer Reihenfolge werden 26 Lieblingstiere auf der rechten Doppelseitenhälfte in Text und Bild dargestellt, wobei das Bild zugleich als Bastelidee gilt. Auf der linken Seite werden jeweils in vier Bildern und knappen Texten klare, schrittweise Anleitungen gegeben, wie man das Tier nachbasteln kann. Wobei sowohl vorne als auch hinten im Buch betont wird, dass es sich hier lediglich um Vorschläge handelt und der Fantasie freier Lauf gegeben ist. Als Materialien für Affe, Dinosaurier, Tukan & Co. dienen Standardbastelutensilien ebenso wie Gegenstände aus Küche und Natur, wobei auch hier die Regel gilt, dass alles ersetzbar ist und es vor allem auf den Spaß an Tier und Tun ankommt.

- NvM

1,2,3...ein Sack voller Knöpfe
Lohf, Sabine; Hergane, Yvonne | Lohf, Sabine; Hergane, Yvonne
48 Seiten, Gerstenberg

Cover

Ob Piraten, Katzen oder Eulen, ohne Knöpfe geht es nicht! Knöpfe taugen als Räder genauso, wie als Nasen, Augenklappen oder Blumenstrauß.

24 kleine lustige Zählreime führen durch den Weihnachtsmonat. Für jeden Tag gibt es was zu entdecken. Wunderhübsch gestaltet regen die Bilder zum Nachbasteln an. Kinder können mit Phantasie sicherlich noch weitere Verwendungen für bunte Knöpfe finden. Denn diese sind in jedem Haushalt sicherlich zu finden. Dazu kann auf nette Weise das Zählen gelernt werden.

Die Reime zu jeder Zahl von 1 – 24 machen nicht nur Kindern Spaß. So lachen wir herzhaft beim Vorlesen, und das nicht nur über die Eule Sybille, die schöner schreibt mit Brille. Und so sollte Vorlesen ja auch sein, es soll Spaß machen. Schön für Kinder ab etwa 2 Jahren.

- KW

10 Minuten Dings
und andere Ideen zum Leben und Schreiben

Brunke, Timo | Hesselbarth,Susann & Hosmann, Caroline (Text, Fotografie, Gestaltung)
128 Seiten, Klett Kinderbuch

Cover

Sprachspiele-Bücher kommen derzeit wieder in Mode- wie schön. Liegt dem doch sicherlich die Erkenntnis zugrunde, dass das Spiel mit der Sprache noch keinem geschadet aber schon vielen zu mehr Redemut und Ausdrucksvielfalt verholfen hat, oder? Spielen mit der Sprache war schon früher ein Geheimtipp und kann heutzutage nur noch wilder und kreativer ausfallen, nachdem so viel schicke neue Wörter sich im allgemeinen Sprachwortschatz eingelebt haben: ein Verb mit c? Kein Problem, seit chillen so verbreitet ist. Mein persönliches Lieblingswort zurzeit stammt aus Österreich: fadisieren(von fade, langweilig: „Das fadisiert mich total!“) Zum Spielen mit Sprache braucht man nicht viel - obwohl - dieses Buch bei der Hand kann sicherlich nicht schaden: hier gibt es Anregungen für Wortsammlungen, für das Anlegen von Wortschatz- und Spiel-Karteien, für Freitagstagebücher oder für Geheimsprachen, eine Reimtabelle hilft beim Reimwörtersuchen und beim Wörterunterjubeln helfen die Freunde. Ach welche Fülle an guten Ideen und spielerischen Aktionen, in den Kategorien; alleine, mit Freunden oder als kleine Rampensau kann hier jeder seine Talente entdecken und ausleben. Deutschlehrer, Schreibwerkstattleiter und Sprachjongleure aufgepasst: hier geht`s ab, und täglich 10 Minuten Dings reichen schon!

- JPS

365 Basteltage
übersetzt von Eva Eckinger

Lemire, Sabine
392 Seiten, Arena

Cover

Auch dieses dicke und wahrlich voll gepackte Bastelbuch stellt ein absolutes Highlight auf dem Beschäftigungsbuch-Markt dar. Einzig die Covergestaltung bleibt weit hinter der Qualität der Innenseiten zurück... Bei diesem Buch fällt besonders auf, dass wirklich einfache und originelle Ideen für viele Altersgruppen auch inhaltlich bunt gemischt angeboten werden. Mit jeweils realistischen Alters- und Material-Angaben versehen sowie mit einer übersichtlichen Legende bezüglich der erforderlichen Materialien und Werkzeuge können viele Ideen von Kindern in Eigenregie umgesetzt werden. Manches erfordert Erwachsenen - Sachverstand, aber die sollen ja auch mal ihren Spaß haben. Sehr schöne Ideen, wie zum Beispiel ein gemeinsames Urlaubs-Logbuch zum „Verstauen“ der Urlaubserinnerungen vom Bonbonpapier über eine Briefmarke bis zur Eintrittskarte oder ein „schnelles Gebäck“, passend zur Jahreszeit und zum Thema, machen aus einem verregneten Nachmittag eine tolle, gemeinsame Zeit. Absolut empfehlenswert für Bastelfans, Eltern, Kinder, ErzieherInnen, LehrerInnen, Omas und Opas...

- JPS

365 Dinge aus Papier und Pappkarton
übersetzt von Regina Schneider

Watt, Fiona
128 Seiten, Frech

Cover

Dieses Buch ist eine echte Entdeckung! Wenn man Umsetzungsideen für Kinder sucht, die gestalterisch den Bereich von einfach bis anspruchsvoll abdecken, und die sich sowohl thematisch als auch vom Material her an möglichst viele Anlässe anpassen lassen, findet man hier mehr als genug! Bezaubernde Bastel- und Gestaltungsideen im Zwei- und Dreidimen-sionalen Bereich mit einfachen Anleitungen und schön gestaltete Beispielseiten führen zu sofort-iger Bastellust. Und das übrigens nicht nur bei den begeisterten Bastlern sondern auch bei denen, die sich eher für basteltechnisch nicht so begabt halten. Schon allein dafür ist das Buch sein Geld wert. Besonders erwähnt werden soll aber an dieser Stelle, dass ich keine! einzige Bastel- oder Gestaltungsidee gefunden habe, die ich gestalterisch peinlich oder auch nur grenz-wertig finde. Das liegt sicher unter anderem daran, dass es der Künstlerin reicht, reizvolle Materialien zu interessanten Gestaltungs-konzepten umzusetzen, und nicht noch zusätzlich allem eine weitere „sinnvolle“ Nutzungsidee mit zu geben. Ein schönes Bild ist ein schönes Bild und muss nicht noch ein Serviettenhalter sein. Dafür ein herzliches Dankeschön und: mehr davon!

- JPS

Alle Welt
übersetzt von Thomas Weiler

Mizielińska, Aleksandra | Mizieliński, Daniel
112 Seiten, Moritz

Cover

Wo seid ihr denn dieses Jahr im Urlaub gewesen? Erkennst Du etwas wieder? Was war noch mal eine Minestrone?

 

Dieses großformatige Landkarten-Buch wirkt im ersten Moment wie ein Sammlung alter Seefahrerkarten.

Diese Illustrationen (gedämpfte, übersichtliche Farbigkeit) sehen aus, wie auf Reisen notierte Entdeckungen und wecken zweifelsohne Abenteurerlaune.

Eine Reise durch 7 Kontinente mit 42 Ländern – unerschöpflich und mit wunderbaren Anlässen, zu erzählen, zu zeigen und eigenes Wissen einzubringen.

Das Autoren-Duo hat sich ein weiteres Mal zur Aufgabe gemacht, eine andere, kindgerechte Perspektive bei grundlegendem Wissen einzunehmen.

Wie auch in „Treppe, Fenster, Klo“ haben sie mit viel Liebe zum Detail Außergewöhnliches mit ihrem ganz eigenen Bilderbuch-untypischen Stil festgehalten.

Die Zeichnungen und ergänzenden Texte (teils in Landessprache mit Erklärung) betonen Typisches des betreffenden Landes – ob Tiere, Architektur oder landschaftliche Besonderheiten. Selbst Kulinarisches findet seinen Platz.

Vollständigkeit spielt in diesem „Atlas“ keine primäre Rolle.

Vielmehr ist es der Anreiz Bekanntes zu entdecken oder Ziele für eine anstehende Reise zu finden.

Dennoch ist es nicht nur ein bebildertes Buch mit Landkarten, sondern bringt alle nötigen Informationen mit: Landessprachen, Hauptstadt, Einwohnerzahlen, Maßstab etc.!

Zusätzlich umrahmen eine Weltsicht, ein Überblick der Kontinente und zwei Doppelseiten mit Landesflaggen die über 100 Seiten.

Endlich ein Atlas, der mit der ganzen Familie und großem Vergnügen bereist werden kann!!

Außergewöhnlich und bisher einzigartig – so macht Geographie Spaß!

Und die Lücken? Länder, die nicht vorkommen? Selbst sind die Abenteurer, auch die großen!!

Gute Reise!

- SB

Alles Farbe
Atelier Flora | Atelier Flora
160 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Dieses Buch stellt eine Farbsammlung der besonderen Art vor: nicht nur ästhetisch keimfreies wird hier nach Farben sortiert, sondern ein blaues Auge/Veilchen findet sich selbstverständlich unter Blau, mit Pflaster-Strips in Hautfarbe zugepflasterte Beine unter Rosa und eine Hand voll zermatschter Schokolade darf unter Braun auch nicht fehlen...Die Farb-Sammel-Seiten laden zum genauen schauen und benennen ein, ganz zu schweigen von den Möglichkeiten, die Farbspaziergänge mit sich bringen. Zu jeder Farbe gibt es einen Reim, auch “Bunt“ ist als Farbe vertreten, genauso wie Weiß, Schwarz und Grau. Ein farbenprächtiges Buch für Kinder und Erwachsene jeden Alters!

- JPS

Alles im Blick: Buchstaben
Mizielińska, Aleksandra | Mizieliński, Daniel
24 Seiten, Moritz Verlag

Cover

Ein herrliches Gewimmel! Dieses Pappbilderbuch bereitet ein schier unendliches Such-Vergnügen. Auf 11 Doppelseiten sind Wörter zu entdecken, die mit den Buchstaben beginnen, die oben links und rechts in den Ecken abgebildet sind. Jeweils darunter steht eine Zahl: so viele Wörter können in jedem Fall gefunden werden. Und wer erstmal in Fahrt ist, der hört auch so schnell nicht wieder auf! Das Buch, offen herum liegen gelassen, ist eine anregende und aufregende Einladung für Menschen jeden Alters. Für Fortgeschrittene gibt’s auch ordentlich was auf Englisch zu entdecken, und auch nach mehrmaligem Anschauen findet sich immer wieder Neues. Viele Figuren tauchen auf allen Seiten auf und erzählen so eine eigene Geschichte. Ach, wie schön und geistreich kann man Kindern Lust machen, auf die Welt der Buchstaben!

- JPS

Alles Lecker!
Von Lieblingsspeisen, Ekelessen, Küchendüften, Erbsenpupsen,Pausenbroten und anderen Köstlichkeiten

Maxeiner, Alexandra | Kuhl, Anke
32 Seiten, Klett Kinderbuch

Cover

Wer „Alles Familie“ mochte, wird „Alles Lecker“ lieben: Sachinformationen zum reichhaltigsten Thema der Welt, in gewohnt spritziger Art aufgetischt! Was Menschen in anderen Weltgegenden so frühstücken wird genauso witzig und anschaulich dargestellt, wie zum Beispiel der Unterschied zwischen Bio-Tierhaltung und Massentierhaltung. Wie heißen noch mal die Menschen, die bestimmte Nahrungsmittel nicht essen? Warum essen die Menschen in Indien kein Rindfleisch und in arabischen Ländern kein Schweinefleisch? Wo auf der Zunge schmeckt man besonders intensiv das Saure, das Süße oder das Bittere? Dass Nahrungsmittel auf der Welt sehr ungleich verteilt sind, kann auf einer Karte betrachtet werden und dass bei uns sogar vieles weggeworfen wird, was eigentlich noch gut ist, sollte zu denken geben. Dass jeder Mensch ein Lieblingsessen hat, aber auch ein individuelles Ekelgefühl mit manchem Essen verbindet, kann anhand des am Ende des Buches befindlichen Fragebogen schnell nachgeprüft werden: ein spielerisch leichter Einstieg in ein komplexes Thema, wärmstens zum mitmachen empfohlen!

- JPS

Alles Papier
40 DIY-Projekte zum Nachmachen

Egger, Sonja
144 Seiten, Haupt

Cover

Das über dieses zauberhafte Buch erst „so lange“ nach seinem Erscheinungstermin eine Rezension verfasst wird, liegt daran, dass das Buch seit Erscheinen permanent im Einsatz ist. Und das ist nicht verwunderlich, denn viele der hier vorgestellten und leicht nachzuarbeitenden Ideen verlieren nie ihren Charme! Unterteilt ist das Buch in die vier großen Kapitel: Schenken, Verpacken, Wohnen und Feiern.

Allem voran gestellt ist eine kleine Material-und Werkzeugkunde.

Am Schluss gibt es Kopiervorlagen, Bezugsquellen und 8 Papierbögen zum direkten Verbasteln und in der Mitte des Buches, kenntlich gemacht auf grünen Seiten, finden sich Grundtechniken des DIY mit Papier in diesem Buch: Kleben, Schneiden, Schöpfen, Stempeln und Falten. Hier werden kurz und knapp Begriffe und Materialfragen geklärt, die zugeordneten Symbole finden sich auch bei den Anleitungen wieder. In der Projektübersicht ist schnell zu erkennen, wie viel Zeit und Fingerspitzengefühl für das jeweilige Objekt eingesetzt werden sollte.

Von den Bücherndes Haupt Verlags ist man ein außerordentlich ästhetisches Design, eine solide Verarbeitung und eine gute inhaltliche Struktur gewohnt. Immer wieder ist es ein Vergnügen, mit diesen Büchern zu arbeiten!

- JPS

APP Kibunet - Geschichten selber machen
nur AppStore

nur AppStore


Cover

Geschichten selber machen: Mit dieser App können Kinder ab 5 Jahren eigene Bilderbuchgeschichten erstellen. Hierzu steht ein großer Vorrat an schön gestalteten Hintergründen, Personen und Gegenständen zur Verfügung. Auf jeder Seite kann natürlich auch Text eingefügt werden.

Beispielstories machen Lust aufs eigene Erfinden. Tipp: ausführliche Anleitung gemeinsam vorher lesen 

nur iOS

 

http://www.kibunet.de/

- KS

APP Lifeline Textadventure
kostenpflichtig

Google Play / Appstore


Cover

Spiele App für Kinder ab 10 Jahren, die ohne Grafik auskommt und gerade total angesagt ist: nur über Textnachrichten verständigt man sich zum Beispiel mit dem gestrandeten Astronauten Taylor und erkundet mit ihm einen fremden Planeten. Ähnlich wie bei den Büchern aus der Reihe „Du entscheidest selbst“, hat man die Möglichkeit zwischen 2 Antworten zu wählen. In der gleichen Machart sind verschiedene Adventures erhältlich, die in unterschiedlichen Settings spielen.

 

Android und iOS

- KS

Auf die Kleckse, Schnipsel, los
Kaergel, Julia | Kaergel, Julia
96 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

„In diesem Buch darfst du alles.“ So eine Einladung lässt wahre Bastlerherzen höher schlagen. Zumal das nötige Werkzeug für die Bastelabenteuer, zu dem dieses Buch einlädt, so ziemlich in jedem Haushalt vorrätig ist. Auf 96 Seiten kann man dann mit Kritzeln, Drucken, Malen, Zeichnen, Klecksen, Frottagen kreativ werden – unter der sachkundigen, klaren und witzigen Anleitung der erfahrenen Hamburger Künstlerin Julia Kaergel. Im Stil der neuen Kreativ-Malbücher, die nicht mehr Ausmalen anfordern, sondern zum Weitermalen bzw. –kreieren auffordern, können junge Kinder vom Vorschulalter bis ins Gymnasium ausprobieren, wie mit ganz einfachen Techniken berauschende Effekte erzielt werden. Ob Muschelmuster rauschende Röcke hervorbringen, aus Klecksen Masken werden oder Fingerabdrücke sich in freche Figuren verwandeln, das Resultat überrascht, befriedigt und motiviert unweigerlich. Die Buchseiten sind nicht nur Anregungen und Einübung in künstlerische Basistechniken, sondern Sprungbretter zu eigenen kreativen Projekten. Innerhalb der Flut aktueller Bastelbücher, die Kreativität oft eher ersticken als beflügeln, ist „Auf die Kleckse, Schnipsel, los!“ Rettungsboje, Eisbrecher und Kreuzschiff in einem.

- NvM

Baumhaus, Brücke, Wasserrad
50 Projekte mit Holz und Schnur

Delalandre, Benoît | Labarre, Amandine & Sénégas, Stéphane
30 Seiten, Velber

Cover

„Im Leben eines jeden Abenteurers muss man unbedingt wissen, wie man bestimmte Knoten macht.“ Das und vieles mehr lernt man in diesem Buch aus Frankreich, das den Pfadfinder in Jung und Alt weckt. „Holz, ein Seil, Werkzeuge und etwas Geschicklichkeit reichen aus, um etwas Tolles zu bauen“, verspricht der Band, und regt zu Projekten an, die unvergessliche Erinnerungen an abenteuerliche Kindheitssommer garantieren. Auf eine kurze Einführung in Holzbearbeitung, Holzverbindungen, Knoten und Werkzeuge, folgen Anleitungen zu Konstruktionen am Wasser (Brücken, Mühlen, Staudämme), Wurfgeschossen (Schleuder, Armbrust, Pfeil und Bogen), Musikinstrumenten (Lockpfeifen, Panflöte, Schlagzeuggerüst), Hütten, mit allem, was dazu gehört (Möbel, Leiter, Turm) und Drachen. Während inzwischen Kindern in vielen Bastelbüchern noch nicht einmal die Handhabung einer Schere zugetraut wird, geht es hier mit Taschenmesser, Säge und Beil zur Sache. Überhaupt sind die Konstruktionen Projekte für wahre Werker, die schon etwas Erfahrung oder einiges Geschick mitbringen sollten. Dafür erwirbt man damit für sein Leben lang die Fähigkeit, gleich Robinson auf einer einsamen Insel überleben zu können.

- NvM

Bienen
übersetzt von Thomas Weiler

Socha, Piotr | Socha, Piotr
80 Seiten, Gerstenberg

Cover

Apis mellifera, die westliche oder europäische Honigbiene, spielt für unsere Ernährung eine zentrale Rolle. Ohne die „Hochleistungs-Bestäubung“ der Bienen würde der Ertrag von Früchten und Obst wesentlich geringer ausfallen. Daher ist es durchaus sinnvoll, den kleinen und fleißigen Insekten ein großformatiges Bilderbuch zu widmen. Dem polnischen Illustrator Piotr Socha ist es gelungen, interessante und informative Fakten über die Honigbienen in witzige Illustrationen zu übersetzen. Hierbei ist die Illustration weit mehr als eine „Beleuchtung“ des Textes, sie schafft es vielmehr, den Bienen Individualität und Charakter zu geben und damit aus der Insekten-Ecke zu holen. Mit fachlicher Unterstützung zweier Warschauer Professoren gelingt Socha die Erzählung der umfangreichen Geschichte der Honignutzung durch den Menschen und der Imkerei. Des Weiteren wird die Bedeutung der Bienen und des Honigs in der Mythologie, für die Medizin und die Schönheitspflege eindrucksvoll aufgezeigt. Ein lehrreiches und dabei überhaupt nicht verstaubtes Sachbuch, das es zu recht auf die Auswahlliste zum DJLP geschafft hat!

- JPS

Blätter und ihre Bäume
Ein Memo-Spiel

Kirkham, Tony | Exley, Holly
Laurence King

Cover

Das sehr schön gestaltete Baum-Blätter-Memo lässt wohl das Herz jedes Dendrologen höher schlagen: 25 Baumarten werden ihre jeweils charakteristischen Blätter zugeordnet, sodass beim oftmaligen Spielen die Zuordnung buchstäblich jedes Blattes beim nächsten Waldspaziergang kein Problem mehr darstellen wird. Aufwändig gestaltet und mit einigen Zusatzinformationen im Booklet versehen, gehört dieses Memo-Spiel zur unverzichtbaren Ausstattung der Biologiesammlung jeder Schule.

 

- MD

Buchbinden für Kinder
Vom einfachen Blitzbuch zum Spionageheft

Boerboom, Peter/Proetel, Tim
160 Seiten, Haupt

Cover

Dieses Buch richtet sich ausdrücklich an Kinder, die natürlich gerne die Hilfe von Erwachsenen annehmen dürfen. Die Autorin Petra Paffenholz stellt hier verschiedene Techniken vor, mit denen man einfache und kompliziertere Bücher herstellen kann. Dabei werden mit Schritt-für-Schritt-Fotos die Arbeitsgänge unmissverständlich gezeigt und das „ich-kann-das-nicht-Gefühl“ kommt erst gar nicht auf. Vom einfachen Falten über das Schneiden und Kleben bis hin zum „klassischen“ Buchbinden kommen alle Techniken vor. Nebenbei werden noch kurz und knapp die Fachbegriffe erklärt, das Material vorgestellt und, last but not least, die Lust am eigenen Experiment gefördert. Ein tolles Buch für Schule und Freizeit, sollte in keiner Kinderbibliothek fehlen!

- JPS

Camping
Urlaub mit Wind und Wirbel

Mühlenberg, Eilika | Mühlenberg, Eilika
34 Seiten, Atlantis

Cover

Ein Urlaub auf dem Campingplatz garantiert ein gewisses Gewimmel. Reichlich Kinder und Erwachsene in Zelten und Campinganhängern, am Wasser und in der freien Natur- da bleibt keiner lange allein.

Die vorliegende Wimmel-Bilderbuchgeschichte kommt vollkommen ohne Worte aus. Auf der Spur verschiedenster Protagonisten entwickeln sich hier die Geschichten im Auge des Betrachters und das grüne Gummi-krokodil, das vom Wind erfasst wird, erlebt die wildeste Geschichte. Allerdings sind ein kleiner Gartenzwerg, ein Gänsepaar, ein Biber, ein Fön und auch eine Brille stets irgendwo im Bild, und liefern Erzähl- und Gesprächsanlässe. An jeder beliebigen Stelle der doppelseitigen Bild-Tableaus können sich Geschichten ergeben, keine wie die andere und bei jedem Erzählen wieder neu. Jeder Erzähler kann sich eine Figur aussuchen und so in eine bestimmte Rolle schlüpfen. Diese Figur kann man nun von Seite zu Seite begleiten. Es gibt jede Menge verschiedener Suchanlässe und Möglichkeiten, sich mit diesem Buch zu vergnügen. Wir wünschen dabei viel Spaß!

- JPS

Das Beste von allem
Bauer, Jutta & Spitzer, Katja | Bauer, Jutta & Spitzer, Katja
112 Seiten, Aladin

Cover

Welch eine Sammlung!

Das Beste von Allem ist in vieler Hinsicht wirklich das Beste: 63 deutschsprachige Illustratorinnen und Illustratoren (inklusive ein paar ihrer begabten Nachkommen) zeichnen in diesem Buch, was das Zeug hält. Das besondere ist, dass KEINE Geschichten erzählt und keine Spannungsbögen über mehrere Seiten gespannt werden; jede einzelne Zeichnung steht für sich und befindet sich, gemeinsam mit bis zu 19 anderen Exemplaren zum selben Thema, jeweils auf einer Buchseite. Zu 54 verschiedenen Themen finden sich hier Illustrationen von Bäumen über Pferde, Cowboys, Schurken, bis zu Abbildungen von Häusern oder vom Allerdöfsten. Die Texte sind jeweils in Deutsch und in Englisch verfasst, was zum Beispiel auch den Einsatz in der Arbeit mit Kindern mit Migrationshintergrund erleichtert. Dieser Katalog der Illustrationen ist schön, wild und ungeheuer inspirierend. Wunderbar!

- JPS

Das Beste von allem
Bauer, Jutta & Spitzer, Katja | Bauer, Jutta & Spitzer, Katja
112 Seiten, Aladin

Cover

Alter d. Kinder:

alle, auch altersgemischt, bis Erwachsenenalter!

Max. Gruppengröße:

max. 20 Personen

Zeit:

beliebig viele kurze Einheiten, ca. je 10-15 Min.

Ergebnis:

Spontanität, Bewegung, sprechen, spielen, malen u.v.m.

 

 

- JPS

Das Buch, gegen das kein Kraut gewachsen ist
Kräuter und Gewürze von Augentrost bis Zimt

Anger-Schmidt, Gerda | Habinger, Renate
116 Seiten, Nilpferd in Residenz

Cover

Wer hinter diesem Titel einen esoterisch angehauchten Kräutergesundheitsratgeber vermutet, der irrt gewaltig. Mehr verraten da schon die Namen des mehrfach preisgekrönten Autorengespanns: Gerda Anger-Schmidt, österreichische Kinderlyrikerin in der Tradition Jandls, und Renate Habinger, kräuterkundige Buchkünstlerin im allumfassenden Sinne, laden mit diesem Band auf eine herrlich sinnlich-unsinnige und dabei fachlich akkurate Entdeckungsreise in Kräuter- und Suppentöpfe ein. In übersichtlichem Layout werden Kräuter und Gewürze knapp und sachkundig vorgestellt mit Angaben zu Namen, Vorkommen, Anwendung in der Küche, Kosmetik und Hausapotheke. Diese Systematik wird dann fröhlich unterlaufen von Wort- und Bildspielen aller Art: Gedichte, Geschichten, Rezepte, Blumen- und Fingerfahrspielrätsel fordern alle zum Experimentieren in Kopf und Küche auf. Fachinformation wie die Anordnung der Blüten, Bezeichnungen der einzelnen Pflanzenteile oder Formensprache der Blätter werden dank Habingers Illustrationen so verführerisch vermittelt, dass man dem Titel nur zustimmen kann: Gegen diese Art von spielerischer und lebensbereichender Wissensvermittlung ist garantiert kein Kraut gewachsen!

- NvM

Das kunterbunte Monsterbuch
Hooggstad, Alice | Hooggstad, Alice
32 Seiten, Aracari

Cover

Dieses bezaubernde Bilderbuch ist u.A. ein Ausmalbuch und kommt ganz ohne Worte aus. Es erzählt die Geschichte eines kleinen Mädchens, dass die schwarzweiße Welt, in der es lebt, mit Buntstiften bemalt und verschönert. Das Mädchen malt freundliche und farbenfrohe Monster -  und diese werde sofort lebendig. Und nicht nur das, sie wachsen auch noch beständig und nehmen ihrerseits die Buntstifte in die Hand. So wird nach und nach die Stadt immer bunter, Monster und Kinder malen um die Wette und die schöne, bunte Stadt ist fast nicht wieder zu erkennen. Aber wie im wirklichen Leben wird es der herrschenden Obrigkeit in Form des Polizisten zu bunt, und die Kinder müssen die Stadt wieder abwaschen. Den Rest besorgt ein kräftiger Regen. Als alles wieder Schwarzweiß ist, sieht man die Farbmonster, die sich zwischenzeitlich in Sicherheit gebracht hatten. Am Ende malen sie wieder, gemeinsam mit den Kindern, in einer Ecke des Stadt erneut die Wände bunt. In den wimmeligen Bildern steckt genug Gesprächsstoff und Anlässe für Beobachtungen und eigene Farbfantasien. Buntstifte anspitzen und loslegen...

- JPS

Das Land Manglaubteskaum
Übersetzung Katharina Orgass und Gerald Jung

Messenger, Norman | Messenger, Norman
32 Seiten, Gerstenberg

Cover

Das Land Manglaubteskaum ist eine Insel, die gelegentlich ihren Standort wechselt, um nicht entdeckt zu werden. Sich dessen bewusst, macht sich der Autor und Zeichner gewissenhaft und zielstrebig ans Werk, um möglichst viele dieser kuriosen Erscheinungen festzuhalten. Mit Buntstift, zart und doch farbenprächtig, zeichnet Messenger die Tier- und die Pflanzenwelt der Insel, deren menschliche Bewohner und ihre Häuser. Dazu die Landschaft- oft detailreich ergänzt auf den ausklappbaren Seiten des Buches. Wunderbar skurrile Erfindungen, wie z.B. der Besteckbaum werden ausführlich beschrieben. Jede Doppelseite steht unter einem Hauptthema, ein kurzer Einleitungstext erläutert es. Alle weiteren Texte sind, wie in einem Skizzenbuch nicht nur in Leserichtung längs sondern auch quer gesetzt, wo das Buch zur Seite gedreht werden soll. Die Typographie erinnert an eine zarte Handschrift.

Alles in Allem ein bemerkenswertes und überaus poetisches Bilderbuch, welches zum Anschauen für Menschen jeden Alters gleichermaßen geeignet ist und ältere Kindern und Erwachsene mitnimmt auf eine Reise in eigene Fantasiewelten, zauberhaft und stark.

- JPS

Das magische Malbuch Picasso
App ergänzend verfügbar

Fay, Claire | Fay, Claire
16 Seiten, Prestel

Cover

Das magische Malbuch Picasso ist eine echte Entdeckung. In Kombination mit der App BLINKBOOK, die kostenlos über den App Store oder GooglePlay herunter geladen werden kann, wächst dieses Malbuch weit über die analogen Möglichkeiten hinaus. Zunächst malt jedes Kind eine Umrisszeichnung der Person Picasso und eine Figur für sich selbst farbig aus. Mit dem anschließenden Selfie kann das Kind Teil der Welt Picassos werden, die in bewegten Bildern zum Leben erweckt wird. Auf jeder Malbuch-Seite wird ein Werk von Picasso und dessen Stimmung vorgestellt. Oder die Atelierräume, die Tiere und die Gegenstände des Ateliers können ausgemalt werden. Mit den nach und nach kolorierten Seiten und den Fotos, die jeweils anschließend von den Seiten gemacht werden sollen, sind die Kinder selbst in der Lage, ihre Bilder zu animieren. Dabei werden sie persönlich angesprochen, die ausgemalten Bilder werde in unterschiedlichen Sequenzen im Atelier gezeigt und „von Picasso selbst“ kommentiert. Hierbei geht es natürlich nicht darum, die Original-Farben zu treffen, der Spaß entsteht vor allem dadurch, dass mit jeder kolorierten Seite ein weiteres animationsfähiges Szenario entsteht, dass die Betrachter überrascht und die jungen Künstler lobt.

Und für alle, die nun Lust bekommen haben, weiter in die Materie von Picassos Kunst einzutauchen, befinden sich auf der Rückseite des Malbuches die  Originalkunstwerke noch mal in verkleinerter Form.

Für mich ein kreatives und bereicherndes, digitales Spielzeug für Kinder zwischen 5 und 12!

Hoffentlich gibt’s bald weitere magische Malbücher! 

- JPS

Das Regentage Kreativbuch
Gute-Laune-Projekte zum Basteln, Malen, Spielen und mehr

Meesenburg, Kalinka
176 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

Die Idee, verschiedene Bastel-und Mitmach-Angebote zum Thema Regenwetter zusammen zu stellen, ist gar nicht übel. So ist das Schietwetter nicht mehr nur „schlecht“, sondern eine Einladung, sich dennoch etwas Gemeinsames vorzunehmen. Unterteilt in die Bereiche: Küche, Werkstatt, Spiele und „outdoor“ bietet die Autorin unterschiedlich aufwändige Ideen und Spielmöglichkeiten rund um das Regen-Wetter. Im Schlussteil des Buches finden sich Schablonen und Vorlagen, die nicht unbedingt nötig gewesen wären. Für die meisten Aktionen brauchen die Kinder einen Erwachsenen der mitmacht, aber in diesem Sinne habe ich den Ansatz des Buches auch verstanden: es sind ja oft die Erwachsenen, die das Regenwetter als Ausschlusskriterium ins Feld führen... Also rein in die Gummistiefel und viel Spaß im Regen!!!!

- JPS

Das Schulschwein
Liebers, Andrea | Gröhlich, Susanne
32 Seiten, Peter Hammer

Cover

In Finns Klasse gibt es Streit: Mehmet und Yasin gefällt es nicht, dass Laila als Türkin neben Finn sitzen möchte und fordern, dass sie sich neben ein Mädchen setzen solle. Frau Mayer kann nur mit ihrer Ich-spreche-jetzt-ein-Machtwort-Stimme die beiden dazu bringen, sich wieder hinzusetzen und Laila in Ruhe zu lassen. Daraufhin wird das Klassenprojekt besprochen und Finn schlägt vor, das Minischwein seiner Tante, das gerade bei ihnen zu Hause wohnt, als Klassentier zu adoptieren. Verständlicherweise hat Mehmed hier auch einiges einzuwenden. Doch dann taucht Miss Piggy plötzlich auf, die Finn hinterhergelaufen ist und Mehmed ist sofort Feuer und Flamme für diese Idee…
Eine kurzweilige, großformatig illustrierte Erstlese- und Schulgeschichte über Integration und Toleranz und darüber, dass theoretische Ideen manchmal dem Praxistext nicht standhalten.

- MD

Das Superbuch für Superhelden
Kritzeln, malen und dabei die Welt retten!

Ford, Jason
128 Seiten, Knesebeck

Cover

„Kritzeln, malen und dabei die Welt retten“– das könnte auch Teil meines Lebensmottos sein. Dennoch fehlt mir das Zeug zum Superhelden. Schon auf der ersten Seite lässt sich unschwer erkennen, dass ein dreieckiger Oberkörper ein unabdingbares Muss für Superhelden ist. Denn Schritt für Schritt wird hier das Zeichnen von Superhelden vorangebracht, inklusive der dazu gehörigen Superhelden-Kleidung, Superhelden-Waffen, Superhelden-Fahrzeuge und einiger Geheimschriften, Masken und anderer Utensilien. Hier findet sich eine Menge Material für angehende Hauptfiguren- denn das ist ja schließlich die Hauptsache am Zeichnen: Du kannst alles sein, was du zeichnen kannst! Da kann es gar nicht schaden, Körperausdruck und Flughaltung mehrfach zu zeichnen, denn von nix kommt nix. Weibliche Superhelden sind in diesem Band leider nicht vorgesehen- das ist schade, aber symptomatisch. Oder liegt es doch einfach am Körperbau?

- JPS

Das Urlaubsbuch für Kinder und Eltern
Ideen zum Basteln, Spielen und Spaß haben

Scholl, Claudia
160 Seiten, Haupt

Cover

Das Schönste am Urlaub ist, dass man da mal endlich seine Zeit selbst gestalten darf. Egal ob zu Hause, am Meer, in den Bergen, in der Stadt oder im Schnee, die Ferienorte bieten viel zu entdecken. Dieses fantasievolle und zugleich ungemein praktische Urlaubsbuch lädt die gesamte Familie dazu ein ihre Ferien intensiver, ungezwungener und nachhaltiger zu genießen. Das fängt noch recht konventionell an mit selbst gebastelten Urlaubsbüchern, in denen man in Text und Bild Eindrücke festhalten kann. Originell wird es vor allem dort, wo vor Ort gefundenes (Recycling)-Material neu verwertet wird, etwa um Souvenirs in diversen gefalteten Schachteln und schnell genähten Taschen zu sammeln, Schmuck aus Münzen oder Bonbons zu fabrizieren, Behausungen aus Verpackungen zu bilden oder potentiell gefährliche Wartezeiten im Restaurant mit schnell improvisierten Basteleien zu entschärfen. Aus Wäscheklammern entstehen Tiere, aus Plastiktüten Drachen, aus Ohrenstäbchen Tiermobiles. Material, Muster und Ideen bieten sich überall, wenn man nur hinschaut. Das Buch möchte weniger Anleitung als Anregung sein – Anregung dazu, den Urlaub mit wachen Augen und gelassener Kreativität noch schöner zu machen. Fern von Konsumrausch zeigt es, dass ein paar Stifte, Schere, Kleber, Nadel und Faden im Gepäck absolut ausreichen, um die tollsten Kreationen zu entwickeln und dass die schönsten Souvenirs aus den Materialien entstehen, die die meisten Urlauber übersehen.

- NvM

Der magische Wald
Schaurige Geschichten mit Bildkarten erzählen

Hyland, Angus | Eason, Rohan Daniel
20 Seiten, Laurence King

Cover

Mit diesen großformatigen, soliden Bildkarten im schwarz-weißen Schraffur-Stil können angehende Geschichtenerzähler in schaurig-schöne Märchenwelten eintauchen. Einhörner, Menschenfresser und der Tod begegnen einem im Wald und müssen eingereiht werden in eine Erzählung, die sich in unendlich vielen Kombinationen (um genau zu sein: 2.432.902.008.176.640.000 Permutationen) entfalten kann; die Erzähler entscheiden, ob die unheimliche Gestalt am Grab ein guter Geist oder ein rachesüchtiger Wiedergänger ist, ob die holde Jungfrau tot daliegt oder lediglich schläft. Egal, wie man sich entscheidet, die kunstvoll gestalteten Bildkarten schließen visuell jeweils nahtlos aneinander an - Felsen wandeln sich zu Treppenstufen, die ins Labyrinth führen, Baumäste laufen in Lichtungen aus, Dornenranken werden zu Wurzeln. Damit greift das Bildkartenspiel die Myorama-Tradition aus dem 19. Jahrhundert auf, das dem faszinierten Publikum das beliebige Zusammenstellen von Panorama-Landschaften erlaubte. Diese moderne Variante mit Anleitungen zu vier verschiedenen Spielvarianten kombiniert Elemente aus Fantasy, Schauerroman und Märchen und verführt damit zur zeitlosen Kunst des Geschichtenerzählens.

- NvM

Der wilde Watz
Manceau, Edouard | Manceau, Edouard
32 Seiten, Moritz Verlag

Cover

Angst vor nächtlichen Geistern oder Monstern – welches Kind kennt das nicht? Wie man solche Ängste zähmen und in Mut umwandeln kann, das führt dieses ermutigende Bilderbuch vor. Mit Aberwitz werden dem wilden Watz nach und nach die spitzen Hörner, die langen Arme, die scharfen Zähne und die breite Nase weggekitzelt – und werden zu Mond, Bäumen, Zaun und Auto vor dem kleinen Haus, in dem das Ich sicher und beruhigt schlafen kann. Denn sollte je noch einmal so ein Ungetüm auftauchen, dann heißt es: „Ich kitzle dich, du WILDER WATZ!“. Vor schwarzem Hintergrund verliert das aus einfachen Formen zusammengesetzte Monster von Seite zu Seite seine Bedrohlichkeit, während der kindliche Betrachter an Mut, Zuversicht und Selbstvertrauen gewinnt. Garantiert wird das ein Gute-Nacht-Vorleseklassiker, der Kinder vor lauter Kitzeln äußerlich erschöpft vor allem aber innerlich gestärkt einschlafen werden lässt.

- NvM

Die fünf Sinne
Tullet, Hervé | Tullet, Hervé
130 Seiten, Knesebeck

Cover

Der französische Maler und Bestsellerautor Hervé Tullet hat schon viele Bücher gemacht, die Kinder dazu einladen die Welt mit allen Sinnen zu erfahren. In diesem Band nun werden Sehen, Riechen, Hören, Schmecken und Tasten selbst zum Thema. Großzügige Pinselstriche in starken Farben stimulieren den Sehsinn, hinterfragen aber auch Konventionen visueller Wahrnehmung. Schwieriger wird es mit den anderen Sinnen, denn schließlich muss im Buch auch Gehörtes, Gerochenes, Geschmecktes und selbst Gefühltes zunächst nur für die Augen lebendig werden. Aber das ist gerade das Spannende, denn Tullet ist Meister der Synästhesie, der künstlerischen Eselsbrückenbildung zwischen den Sinnen. Minimalistisch bleiben die Texte – mal Fragen, Aufforderungen oder Aufgaben, meist aber Bezeichnungen für das, was das Bild oft nur andeuten kann. Die bunten, bewegten Seiten vermitteln auch schon kleinsten Kindern auf spielerische Weise ein breites Wahrnehmungsspektrum, das zugleich jede Menge Gefühle, Erinnerungen, Fantasien und Kreativität freisetzt.

- NvM

Die ganze Welt
Couprie,, Katy & Louchard, Antonin | Couprie,, Katy & Louchard, Antonin
256 Seiten, Gerstenberg

Cover

In diesem Fall ist die Freude über die Paperback-Neuauflage durch den Gerstenberg Verlag noch weitaus größer. Die ganze Welt ist seit über einem Jahrzehnt ein zentrales Buch in der Leseförderung und Sprachbildung. Zahlreiche Umsetzungen mit Kindern und Erwachsenen in Workshops in aller Welt machen das Buch für uns zu einem Schlüssel unserer Arbeit als Literaturvermittler! (Eine ausführliche Rezension des Buches befindet sich unter demselben Titel bei der früheren Ausgabe.)

- JPS

Die große Textilwerkstatt
Lohf, Sabine
160 Seiten, Gerstenberg

Cover

In ihrem Textilwerkstatt-Buch (ab 4 Jahre) zeigt Sabine Lohf detailreich, was aus diversen Textilien gebastelt werden kann. Ob Schleifenschmetterling, Mäusefrau, Fingerpuppen, Sockenfreunde oder bunte Pompons, die benötigten Materialien hat man zumeist zuhause oder kann eventuell auch kreativ etwas Vorhandenes upcyceln. Kinder, vor allem im Kindergartenalter, brauchen sicherlich bei vielen dieser Bastelarbeiten etwas Hilfe durch einen Erwachsenen, denn öfter einmal wird auch etwas genäht, geknüpft, gefärbt, gewebt oder bedruckt. Der Vorteil ist, dass man so ein paar schöne, kreative und spannende Stunden mit seinen Kindern verbringen kann.
Ein bunter Mix an unterschiedlichsten Ideen in einem Buch zusammengefasst.

- AD

Die Märchen-Box. Erfinde Deine eigenen Geschichten
20 beidseitig bedruckte Puzzleteile

Erfinde Deine eigenen Geschichten | Laval, Anne
20 Seiten, Laurence King

Cover

2,5 Meter Märchenbilder und stundenlangen Spiel- und Erzählspaß – was will man mehr? Diese Märchen-Box ist eine wahre Schatztruhe! Zwanzig beidseitig bedruckte Puzzleteile, aus fester Pappe und so groß wie zwei Kinderhände, lassen sich in zahllosen Kombinationen zu immer neuen Geschichten zusammenlegen. Bedroht ein riesiges rosa Kaninchen das Schloss? Da müssen sich der Held oder die Heldin etwas einfallen lassen! Möglichkeiten gibt es viele, die Märchenfiguren an fabelhaften Schauplätzen immer wieder neue Abenteuer erleben zu lassen. Wird der Frosch zum Prinzen? Oder vielleicht eher der König zum Frosch? Und zwar weil er die Hexe geküsst hat – die, warum nicht, ihm zuvor ein leckeres Eis angeboten hat! Folgt man vertrauten Vorbildern oder überrascht man seine Zuhörer mit einer unerwarteten Wendung? Das kommt ganz auf Lust und Laune an. Am meisten Spaß macht das Märchen-Puzzlen sicher beim gemeinsamen Erzählen und Experimentieren. Spielerisch lassen sich so nicht nur Wortschatz und Sprachkompetenz erweitern, sondern auch Bausteine des Erzählens erlernen. Die freundlich-humorvollen Illustrationen der französischen Künstlerin Anne Laval regen zu lustvollem Fantasieren ein. Sie mischen Buntstift und Aquarell mit Druckschablonen und verraten somit indirekt, worauf es beim Märchenerzählen ankommt: Auf die richtige Mischung aus Schablonenhaftigkeit, Stimmung und Detail. Die ideale Ressource für Vorschul- und Grundschulkinder, für den Hort oder Zuhause, für Einzelkinder und Gruppen.

- NvM

Die Pop-up-Werkstatt für Kinder
von Stemm, Antje | von Stemm, Antje
143 Seiten, Haupt

Cover

Mit diesem Werkstattbuch legt Papieringenieurin Antje von Stemm DAS Standardwerk zur Pop-up Kunst vor – eine wahre Pop-up Bibel geradezu. Denn statt Anleitungen und Vorlagen zu mehr oder weniger originellen Einzelprojekten zu liefern, führt sie kompetent und systematisch in die Techniken und Mechanismen ein, die der Pop-up Kunst zugrunde liegen. Eingeübt werden fünf Grundkniffe anhand von so genannten „Einsteiger-Pop-ups“, die dann in verschiedensten Varianten erweitert und verwandelt werden können. Dafür, dass der Einstieg auch garantiert gelingt, sorgen nicht nur verständliche Anleitungen in Text und Bild und klar gestaltete Kopiervorlagen sondern auch witzige und extrem hilfreiche Video-Tutorials. Wer schon einmal ratlos beim sechsten Origamifaltschritt aufgegeben hat, weil die zweidimensionalen Anleitungen einfach nicht weiterhalfen, wird dankbar sein für diese Zusatzunterstützung. Beherrscht man einmal die Grundformen, steht der Entfaltung der Pop-up-Fantasie nichts mehr im Wege. Als Privatbibel für angehende Papieringenieure oder Anleitung für Gruppenworkshops ist dieses Buch unentbehrlich!

- NvM

Draußen
Mein Naturbuch

Drews, Judith | Baltzer, Lilli
437 Seiten, Jacoby & Stuart

Cover

Ein sehr persönliches Werk hat das Mutter-Tochter Team mit diesem fast quadratischen Buch vorgelegt, das es von seinem Gewicht her mit einigen Steinen und Ästen aufnehmen kann. Es handelt sich um eine eigenwillige Mischung aus Fotoalbum, Bildersachbuch und Beschäftigungsbuch, die vor allem visuell Gesinnte ansprechen wird. Auf 417 Seiten, die lose thematisch in elf Teile (u.a. „Bäume“, „Äste & Zweige“, „Seen & Meer“, „Himmel & Sterne“) geordnet sind, sieht man Fotos von Ausflügen der preisgekrönten Gründerin von Atelier Flora mit Tochter Lilli in die Natur. Lebendig werden die Fotos durch das wechselnde Layout, Fragen („Hast du einen Lieblingsbaum?“), evokative statt deskriptive Bildtitel (so z.B. „Kletterbaum“, „Schaukel“, „Spielplatz“ für verschiedene Bäume), Illustrationen der zehnjährigen Tochter oder kurze Infotexte, die bunt zusammengewürfeltes Sachwissen darbieten (ältester Baum, größte Seen, Lichtverschmutzung). Zahlen auf Fotos machen klar, dass es sich um schrittweise Bild-Anleitungen handelt, die im hinteren Teil des Buches durch schriftliche knapp ergänzt werden. Insgesamt wird hier weniger Wissen über die Natur vermittelt als die Liebe zu ihr, die sich in ganz elementaren Tätigkeiten wie dem Schaukeln auf Ästen oder dem Springen ins Wasser ausdrücken. Insofern sind die paar Bastel- und Beschäftigungstipps auch eher Anregungen dazu, sich lustvoll in die Natur zu begeben und seinem Spieltrieb zu folgen – und am besten das Gesehene und gemeinsam Erlebte liebevoll und kreativ zu dokumentieren in einem ganz eigenen Naturbuch, das man dann sein nennen kann.

- NvM

Drüber & Drunter: Die Stadt
übersetzt von Ursula Bachhausen

Baumann, Anne-Sophie | Haurd, Alexandra
10 Seiten, Gerstenberg

Cover

Klappen-Bücher gibt es ja einige auf dem Markt. Dieses Buch hier ist dennoch ganz und gar ungewöhnlich: angefangen beim Format (16,5 x 32,5) und zwar quer, und wenn man dann auf Entdeckungsreise unter die Erde geht, klappt man noch eine weitere Seite nach unten aus. Hier kann man die Fundamente der Häuser und deren Keller sehen, kann die Kanalisation genau     so kennen lernen, wie die Bauten der Tiere in der Erde und die Wurzeln der Bäume. Hinter den kleineren Klappen kann man in geschlossene Gebäude oder hinter Türen schauen, manchmal auch unter Kanaldeckel... alles in Allem ein unterhaltsames und informatives Beschäftigungsangebot für aufgeweckte Kinder!

- JPS

Echt wahr?
Damm, Antje | Damm, Antje
111 Seiten, Moritz

Cover

„52 Gelegenheiten, sich über Lüge und Wahrheit zu unterhalten“ so untertitelt Antje Damm ihr neuestes Werk. Und das ist auch ein wirklich herausragender Effekt vieler Bücher von Antje Damm: das Fragenstellen und das Miteinander reden wird über die gelungenen Text-Bild-Kombinationen evoziert und  macht das Buch daher zu einem weiteren Hit für die Leseförderung. Besonders auch die Wortsammlung am Schluss lädt dazu ein, sich den Begrifflichkeiten von Wahrheit und Lüge sprachlich zu nähern: wie viele Worte, Redewendungen und Ausdrücke kennen wir für dieses Begriffspaar? Wie oft wird die Wahrheit bemüht, ohne etwas mit dem Tatbestand zu tun zu haben? In der Werbung haben wir gelernt, stets zumindest einen kräftigen Teil Überreibung zu wittern, Fotos können gefälscht werden und was ist eigentlich verlässlich wahr?

Interessante Gespräche sind garantiert, wenn dieses Buch zur Hand genommen wird. Echt wahr!

- JPS

Ein guter Tag hat hundert Punkte
...und andere alltagstaugliche Ideen für eine bessere Welt

Weber, Thomas
212 Seiten, Residenz

Cover

Die Welt verbessern, wer möchte das nicht? Doch wer schafft es schon, sich innerhalb des hektischen Arbeits- und Familienalltags zu großen Taten aufzuraffen? Dass das gar nicht nötig ist, und man bereits mit kleinen Gesten und ein wenig Umdenken achtsam den Alltag leben kann, das macht Thomas Weber in diesem keineswegs pedantischen Buch deutlich. Nach dem Motto „Pfeif auf die Regeln! Probiere es aus“ stellt der Wiener Journalist in dreißig Kurzkapiteln verschiedene Initiativen und Ideen vor, mit denen Umweltbewusste in Österreich, der Schweiz und Deutschland ihren Stickstoff-Fußabdruck verkleinern möchten und andere dazu einladen, es auch zu tun. Inspiriert von der Open-Source-Kampagne EinguterTag.org, die Alltagsaktivitäten, Konsumverhalten und Ess- und Lebensgewohnheiten nach einem Punktesystem bewertet (0 für Aktivitäten wie Gehen oder Fahrradfahren, 14779 für eine 3000km lange Flugreise), weckt er Bewusstsein dafür, wie kleine Entscheidungen im Alltag große Auswirkung für unseren Planeten haben können. Ob man einen Freitag ohne Verbrauch von Tierprodukten einlegt, seine überflüssigen Vorräte mit anderen teilt, gemeinsam Arbeitsräume und -geräte nutzt oder gar ein Huhn selbst schlachtet, man wird seinen Alltagskonsum garantiert neu überdenken. Weitere Ressourcen findet man an Ende jedes Kapitels, und eine e-book- Version erlaubt auch einen Direkteinstieg ins Netz, wo sich jede Menge Gleichgesinnter tummeln.

- NvM

Ein Jahr im Wald
Dziubak, Emilia | Dziubak, Emilia
32 Seiten, ArsEdition

Cover

Ein Vergnügen, wenn bereits das Vorsatz-Papier eines Buches einen ersten Anreiz gibt, das gesamte Buch zu entdecken. So geschehen bei "Ein Jahr im Wald". Endlich mal wieder ein Wimmelbuch, das auffällt! Sei es durch die satten, deckenden Farben oder den Detailreichtum in den Bildern. Besonders anregend empfand ich die monatliche Aufteilung. Ein Beispiel gefällig? Der Elch stellt im Vorsatzpapier sein grundlegendes Problem vor – sein Geweih!

Fragt er sich im Januar noch, wo er es den verloren haben könnte, so wächst ihm im April bereits das Neue...und ganz Aufmerksame finden auch das Abgeworfene wieder.

Dieses Buch lädt sowohl dazu ein, einfach in eine beliebige Seite hineinzuspringen (beispielsweise in den Monat des eigenen Geburtstags) oder aber einzelne Tiere über das Jahr hinweg zu finden und zu begleiten.

Voll bepackt mit Such- und Sprechanlässen und garniert mit reichlich Situationskomik ist "Ein Jahr im Wald" eine warme Empfehlung für Wimmelbuch-Fans, aber auch für große Menschen, die mit Kindergarten- und Grundschulkindern zu tun haben. Das wird sicher ein Spaß!

- SB

Eine Maus in meiner Hand
übersetzt von Anja Kootz

Albon, Lucie | Albon, Lucie
112 Seiten, Gerstenberg

Cover

Aus der quadratischen Reihe des Gerstenberg Verlags, welche durch ihre Handlichkeit für Kinder einen zusätzlichen Stern verdient hat, stammt dieses tolle Bilder- und Anleitungsbuch. Hier wird zum einen wird in 4 kurzen Geschichten das Leben der kleinen Maus Lili vorgestellt, zum anderen fordert das Buch dazu auf, eigene Geschichten zu erzählen und mit gestempelten Bildern zu ergänzen.  Die Anleitungen der „Finger-Druckwerkstatt“ im Ende des Buches sind anschaulich, piktogrammartige Bilder zeigen auf, welche Teile der Hand für welche Stempelformen genutzt werden können. Die Gestaltungsidee des Stempelns mit Fingern ist ungefähr seit der Steinzeit bekannt und zu Recht neuerdings wieder vermehrt ins Blickfeld geraten. Das kleine Geschichten in eben dieser Technik erzählt und gestaltet werden, macht das Büchlein altersübergreifend interessant und gibt den Kindern reichlich Anregungen für ihre eigenen Ideen. Gehört mindestens in jeden Kindergarten!

- JPS

Eins, zwei, drei, Tier - APP
Budde, Nadia | Budde, Nadia
Peter Hammer / Multiverso GbR

Cover

Die App zum gleichnahmigen Bilderbuch von Nadia Budde besticht durch die

comichaften Figuren und Tiere, die nun wunderbar zum Leben erwachen.

Hier wird das Prinzip des Bilderbuches aufgenommen:

 

Reimen, dass es nur so eine (tierische) Lust ist: Man sieht 3 Tiere oder Menschen mit verschiedenen, zu einem Thema gehörenden Attributen, z.B. mit Mantel, mit Mütze, mit Schal und hat dann zwei Tiere zur Auswahl, wobei sich eines auf den letzten Begriff reimt: hier wäre es der Schakal. Dieser ist dann der Protagonist für die nächste Reimrunde. Durch Antippen der Figuren ergeben sich außerdem kleine, überraschende Effekte . Das Spiel bietet 14 Szenen und beginnt man von vorne, bemerkt man, dass nun andere Reimwörter zur Verfügung stehen. Schmissige Westernmusik erhöht das generationenübergreifende Reimvergnügen!

 

Als Bonus gibt es ein Memory als Gedächtnisauffrischung des Reimspiels: hat man vorher aufgepasst und das System verstanden, gelingt es einem hier, jeweils 2 sich reimende Tiernamen zu finden. Auch hier ergeben sich immer wieder neue Spielmöglichkeiten.

 

Das Bilderbuch von Nadia Budde gehört zu den Klassikern der modernen Bilderbuchliteratur und bekommt durch die App einen frischen Dreh!

 

erhältlich im App Store

 

- KS

Entdecke Deine Stadt
Stadtsafari für Kinder

Leitzgen, Anke M. | Rienermann, Lisa (Art direction)
156 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Als „eine Art Anleitung zum Stadtentdecken“ stellt sich dieses Buch vor. Als Sachbuch, das die Formen von Bildband (lebendige Fotos in ansprechendem Magazinlayout), Reportage (Interviews mit Stadtplanern, Architekten, Künstlern und Kindern) und Nachschlagewerk (Stadt-ABC mit Erklärungen zentraler Begriffe) gekonnt verbindet. Vor allem aber als Mitmachbuch, das Tipps, Ideen und Aufgaben für Entdeckungs- und Verschönerungsaktionen gibt. Diese unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten und Ebenen sind graphisch gekennzeichnet: weiße Seiten für den Sachteil, gelbe für die Meinungsinterviews der Kinder, blaue Seiten und Papierschnipselkästchen für den praktischen Teil. Zu diesem gehören auch Anleitungen dazu, wie man Stadtentdecker wird (ganz genau hinschauen, Ohren spitzen, alle Sinne nutzen) und wie man seine Erfahrungen und Funde in Form von einem Ideenbuch, Blogs, Posts oder Ausstellungen dokumentiert und austauscht. Egal ob sie in einem Kleinstädtchen oder einer Millionenstadt leben, dank dieses Buchs werden junge Leser ihre Stadt mit neuen Augen sehen, von ihr Besitz ergreifen und Lust, Wissen und Mut haben, ihre Lebenswelt bewusst und kreativ mitzugestalten.

- NvM

Entdecke, was Dir schmeckt
Kinder erobern die Küche

Leitzgen, Anke M. | Rienermann,Lisa (Autor, Illustration, Coverdesign)
160 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Auch das neuste Buch des Autorenteams Leitzgen/Rienermann setzt die gute und hohe Qualität dieser Sachbuchreihe fort: Entdecke was dir schmeckt fordert zum ausprobieren, schmecken und experimentieren auf, informiert über Inhaltsstoffe, Energieverbrauch bei der Lebensmittel-erzeugung und Techniken der Haltbarmachung genauso wie über die Psychologie des Essens. Was reizt zum reinbeißen? Wo sitzen welche Geschmacksknospen? Wie kann man interessante Geschmackskom-binationen finden und was passiert eigentlich beim Kochen? Nicht nur sprachlich abwechslungsreich und durchgängig an Kinder gerichtet, sondern auch von gestalterisch und von der Art der Fotografie her „sehr appetitlich“ schafft das Buch (wie seine Vorgänger übrigens auch) weit mehr, als ein Sachbuch zu einem Thema zu sein: es ist ein Do-it-yourself Buch zum Kochen, ein Chemiebuch, eine Designanregung für Eat-Art und ein Ernährungsberater für Eltern und Kinder. Absolut hitverdächtig!

- JPS

Erforsche das Meer
Kinder entdecken Küsten und Meere

Leitzgen, Anke M. & Bockelmann, Anna | Kjær, Signe
160 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Die Reihe der Kinder-Forscherbücher des Beltz-Verlages wurde 2016 durch den Titel: „Erforsche das Meer“ fortgesetzt. In altbewährter Manier werden dabei nach dem Doppelseitenprinzip wichtige Fragen rund um das Meer und seine Bewohner in einfacher Sprache erklärt sowie Hinweise gegeben, wie man sich auch praktisch der Materie näher kann bzw. wo weitere Informationen zu finden sind.

Die Publikation zerfällt in drei Teile: Zunächst werden Sachinformationen unter dem Titel „Was ist los im Meer?“ geboten, wobei der Fokus darauf liegt, die jungen Leserinnen und Leser für das empfindliche Gleichgewicht des Lebensraumes Meer zu sensibilisieren. Dann werden im Kapitel „Wie erforsche ich das Meer?“ 16 praktische Tipps gegeben, die es Kindern und Jugendlichen leicht machen sollen, zum Meeresforscher zu werden. Abgerundet wird das Sachbuch durch ein Glossar von „Aale“ bis „Zugvögel“.

Ein gut verständliches Buch voller praktischer Hinweise und bemerkenswerter Informationen, von den Autorinnen liebevoll aufbereitet und illustriert.

Ein Muss für Meeresliebhaber und solche, die es werden wollen.

- MD

Erforsche Deine Welt
Mit 100 Forscherfragen durchs ganze Jahr

Leitzgen, Anke M. | Rienermann, Lisa
160 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Das bewährte Autoren- Grafikergespann, das bereits mit „Entdecke Deine Stadt“ den Blick auf unsere alltägliche Umwelt für immer verändert hat, weckt mit diesem neuen Band die Lust am kreativen Forschen. Anhand von 48 naturwissenschaftlich inspirierten Forscherfragen werden in farbenfrohem, ästhetisch ansprechendem Magazin-Design originelle und leicht durchzuführende Experimente vorgeführt, von denen die Hälfte in weniger als fünf Minuten zu einem tieferem Weltverständnis zu verhelfen verspricht. Hier geht es weniger um reine Wissensvermittlung als um Methoden (grafisch genial dargeboten in einem Forscher-ABC von „Abbilden“ und „Beobachten“ über „Protokollieren“ und „Rumspinnen“ bis „Warten“ und „Zweifeln“) und vor allem um eine Grundeinstellung der Welt gegenüber: spielerische Neugier. Die wird auf jeder Seite angefacht, vor allem mit den klug-verspielten Bildkompositionen, die wie der Text unbedingten Aufforderungscharakter haben. Wer trotzdem noch nicht weiß, was er alles erforschen kann, der findet im dritten Teil noch „52 Forscherideen, um komische und verrückte Sachen herauszufinden“. Aber Vorsicht: Danach wird nichts mehr dem Forschungsdrang entgehen und Küche, Bad und Kinderzimmer auf ewig in Labore und Kunstateliers verwandelt.

- NvM

ErlebnisWelt Natur
übersetzt von Chris Krueger

Hegarty, Patricia | Hegbrook, Thomas
64 Seiten, 360 Grad

Cover

Auf 64 großformatigen Seiten werden den Lesern viele spannende Tiere in unterschiedlichsten Situationen präsentiert. Manche Seiten sind in vier Paneelen gestaltet, manchmal gibt es aber auch nur ein einziges, dass die komplette Doppelseite ausfüllt. Die Kinder sollen die Bilder betrachten, eigene Schlüsse ziehen und dadurch viele Naturphänomene kennenlernen. Die Tiere sind etwas stilisiert dargestellt, aber in ihren jeweiligen Charakteristika sehr schön getroffen und allesamt eindeutig erkennbar. Die Hintergründe und Szenerien sind meist monochromatisch und sparsam mit Details versehen. Das ist gerade richtig dosiert, um nicht von den Protagonisten abzulenken, aber alles ins rechte Licht zu setzen. Das Buch kommt mit minimalem Text aus, dumm nur, dass sich selbst dort noch einige Rechtschreibefehler eingeschlichen haben.

Die Idee, durch die Betrachtung der Bilder selbstständig zu lernen, ist gut, allerdings sind einige Bilder selbst für Erwachsene nicht immer leicht zu deuten. Das eröffnet wiederum die Möglichkeit zu gemeinsamen Erkundungen mit den Eltern. Vielleicht gelingt es ja mit den vereinten Kräften der Phantasie zu klären, um was es sich hier wohl handelt. Zum Glück gibt es im hinteren Teil des Buches eine Übersicht, die alle Paneele nochmal kurz erklärt, so dass sich am Ende doch alles aufklärt. Ein wirklich schönes Buch für Naturfreunde und kleine Entdecker, das von der Interaktion der Generationen lebt. Eine rundum schöne Idee mit minimalen Schwächen.

- CS

Es war einmal ein Stück Papier
Das Praxisbuch Collagen

D´Aquino, Andrea
112 Seiten, Haupt

Cover

Immer geht es um Inspiration, während meines Studiums sprachen wir von Augenfutter. Und so funktioniert auch das vorliegende Buch, welches sich aus 2 Teilen zusammensetzt: in einem quadratischen, festen Einband, verschlossen mit einem breiten Gummiband, befindet sich links in einer Einstecklasche ein Paperback-Anleitungsbuch, rechts, ebenfalls einge-steckt, ein Block mit 50 quadratischen, beidseitig bedruckten Blättern. Beides wahrhaftig ein Augenschmaus. Und neben der mitreißenden und anregenden Anleitung zum Herstellen von Collagen aus verschiedenstem Material liefert die Autorin in insgesamt 6 Kapiteln allerlei Wissenswertes zum Thema. Mir gefallen am besten die in Kapitel 2 gesammelten Gedanken über das Nicht–Denken. Hier stellt die Autorin 10 kluge Thesen auf, die weit über das Thema Collage hinaus gehen und so das Machen von Kunst im Allgemeinen erhellen, wahr und einfach und schön. Ein Buch, an dem jemand wie ich nicht vorbei gehen kann. Ich wünsche ihm viele ebenso begeisterte Benutzer!

- JPS

Extrembasteln
Nichts ist vor uns sicher!

Heidenreich, Franziska & Langnickel, Bianca
132 Seiten, Frech

Cover

Manchmal sollte es einfach laut krachen! Oder man benötigt eine Idee für ein Fest, bei dem Kinder zwischen 8 und 12 Jahren eine Weile selbst kreativ sein können, Erwachsene aber den reibungslosen Ablauf der Schlussrunde überwachen möchten. Für solche Gelegenheiten finden sich in Extrem basteln etliche Anleitungen und Anregungen, alles übersichtlich dargestellt und leicht umzusetzen. Vermutlich ist es sinnvoll, die eine oder andere Idee selbst vorher auszuprobieren. Aber es dürfte nicht allzu schwer werden, die Kinder zu einer Umsetzung anzuregen, allein das Erscheinungsbild des Buches lässt auf Krach und Gefahr schließen. Dass letztere sich dann doch in (engen) Grenzen hält, ist für Eltern, Lehrer und Erzieher als Argument auch nicht zu verachten. Selbst Bastelmuffel werden schwach!

- JPS

Feiern mit Naturkindern
Anregungen für kleine Feste im Jahreslauf

Hosmann, Caroline
176 Seiten, Haupt

Cover

Hier geht es nun weiter mit den Naturkindern...Caroline Hosmann versorgt uns mit zauberhaften und einfach umzusetzenden Ideen für das nächste Kinderfest in der Natur. Ob kandierte Gänseblümchen im Frühling oder selbst gemachte Apfelringe im Herbst, die Natur bietet reichlich Naschwerk aber auch Bau- und Bastelinspiration für viele Gelegenheiten. Zu den Themen: Vogelhochzeit, Gänseblümchenparty, Kräuterhexen- und Zaubermeistertreffen, Lichterfest, Uferpicknick, Erntedank, Weihnachten im Stall u.v.a.m. sind u. A. immer Essensvorschläge, die häufig auch mit den Kindern gemeinsam vorbereitet und hergestellt werden können, Bastel- und Spielideen, Dekorationen für drinnen und draußen und natürlich Hintergrund Informationen zur Bedeutung oder Anbindung bestimmter Festtage. So können ältere Kinder bereits im Vorfeld mit in die Planung solcher Feste einbezogen werden und eigene Ideen einbringen. Viel Spaß beim Feiern!

- JPS

Find & Keep
26 Projekte, die deine Fantasie entfachen

Orpin, Beci
236 Seiten, Frech

Cover

Das vorliegende Buch kann tatsächlich ein Inspirationsbuch genannt werden.

Die Australische Designerin Beci Orpin verzaubert die Betrachter mit ihrer überbordenden Ideenfülle und mit einfachen Ideen zum Nachbasteln. Viele der vorgeschlagenen Projekte sind in der Arbeit mit Kindern leicht umzusetzen. Was aber auch den erwachsenen Betrachtern sicherlich sehr viel Vergnügen bereitet, sind die vielen Doppelseiten mit freigestellten Sammelobjekten der Künstlerin. Diese Bilder schreien geradezu nach Collage-Einsätzen und sind gestalterisch eine willkommene Abwechslung zu den übervollen und bunten Objekt-Foto-Seiten, die ebenfalls ein Augenschmaus sind. Die Bastelanlei-tungen sind als übersichtliche Schritt-für-Schritt-Erklärungen verfasst und mit einfarbigen, durchnummerierten Feldern strukturiert. Ein toll gestaltetes Buch voller Überraschungen und Ideen!

- JPS

Fingerprints
Das große Mal -und Zeichenbuch für kleine Künstler

Deuchars, Marion | Deuchars, Marion
128 Seiten, Knesebeck

Cover

Dieses wunderbare, großformatige Mal- und Zeichenbuch für Kinder ist eine Einladung, mal wieder etwas mit den eigenen Händen zu tun. Mit einfach erklärten Bildern führt die Künstlerin uns durch dieses Ideenbuch, gleich zu Beginn wird erklärt, wie man verschiedene Formen mit Hilfe von Schablonen herstellen kann. Die nun folgenden Figürchen und Tiere sind einfach nachzubauen und interessant: hier zeigt sich, dass nicht viel Können nötig ist um mit ein paar Finger- oder Handabdrücken ein ganzes Tier zu Papier zu bringen. Oft bietet das Buch selber Freiraum zum Ausprobieren und Vollstempeln an, wenn aber die große Abdruck-Lust erwacht ist, benötigt man doch noch etwas mehr Material. Weitere Techniken wie das Klatschbild, oder das Verpusten von Farbe werden im Zusammenhang mit Fingerabdrücken auch grafisch viel interessanter. Schablonen, Muster, Fingerabdrücke immer mit Zeichnungen ergänzt, laden zum Experimentieren ein und sind eine tolle Idee für die nächsten Einladungskarten, egal für welches Fest! Viel Spaß!

- JPS

Flugsaurier = Gaulfriseur
Tierische Anagramme

Urbach, Stefanie | Bonke, Jens
52 Seiten, Hinstorff

Cover

Dichter, Spione und Wissenschaftler haben sich ihrer bedient, um ihre Texte zu bereichern oder ihre Botschaften zu verschlüsseln. Die erste Doppelseite erklärt, was sich hinter dem Begriff „Anagramm“ verbirgt: „Ein neues Wort, das man aus den Buchstaben eines anderen zusammensetzt“. Außerdem liefert sie gleich eine „Anagramm-Bastel-Anleitung“ mit, die dafür sorgt, dass der Sprachspaß auch nach der letzten Doppelseite noch kein Ende haben muss. Einfach tierisch gut sind die 22 Buchstaben-basteleien, mit denen Stefanie Urbach zum Beispiel den „Tapir“ als „Pirat“ entlarvt. So abwegig auch manche Wortschöpfung und Letternverrenkung scheinen mag (etwa der titelgebende „Gaulfriseur“ oder die „Kleider-motte“ die zu „redete mit Klo“ wird), so stimmig sind die Bildideen von Jens Bonke. Auf geradezu geniale Weise versteht es der Berliner Graphiker, jedes Tier und sein Anagramm überzeugend in ein passendes und dazu meist witziges Bild umzusetzen. Das weckt nicht nur die Lust an Wortspielereien sondern auch am Denken in klugen Bildern.

- NvM

Forschungsgruppe Erbsensuppe oder Wie wir Omas großem Geheimnis auf die Spur kamen
Patwardhan, Rieke
144 Seiten, Knesebeck

Cover

Der schüchterne Nils, die verhaltensoriginelle Evi und das syrische Flüchtlingsmädchen Lina bilden eine Bande, die sich regelmäßig bei Nils‘ Großeltern nach der Schule trifft. Eines Tages ändert sich alles: Oma kocht nicht mehr, sondern sitzt den ganzen Tag vor dem Fernseher, es werden Unmengen an Konserven, vorrangig Erbsensuppe, eingekauft und Opa wird immer nervöser, sodass sie bald nicht mehr bei seinen Großeltern, sondern bei Nils in der einsamen Wohnung den Nachmittag verbringen müssen, was ihnen gar nicht gefällt. Ein Fall für die „Forschungsgruppe Erbsensuppe“, die das Geheimnis hinter diesen Rätselhaftigkeiten aufdecken möchte. Gemeinsam recherchieren sie im Internet, beschatten sie Nils‘ Großeltern und brechen des Nachts in deren Wohnung ein. Wenn da nicht auch noch die klasseninterne Konkurrenzbande, die 22 Fragezeichen, wäre, die noch eine Rechnung mit ihnen offen hat…
Der Kinderroman von Rieke Patwardhan für kleine Leser ab 8 Jahren besticht durch äußerst liebevoll gezeichnete und authentische Charaktere. Besonders Evi bringt oft den Kern der Sache durch ihre kindliche Unbekümmertheit und Direktheit auf den Punkt. Die für Erwachsene höchst vorhersehbare Auflösung des Rätsels um Omas Erbsensuppen-Konsumation macht den Kindern gleichzeitig bewusst, dass die Wunden, die Flucht und Vertreibung schlagen, niemals zuheilen werden. Insofern ist dieser schmale Kinderroman – besonders in Zeiten wie diesen – eine großartige Lebensschule.

 

- MD

Frag mich
Damm, Antje | Damm, Antje
239 Seiten, Moritz

Cover

118 Fragen sind in diesem Buch versammelt, das sind 10 mehr als in der gleichnamigen Vorauflage. In wunderschönem, handlichem Paperback-Format mit neuerdings abgerundeten Ecken (nicht nur modern, sondern auch extrem kinderfreundlich!). Dazu eine, wie gehabt, gelungene Mischung aus Fotos, Collagen und Illustration, die nicht nur reichlich Gesprächsanlässe bieten, sondern auch die gegenübergestellten Fragen kongenial unterstützen. So muss es keinesfalls beim Sprechen bleiben, obschon dass alleine dieses Buch zu einer Fundgrube für die Arbeit und den Zeitvertreib mit Kindern macht:
wie auch die anderen Bilderbücher von Antje Damm werden hier große, philosophische neben kleine, persönliche Fragen gestellt und dumme Fragen gibt es nicht! Aber gefragt werden muss, wenn die Welt be- und ergriffen werden soll, das ist allemal wichtiger als die Antworten. Da gibt es ja auch häufig mehrere...Und „Frag mich“ sagt ja eigentlich schon alles. Ein Hit bei Kindern und Erwachsenen, ein Kinderbuch der allerbesten Sorte!

- JPS

Fragen an Europa
Susan Schädlich | Grotrian, Gesine
67 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Klug, kritisch, kreativ – ein Buch für Menschen, die Europa mitgestalten wollen. Bereits die erste Grafik ist Programm: Die Weltkarte auf den Kopf gestellt. Europa? Plötzlich nicht mehr Nabel der Welt, sondern ein Randgebiet im Südosten von Afrika. „Stellen wir die Welt also mal auf den Kopf“, heißt es im Text dazu, „und damit auch unsere üblichen Bilder von ihr.“ Und genau das tut dieser absolut großartige Band, der in keiner Bücherei, in keinem Haushalt, keinem Café und in keinem Backpack fehlen sollte (da wohl am besten als e-book im pdf-Format). Ein wahres Vademecum für junge Europäer, die sich ein eigenes Bild von Europa machen wollen jenseits von glänzenden Werbebroschüren für die Europawahl oder populistischer Miesmacherei. Die Flaggen der europäischen Länder kennt man ja und schaut kaum mehr hin. Aber erscheinen sie kreisförmig nach Farben geordnet, ergeben sich plötzlich unerwartete Nachbarschaften, die zum Nachdenken anregen. Oder wie wäre es mit einem Bilderrätsel, in dem Länder aus ihrem geografischen Kontext herausgerissen und nach Einwohnerzahlen aufgelistet sind? Welches Land ist das beste in Fußball? Was tun gegen Jugendarbeitslosigkeit? Wie ungleich leben Frauen & Männer? 60 Fragen hat das Team Grotrian-Schädlich von Jugendlichen gesammelt. Sie kreisen um Identität, Geschichte, Visionen, Hoffnungen und Ängste. „Was lieben wir? Was fürchten wir?“ heißt der Untertitel und macht deutlich, dass es hier um mehr als reine Fakten geht und der Jugendbeirat fleißig mitgemischt hat. Einfache Antworten gibt es dementsprechend nicht. Manche fallen ganz individuell aus – z.B. die zu Identität – bei anderen gibt es Zahlen, die aber mehr Fragen aufwerfen als beantworten. Jede der 60 grafisch genial gestalteten Doppelseiten gibt Anlass zum Überdenken, Hinterfragen, Träumen, vielleicht auch Handeln. Ein Anhang „Weiterlesen“ (auch online auf www.beltz.de/fragenaneuropa) liefert Hintergrundinformation zu einigen Fragen, gibt Quellen an und klärt über ihre Nutzung auf und schließt mit einer ganzen Seite Danksagungen ab – ein letzter Beweis, dass dieses Projekt durch und durch weltoffen und kollaborativ ist. Nachhaltig produziert ist es natürlich auch!

- NvM

Gebrauchsanweisung gegen Traurigkeit
übersetzt von Saskia Heintz

Eland, Eva | Eland, Eva
32 Seiten, Carl Hanser

Cover

„Manchmal kommt die Traurigkeit unerwartet. Sie folgt dir überallhin.“ Eva Eland zeigt auf, wie wir unserer Traurigkeit begegnen können: mit ihr Kakao trinken oder einen langen Spaziergang im Wald machen. Die Traurigkeit will, so wie unsere anderen Gefühle auch, wahrgenommen werden und einen Platz bei uns haben dürfen. Sie bekommt in diesem Buch Gestalt, ist ein grüner großer Geist, der zwar durchsichtig ist, aber manchmal so viel Platz einnimmt, dass einem das Atmen schwerfällt.

 

Ein gelungenes Buch, das in sehr schönen Bildern und kurzen Texten aufzeigt, wie man mit seiner Traurigkeit umgehen kann, um ihr Raum zu geben, damit sie letztendlich auch wieder gehen kann.

- AD

Geschenke basteln
Kreativ, schnell gemacht und echt gut erklärt

von Stemm, Antje
144 Seiten, Gerstenberg

Cover

Das immer wieder auftauchende Bedürfnis nach guten und umsetzbaren selbst gebastelten Geschenkideen für Kinder hat Antje von Stemm nach einiger Enthaltsamkeit auf dem Bastelsektor wieder erfolgreich an den Start gebracht. Wie immer mit gezeichneten Protagonisten und einer illustrierten Rahmenstory versehen, schafft die Künstlerin ein Universum aus Bastelideen für die unterschiedlichsten Personen, Anlässe und Geschicklichkeitsstufen. Das Buch richtet sich ausdrücklich an Kinder und ist als Solches ein Hit. Der Geschenkideenfinder hilft dabei, die passende Idee für die zu beschenkende Person auf einen Blick zu finden, Bastelmuffel finden Hilfe bei den Vorschlägen mit dem rosa Punkt. Ganz  nebenbei werden klassische Techniken wie Durchpausen (in den Varianten „faul“ und „sportlich“) das Herstellen von Schablonen, einfache Nähte und Stickstiche, das Basteln von Papiertüten und Briefumschlägen vermittelt, alles mit handgezeichneten Arbeitsschritten und daher unaufgeregt und nachvollziehbar. Schon allein dafür gehörte Frau von Stemm geherzt und gelobt, aber das Buch enthält noch massenweise andere gute Ideen und ist jeden Cent wert. Ehrlich wahr!

- JPS

Grausame Welt? Nachdenken über Gut und Böse
20 Bild- und Gesprächskarten

Duthie, Ellen | Martagón, Daniela
14 Seiten, Moritz Verlag

Cover

Ein anderes Kind ärgern, Befehle von anderen unhinterfragt ausführen, ein Tier nicht artgerecht halten oder jemand anderen bestrafen. All diese Situationen und viele mehr werden in den expressiv von Daniela Maragón illustrierten Bildkarten des Moritz-Verlages den kleinen Philosophen ab 8 Jahren vorgestellt. Auf der Rückseite befinden sich jeweils mehrere Reflexionsfragen zu der Situation, die auf unterschiedlichen Niveaus gestellt sind und daher auch für Erwachsene ein Anlass zum Nachdenken sein können. Im Set enthalten sind auch noch drei Karten zum Selbst-Gestalten, ein Grausame-Welt-Poster sowie zwei Karten mit Anregungen, Ideen und Vorschlägen zum Weiterdenken und -philosophieren.
Ein guter Denkanstoß für alle ab 8 Jahren, die die Welt, wie sie ist, hinterfragen und ihr eigenes Verhalten reflektieren wollen.

- MD

Grimms Märchen ohne Worte
Flöthmann, Frank | Flöthmann, Frank
86 Seiten, DuMont

Cover

Piktogramme sind wirksame Zeichen, die mit einem einzelnen Bild erklären, worum es geht. Häufig finden sie Einsatz in öffentlichen Räumen, wo sie international verständlich und klar Wege und Ziele beschreiben. Im vorliegenden Buch geht es um Folgen von Piktogrammen, die ganze Märchen erzählen und ohne Worte deren Inhalte vermitteln. Unter Zuhilfenahme der Farben Rot, Grün, Schwarz und Weiß sowie Sprech-und Denkblasen, einfacher Symbole der Infografik, wie Pfeil, überkreuzte Balken =Nicht und unterschiedlicher Typographischer Zeichen- und Satzzeichen gelingt es Flöthmann, solch komplexe Inhalte wie Märchen allein mit  Bildern zu erzählen. Interessant wäre es, zu erproben, ob der Transport des Märchen-Inhaltes auch dann funktioniert, wenn der Betrachter das Märchen noch nie gehört hat.

Ich verwende diese Märchenerzählform in der Arbeit mit Erwachsenen und Jugendlichen, allerdings löse ich das Seitenlayout auf und arbeite mit Einzelbildern, die von den Betrachtern in die richtige Reihenfolge zu bringen sind. Sehr originell sind auch zuweilen die abgewandelten Märchen-Enden! Ein tolles Buch für große und kleine Märchenliebhaber!

- JPS

Gruseln
Leitzgen, Anke M. & Grotrian, Gesine | Leitzgen, Anke M. & Grotrian, Gesine
56 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Dieses Heft versammelt tolle Rezepte und Ideen für die nächste Halloween- Party oder für ein abendliches Gruselevent ohne jahreszeitlichen Rahmen.  Hier werden natürlich auch Eltern fündig, die bei ihren Kindern mal mit Glibberwürmern punkten wollen... toll ausgedacht und fotografiert, einfach und nachvollziehbar erklärt und am Schluss wie immer mit einer Wortsammlung zum jeweiligen Buchstaben und einer App zum runterladen.

- JPS

Haltet den Die !
Das verrückte ABC der geklauten Buchstaben

Klein, Horst | Klein, Horst
64 Seiten, Klett Kinderbuch

Cover

Eine Reise nach Kanada war Auslöser für dieses originelle ABC-Buch. Denn im frankophonen Québec entdeckte Horst Klein Michael Escoffiers „Sans le A“ – ein von Kris die Giacomo geistreich illustriertes Bilderbuch, in dem einzelne Buchstaben in alphabetischer Reihenfolge verschwinden, was zu überraschenden Verwandlungen führt. Unübersetzbar ist diese Art von Sprachspiel, und deshalb erfand Kleist das Buch fürs Deutsche ganz neu: In diesem querformatigen Buch klaut ein Dieb die Buchstaben von A bis Z und verwandelt somit die Bauchtänzerin in eine Buchtänzerin, den Platz- zum Latzhirsch oder die Waffen zu dämlichen Affen. Das Ergebnis des Buchstabenraubs ist dabei nicht zu lesen, sondern nur in witzigen Bildern sehen, so dass der Überraschungseffekt gleich doppelt stark ist. Dazu kommen die manchmal recht holprigen Verse, die zusätzlich Humor und Dynamik ins Buch bringen. Auf jeden Fall regt das Buch dazu an, sich jenseits von Wortklauberei dem Wortspielspaß hinzugeben.

- NvM

Handlettering
Schöne Zeichen setzen

Kerschbaumer, Julia
96 Seiten, magellan

Cover

Handlettering ist ja zurzeit in aller Munde- respektive: in aller Hände.

So wundert es denn auch nicht, für diese Schönschreibkunst haufenweise Anleitungsbücher und Alphabete zu finden - aus eigener Erfahrung weiß ich doch, wie groß der Bedarf an Inspiration und Anleitung zeitweilig sein kann. Das vorliegende Paperback von Julia Kerschbauer gibt eine gute Übersicht über Schriftarten, Fachbegriffen aus der Typographie, Material, Möglichkeiten und Technik. Dabei stellt es so viele Schriftideen vor, dass es für den blutigen Anfänger vermutlich eine Überforderung ist. Als Kompendium für AnleiterInnen ist es jedoch hervorragend geeignet (Dankeschön, Magellan), weil es weit über das bloße Schriftschreiben hinausgehende Informationen gibt. So z.B. zum Kolorieren am Computer sowie per Hand mit diversen Farben und verschiedenen Materialien, zur Übertragung von Schriften oder Schriftzügen auf Schablonen und zum inhaltlich-kreativen Umgang mit Worten und Zitaten. Hierdurch hebt es sich angenehm vom Gros der vielen Anleitungshefte ab, die zum 600sten Mal „der frühe Vogel kann mich mal“ reproduzieren, wovon die Sprüche weder wahrer noch besser werden. Tolles Heft für Fortgeschrittene.

- JPS

Helden-Atlas: 101 Frauen und Männer, die die Welt verändert haben
Aus dem Italienischen von Ulrike Schimming & Eva Baumgart-Catania

Colombo, Miralda | Faccioli, Ilaria
96 Seiten, Midas

Cover

Was haben Juri Gagarin, Pablo Picasso, Hedy Lamarr, Roald Dahl, Voltaire und Mark Zuckerberg gemeinsam? Sie sind zusammen mit 95 weiteren Männern und Frauen Vorbilder, „die die Welt verändert haben.“ Die beiden Künstlerinnen Miralda Colombo und Ilaria Faccioli haben aus dem weiten Feld der menschlichen (Zeit-)Geschichte 101 Personen ausgewählt, diese in sechs verschiedenen Kategorien (Künstler, Genies, Schriftsteller, Vordenker, Mutige, Visionäre) näher beschrieben und deren Ideen so für ihr jugendliches Zielpublikum erfahrbar und nachvollziehbar gemacht.
Durchgehend aus der Ich-Perspektive erzählte kurze Statements der Personen, eine knappe geschichtliche Einordnung, ein griffiges Motto und sehr Kopf-betonte Ganzkörperdarstellungen sowie weitere kleine Vignetten ermöglichen es, dass sofort eine Interessensbrücke zwischen den Lesern und den zahlreichen Fakten und bemerkenswerten Errungenschaften der behandelten Personen entsteht. Vor jedem Kapitel werden diese auch geographisch verortet, wobei das Bemühen der Künstlerinnen ablesbar ist, in jeder Kategorie möglichst weltweit fündig zu werden.
Ein bemerkenswertes Projekt, das von dem Versuch beseelt ist, der zukünftigen Generation Frauen und Männer als Vorbilder mit hohem Ethos und kreativen Lösungsansätzen vorzuschlagen. Schade nur, dass das weite Feld des religiös motivierten ethischen Handelns unbeackert blieb. Jesus, Moses, Mohammed oder Buddha sind wohl die Vorbilder, denen ein ausgesprochen hoher Prozentsatz der Menschheit nacheifert. Dennoch kommen sie im Helden-Atlas nicht vor.
Trotzdem ein absolut empfehlenswerter Atlas, der dazu angetan ist, seine großen und kleinen Leser umfassend zu bilden.

 

- MD

Heute bin ich
van Hout, Mies | van Hout, Mies
48 Seiten, Aracari

Cover

Dieses Buch ist ein Feuerwerk! Auf farblich sensationellen Doppelseiten ist je ein Fisch abgebildet,  dessen verbaler Gefühlsausdruck auf prächtig gestaltetem Untergrund handschriftlich geschrieben steht. Und man sollte nicht glauben, dass sich in Fischgesichtern, Körperhaltung und auch Text nicht vielfältigste Emotionen abbilden lassen! Besonders geeignet für junge Kinder in Kindergarten und Vorschule, die mit Hilfe des vorliegenden Buches zum einen Gefühle benennen und zuordnen können(...kleiner Tipp: es gibt die Doppelseiten auch als Geschenkpostkarten; ideales Spielmaterial!) zum anderen aber aufs beste animiert werden, die eigenen Gefühle mithilfe von knalligen Wachsstiften und wasservermalbaren Kreiden zum Ausdruck zu bringen! Ein Muss für jeden Kindergarten!

- JPS

Hirameki
Der geniale Klecks- und Kritzelspaß

Peng & Hu
192 Seiten, Kunstmann

Cover

Kreatives Tun wird oft aus dem Zufall geboren. „!ch suche nicht, ich finde“ sagte damals schon Picasso. Jedoch wird häufig einer Handlung, die dem Zufall entsprungen ist, nicht viel Beachtung geschenkt; das Planvolle, Intellektuelle erfährt in unserer Gesellschaft viel mehr Anerkennung. Peng und Hu halten in diesem „Anleitungsbuch zum Zufälligen“ der Gesellschaft einen Narrenspiegel vor. Hier geht es nicht um den Erwerb einer Kunstfertigkeit, eines Handwerks, sondern ums Finden: so wie das Betrachten vorüberziehender Wolken, in denen wir sehen, was vielleicht nur wir sehen und dessen Sinnhaftigkeit darin besteht, nichts weiter zu tun, als zu schauen, dafür liefert das Buch wunderbare Anregungen. Doch Vorsicht: lassen Sie sich nicht den Spaß verderben...

- JPS

Hirameki - Die genialen Klecks & Kritzel Karten
Peng & Hu | Peng & Hu
24 Seiten, Kunstmann

Cover

Das Hirameki-Prinzip, dass sich inzwischen großer Bekanntheit und Beliebtheit erfreut, hat Nachfolgebücher wie: Hirameki Wolkenkino und Hirameki Miau-Wau wau  hervorgebracht. Nun gibt es auch Hirameki-Klappkarten, die dazu auffordern, in bunten, gedruckten Klecksen etwas zu erkennen und mit wenigen Strichen (mit einem Fineliner) zu vervollständigen. Jeder kennt die spielerische Lust, in vorbeiziehenden Wolken etwas zu erkennen. Erst seit dem berühmt-berüchtigten Rohrschach-Test wird das Interpretieren von Klecksen nicht mehr ganz so spielerisch aufgefasst. Dennoch, jeder Kreative weiß, dass gerade das Zufällige und das Spielen damit, Blockaden auflösen und den Zugang zum Heiter-Spielerischen erleichtern kann. Falls eine Geburtstags- oder Grußkarte versendet werden soll, kommt jetzt Abhilfe mit bunten Flecken und Klecksen. Hier gibt es einen lockeren Rahmen ohne Richtig und Falsch, das ist ganz im Sinne der Erfinder und lädt zu minimal-invasiven

Kunst-Stückchen ein. Genial eben!

- JPS

Hundert
Was du im Leben lernen wirst

Faller, Heike | Vidali, Valerio
208 Seiten, Kein & Aber Verlag

Cover

Dieses Buch ist schon mehrfach hymnisch besprochen worden. Dem möchte ich jetzt noch eine Hymne hinzufügen. Die Zeit-Redakteurin Heike Faller hatte beim Betrachten ihrer neugeborenen Nichte die Idee zu diesem Buch. In Gesprächen mit vielen Menschen aus unterschiedlichsten Altersgruppen fragte sie nach deren jeweils wichtigsten Erfahrungen und Erkenntnissen. So ergab sich eine Kette von altersspezifischen Lernerleb-nissen, die für Viele einen hohen Wiedererkennungswert haben. Wer kann sich nicht mehr daran erinnern, als der Kaffee plötzlich nicht mehr dieses schwarze, ätzende Gebräu, sondern eine wohlschmeckende Eintrittskarte in die Welt der Erwachsenen war? Oder der fast (un-) heimliche Wechsel von der Kinder - auf die Elternseite? In direkter Ansprache wendet sich die Autorin an uns, die wir eben noch das kleine Kind waren, und jetzt selbst das kleine Kind haben. Dem Phänomen, dass ältere Menschen sich inwendig ebenso jung fühlen können wie in ihrer Jugend wird dabei ebenso Rechnung getragen wie dem ebenfalls immerwährenden Wunsch der Kinder, älter zu werden/zu erscheinen. Dieses Buch lädt zum gemeinsamen, Generationenübergreifenden Betrachten ein und fordert die Sehgewohnheiten heraus. Die an Siebdruck erinnernden Illustrationen nehmen ungewöhnliche Perspektiven ein und verzichten auf umrandende

Outlines. So muss der Betrachter selber entscheiden, ob dass Weiße zum Bild gehört, oder zum Hintergrund. Ein Schau-, Lese- und Nachdenk-Vergnügen allererster Güte.

- JPS

Ich packe meinen Koffer
ergänzende APP inclusive

Schwarz, Regina | Dürr, Julia
36 Seiten, Tulipan

Cover

Das alte Kinderspiel, gleichzeitig eine 1a Gedächtnisübung, ist Thema des von Julia Dürr bildschön gestalteten Bilderbuches.

Der Bus steht vor der Tür, die Fahrerin hupt ungeduldig, alleine der Koffer ist noch nicht gepackt.

Hinein also mit den Siebensachen, aber was sind das für komische Dinge:

Picknickgabeln, Zirkusreifen, die Hose mit den Zebrastreifen, eine Katze samt Korb und gar ein gruseliger Zombiefresser. Als zum Schluss auch noch 3 Ahornblätter dazu kommen, bringen die das Fass zum Überlaufen, äh... den Koffer zum Platzen – und alles geht wieder von vorne los.

Regina Schwarz hat diese fröhliche Urlaubsvorbereitung in wunderbare Verse gepackt, wobei für den genannten Gegenstand jeweils das passende Reimwort gefunden werden muss, das dann den nächsten zu verpackenden Gegenstand bildet. Auf der Suche nach dem richtigen Reimwort hat man jeweils verschiedene Begriffe zur Auswahl: so könnte sich Katze auf Glatze, Fratze oder die aufblasbare Luftmatratze reimen. Auf welchen unbedingt wichtigen Gegenstand die Auswahl fiel, erfährt man dann auf der nächsten Seite.

Alles in allem ein großes Seh- und Sprachvergnügen für aufgeweckte Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene bis mindestens 99.

 

Das empfehlenswerte Bilderbuch hat 2 „Extras“:

ein analoges Poster, auf dem alle für die Reise ausgewählten Dinge

zur Gedächtnisauffrischung abgebildet sind

und eine kostenlose (!) App,

die auch noch sowohl auf apple als auch auf android tablets funktioniert.

 

In der App ist der Bus bereits mit Kindern besetzt und die Busfahrerin fragt: „Was sollen wir spielen?“

 

Zur Auswahl stehen 4 Spiele: Puzzle, Reimen, Packen oder Fangen.

 

Beim Puzzle versucht man, verschiedene Gegenstände durch Ziehen so in den Koffer zu packen, dass alles Platz hat; da ist Geschicklichkeit und vor allem Augenmaß gefragt. Hat man ein Sortiment richtig bewältigt, gibt es eine neue Auswahl an zu verpackenden Dingen.

 

Beim Reimen wird natürlich das Prinzip des Bilderbuches kongenial aufgenommen: zum Text des Buches gilt es den passenden Gegenstand zu finden.

 

Beim Packen fliegen nacheinander Sachen aus dem Koffer und man muss sie in der richtigen Reihenfolge wieder zurück legen.

 

Allein beim Fangspiel ist die Freude schnell vorbei: durch Neigen des Tablets sollen aus dem Haus fliegende Dinge mit dem Koffer aufgefangen werden. Klappt das nicht gleich, ist das Spiel beendet. Das hätte man anders lösen können.

 

Alles in allem eine tolle Ergänzung und Vertiefung des Buches, das so immer wieder neu Spaß macht.

 

Es wäre wunderbar, wenn das bei den Bilderbuchverlagen Schule machen würde.

 

Fazit: in Verbindung mit dem total analogen Kofferpackspiel ist meine Kitasommeraktion in der Bibliothek gerettet !

 

App kostenlos im Appstore oder bei Google Play

- KS

Ich sehe was - und was siehst Du?
König, Eva | König, Eva
96 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Außer einer klitzekleinen Anleitung auf der vorletzten Seite verzichtet das vorliegende Buch auf Texte: es ist selbsterklärend und damit ein Volltreffer für kreative Seelen jeden Alters. Auf unterschiedlichsten Wegen wird aus Schnipseln, geknülltem Papier oder den Anspitzerspänen von Bunt-stiften etwas ganz Neues. Hier geht es um eine veränderte Wahrnehmung, die, zum Beispiel, Erwachsene bei der Hand nimmt und sanft in die Erlebniswelt von Kindern zieht. Wer jetzt nicht loslegt, ist selber schuld!
So können Große und Kleine gemeinsam nach Herzenslust neue Welten bauen, neue Kreaturen erschaffen oder in Krickelkringeln verborgene Wesen finden. Ich empfehle Küchentisch-Kreativ-Aktionen: auf stabilen Tischbespannungen aus Zeichenpapier werden nicht nur aktuelle Telefon-notizen wieder gefunden sondern auch diese hübschen Kaffeetassen-Kringel zu einzigartigen Bildelementen umfunktioniert. Merke: Buntstifte gehören auf jeden Küchentisch. Und das Buch von Eva König in jeden Haushalt! Danke, Eva!

- JPS

Ich so, Du so
Labor Ateliergemeinschaft | Labor Ateliergemeinschaft
176 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

(Vor)lesebuch, Mitdenkbuch, Hausbuch und ganz sicher bald Lieblingsbuch. Dieses Buch, das quer zu allen Kategorien steht, das ebenso Bilder- wie Sachbuch, Kinder- wie Erwachsenenbuch ist, das alleine, am besten aber gemeinsam gelesen, angeschaut und debattiert wird, steht in allerbester Beltz&Gelberg-Tradition: Frech, fröhlich, affirmativ hinterfragt es, was als „normal“ gilt. Und zeigt unverkrampft und humorvoll, dass nur Anderssein normal ist. Das fängt bereits mit dem leuchtend gelben Cover an, auf dem einem ein Strichgesicht die Zunge rausstreckt - und schon kann man anfangen, darüber zu diskutieren, ob es sich hier um eine Provokation, eine Behinderung oder eine Begrüßung handelt. Egal, „alles super normal“, versichert einen die Aufschrift auf der roten Zunge. Im Buch selbst regen bunte Beiträge der zehn Mitglieder der Labor Ateliergemeinschaft dazu an, gängige Vorstellungen von Normalität zu hinterfragen: Comics, Witze, Fotos, Definitionen, Erzählungen, Fragen, Fragebögen und Sachinfos werfen neues Licht auf Stereotypen von Geschlecht, Ethnizität, Nationalität oder Sexualität. Was im Fachjargon angsterregend und abschreckend klingt, ist in diesem Buch humorvoll und lebensnah. Kinder rund um die Welt haben Fragebögen zu ihrem Leben beantwortet und Erwachsene erzählen davon, wie sie als Kind das Gefühl hatten, nicht normal zu sein. Ein Buch, das befreit und Mut macht – sich selbst und andere so anzunehmen, wie man ist bzw. wie sie sind.

- NvM

ILLUSTRIEREN witzig und fantasievoll
farbenzauber

Umoto, Sachito
112 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

Das vorliegende Paperback- Büchlein der Edition Fischer ist eines von drei Bänden zum Illustrieren verschiedener Themen: Tiere, Leute und eben der Farbenzauber. Hier werden die verschiedenen Wirkweisen und Eigenschaften der Farben unterschiedlichen Themen zugeordnet. Diese spielerische Herangehensweise eröffnet schon kleinen Kindern die Kenntnis von „warmen“ und „kalten“ Farben, Einzelfarben, die zum Mischen erforderlich sind und Gefühlen, die durch Farben hervorgerufen werden. Die einfachen Bleistiftzeichnungen wirken kindlich und sind leicht zu kopieren. Immer wieder sind Ausmal-Seiten Teil des Buchkonzepts. Ich persönlich bevorzuge einen freieren Umgang mit Farben und Formen, weiß aber, dass es Kinder und Erwachsene gibt, die sich eine Vorlage wünschen. Voila- warum nicht diese?!

- JPS

Into nature
100 kreative Wege dich mit der Natur zu verbinden

The Mindfulness Project/Frey, Alexandra
191 Seiten, Knesebeck

Cover

Dieses Buch ist für Großstadtgestresste, Autobahnmüde und für Leute, die finden, dass sie zu viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen. „Into Nature“ – „ab in die Natur“ rät ihnen diese Selfhelp-Activity-Book, das vom Mindfulness Project entworfen wurde. Mit Checklisten, Challenges und Anleitung will es Naturentfremdeten den Weg zurück zur Natur und zum inneren Frieden weist. Aufgemacht als Feldtagebuch regt es zu verschiedenen achtsamen Erkundungen der Natur an, egal ob im Wald, auf der Straße oder im Büro. Denn wenn man nur genau genug hinschaut, beobachtet, beschreibt und genießt, dann entfaltet die Natur auch auf kleinstem Raum ihre heilende Kraft. Im Übungsprotokoll kann man seine Naturerlebnisse gewissenhaft abhaken (z.B. Blätterdach eratmen, Tiermeditation, Frische-Blumen-Challenge) und alle Eindrücke auf den ansprechend gestalteten Seiten festhalten und reflektieren. Wer sich mehr Achtsamkeit im Umgang mit sich und der Natur wünscht und dazu Anregungen braucht, der findet eine ganze Menge davon hier in diesem Buch.

- NvM

Iss was?!
Chemnitz, Christine|Grotrian, Gesine|Häfner, Gabriela | Chemnitz, Christine|Grotrian, Gesine|Häfner, Gabriela
144 Seiten, Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.)

Cover

Iss was?! ist der flapsige Titel des vorliegenden Buches der Heinrich-Böll-Stiftung und eine echte Ausnahmeerscheinung. Die Ernährung der  Menschen ist schon längst ein Politikum, ist sie doch denkbar ungleich verteilt. Von den zur Zeit 7 Milliarden Menschen auf der Erde leiden 800 Millionen an Hunger, obwohl weltweit genug Essen erzeugt wird, um alle satt zu machen.

Das Team Chemnitz/Grotrian/Häfner (u.a.) hat sich, sowohl grafisch-gestalterisch als auch textlich, eine Menge einfallen lassen, um die gewaltige Menge komplexer Informationen zum Thema Ernährung auch für Kinder und Jugendliche überschaubar und interessant aufzubereiten. Mit Piktogrammen für unterschiedliche Tierarten, die in Farbe und Größe variieren, werden die Auswirkungen der weltweit steigenden Fleischproduktion sichtbar gemacht. Infografiken im Stil von halb-transparenten Siebdrucken nehmen das Piktogramm-Thema auf; so ist es gelungen, sehr anschauliche Bildtafeln zu kreieren. Der Gesamtaufbau des inhaltsreichen Paperbacks ist jeweils auf Doppelseiten konzipiert, die durchaus auch einzeln gelesen werden können. Jeder Doppelseite ist eine Frage vorangestellt, die vorwiegend grafisch oder mit einem sachlichen Text beantwortet wird, handschriftlich anmutende, kurze Kommentare beleuchten schlaglichtartig jeweils einen einzelnen Aspekt des Ganzen. Die speziellen, gelben Doppelseiten, die viel Sachtext transportieren, geben gut dosiert Antworten auf komplexere Fragen wie z.B. „Wie gut ist Bio eigentlich für die Tiere?“ oder „Wie holt man Geld aus Bäumen raus?“. Mit diesem Buch wurde eine riesige Aufgabe bravourös gemeistert: Zum Thema Essen werden Fakten auf leicht verdauliche Weise zusammengestellt, die dennoch auf den Magen schlagen können. Jeder Leser ist aufgefordert, sich (s)ein eigenes Bild davon zu machen, was auf den Teller kommt. Auch für Erwachsene sehr empfohlen!

jps

- JPS

Kaninchen gesucht
übersetzt von Rolf Erdorf

Rinck, Maranke | van der Linden, Martijn
56 Seiten, Schaltzeit

Cover

Das Kaninchen ist auf der Suche nach seinem Freund. Es muss sich mit Flugzeug, Auto und Boot fortbewegen und sich mit vielen anderen Tieren und auch dem König auseinandersetzen, bis es endlich zur Insel des Drachens kommt, der seinen Freund gefangen hält, ihn aber nicht hergeben will, weil er sich selbst ganz einsam fühlt…

Die beiden niederländischen Künstler Maranke Rinck und Martijn van der Linden haben mit ihrem Bilderbuch „Kaninchen gesucht“ etwas ganz Besonderes geschafft: nämlich das Prinzip eines Memory-Spieles in eine Geschichte zu übersetzen. Alle Objekte und Personen kommen nämlich zwei Mal in der Geschichte vor und es geht auch hauptsächlich um die Themen Einsamkeit bzw. Zusammengehörigkeit. Konsequenterweise wird diese Publikation durch ein Memory-Spiel mit den einzelnen Objekten und Personen der Handlung abgerundet, das sich aus den letzten beiden kartonierten Seiten herauslösen lässt.

Eine kreativ-spielerischer Bilderbuch-Spaß für ganz kleine Leser ab 36 Monaten.

- MD

Katapult und Flitzebogen
Verrückte Gummiband-Projekte für junge Tüftler

Akiyama, Lance
47 Seiten, Haupt

Cover

„Lance Akiyamas Bestreben ist es, kreatives Tüfteln und trockenes Lernen unter einen Hut zu bringen“, heißt es im Klappentext. Und das gelingt ihm in diesem Bastelbuch, das 17 Projekte im Detail und mit klaren Schritt-für-Schritt Anleitungen in Text und Bild vorstellt. Das Geniale dabei: Akiyama geht es weniger um das fertige Projekt als um die physikalischen Prinzipien, die dahinter stehen. In gelben Kästchen regt Akiyama zum Nachdenken, Experimentieren und Variieren an. So können leicht aus den 17 siebzig Projekte werden. Noch besser: Sie erwecken den inneren Tüftler und regen somit zu Kreativität und Autonomie an. Klebepistole ist das höchste an technischer Ausrüstung, was für Katapult, hydraulischen Kampfroboter oder propellergetriebenes Auto gebraucht wird. Für die meisten Projekte genügen Büroklammern, Bleistifte, Holzstiele und Gummibänder.  Den Erfindern von Gummiband, Karton und Klebeband widmet Akiyama sogar ein nettes Dankeschön zu Beginn des Buches und fügt hinzu, dass er ohne diese kleinen aber feinen Erfindungen sicher nie zu dem „Gummiband-Ingenieur“ geworden wäre, der in der amerikanischen Originalausgabe im Titel steht.

- NvM

Kawaii-Tiere
250 süße Tierchen zeichnen

Nguyen, Angela | Nguyen, Angela
128 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

Kawaii, die japanische Ästhetik des Niedlichen, Kindlichen und Herzigen, wird im vorliegenden Mitmach-Sachbuch auf 55 verschiedene Tiere angewendet. Die Künstlerin Angela Nguyen zeigt in insgesamt 250 Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie man ganz leicht selbst zum Kawaii-Zeichner werden kann, um Bauernhof-, Dschungel-, Meeres- oder Waldtiere darzustellen, die den Grundprinzipien dieser Ästhetik verpflichtet sind: vereinfachte, rundliche Formen, helle Farbgebung und Extra-Linien, die Bewegungen und Emotionen andeuten. Sie gibt selbst Hinweise, wie man den unterschiedlichen Gemütszustände der Tiere gerecht werden kann.

Ein sehr guter Einstieg in eine eigene Welt des Zeichnens, der mit einfachen Mitteln schnell erste Erfolgserlebnisse ermöglicht.

- MD

Keine Lust
übersetzt von Ulrich Pröfrock

De Monfreid, Dorothée | De Monfreid, Dorothée
24 Seiten, Reprodukt

Cover

Der erste Teil der Reihe „Die Hundebande“ der Pariser Grafikerin Dorothee de Monfreid thematisiert eine siebenköpfige Gruppe von ganz unterschiedlichen Hundecharakteren. Besonders hervorgehoben wird dabei Micha, der das ganze Buch hindurch statisch in der rechten, unteren Ecke jeder Doppelseite sitzt und titelgebend „Keine Lust“ hat. Die Freunde versuchen ihn zu verschiedenen Spielen zu überreden, Micha jedoch bleibt in seinem Grant gefangen. Zum Schluss stellt sich heraus, dass er eigentlich Hunger hat, und nachdem Pedro mit Micha einen Keks geteilt hat, ist die Welt wieder in Ordnung.

Die einfachen und klar kolorierten Zeichnungen erzählen die Geschichte des miesepetrigen Micha und seiner lebendigen Freunde in einem für kleine Leser ab ungefähr 3 Jahren leicht verstehbaren Duktus: Der zunächst alleine in der Ecke schmollende Micha wird nach und nach von allen Hunden angesprochen, die um ihn herumtollen. Die auch von kleinen Kindern leicht verstehbare alltägliche Situation, die einfache Sprache und die gefühlsbetonte Mimik der Hundebande tragen zusätzlich dazu bei, dass kleine Leser schon nach dem ersten Vorlesen das Buch selbst in die Hand nehmen und ohne Mühe die Handlung nachvollziehen werden.

Ein gut verständlicher und liebenswert gezeichneter (Vor-)Lesespaß, der – entgegen dem Titel – Lust aufs eigene Lesen machen kann.

- MD

Kinder entdecken Natur in der Stadt
Spannendes vor der Haustür

Thonot, Andrea
127 Seiten, blv

Cover

Können Ohrwürmer kneifen? Warum bekommen Spechte keine Gehirnerschütterung? Können Bäume Pickel kriegen? Wer bisher auf solch elementare Fragen keine Antwort hatte, der kann nun getrost seine Kinder an die Hand nehmen und mit ihnen Spannendes in und aus der Natur entdecken. Und das an den unwahrscheinlichsten Plätzen: auf lauten Verkehrsinseln oder öden Parkplätzen, in Dachrinnen und Motorhauben, vor allem aber direkt vor der eigenen Haustür. Dieser Ratgeber ist vor allem deshalb so anregend, weil er vollkommen auf die Ratgebermasche verzichtet. Statt Anweisungen zu didaktisch durchgeplanten, pädagogisch wertvollen Spaziergängen durch Parks und Gärten zu geben, überzeugt er durch einen lebendigen Text voll treffender Vergleiche („Glühwürmchenlarven sehen aus, als trügen sie ein Kettenhemd“) und witziger Formulierungen („Kampfruf der Mücken: Ozapft is’!“), spricht an durch magazinartiges Layout und besticht vor allem durch klug ausgewähltes und genial aufbereitetes Fachwissen (die Autorin ist Diplom-Biologin)

- NvM

KinderKunst
Das Mitmachbuch für den Kindergarten

Scholl, Claudia
160 Seiten, Haupt

Cover

Mit diesem Buch richtet sich die Autorin an Eltern, ErzieherInnen und GruppenleiterInnenin Kindergarten und Kita. Sie macht deutlich, dass Kunst nicht nur für Erwachsene sondern auch für Kinder und sogar für ganz junge Kinder ein kreativer Rahmen sein kann. Dabei lässt sie ihre Arbeitserfahrungen geschickt und zwanglos einfließen, erklärt anschaulich den Ablauf der einzelnen Projekte und deren Vor-und Nachbereitungs-phase. Eine klare Ablaufstruktur der durchschnittlich 1-stündigen Aktionen ist genau so hilfreich wie ein kurzes Resümee am Ende oder die vorangestellte didaktische Auflistung, was in dem jeweiligen Projekt gelernt werden kann. Kleine Zeichnungen und Ikons unterteilen die Texte und Bilder. Die großflächige Fotos von Anita Back von aktiven und/oder konzentrierten Kindern, von Arbeitsergebnissen oder von Eltern in der abschließenden Ausstellung machen aus diesem Arbeitsbuch ein kunstvolles, anschauliches und animierendes Handbuch. Wieder ein sehr ästhetisches und gut strukturiertes Anleitungsbuch aus dem Hauptverlag!

- JPS

Klapp auf, klapp zu!
Matoso, Magdalena | Matoso, Magdalena
40 Seiten, Moritz

Cover

Dass die portugiesische Künstlerin Madalena Matoso im Bereich Graphik Design arbeitet, ist auch in ihren Bilderbüchern für die Kleinsten deutlich. Eingängig, plakativ und klug komponiert ist dieses Buch, das vergnüglich mit einfachen Formen und der Kodex-Form spielt. Denn alle 15 Doppelseiten fordern dazu auf, wiederholt auf- und zugeklappt zu werden. Es beginnt mit einem lauten Zimbelschlag („Doing“), auf den ein leidenschaftlicher Kuss („Schmatz, schmatz“) folgt, ein Klopfen an die Tür („Tock, tock, tock“) und vieles mehr. Amüsant sind die Sportler, die man auf- und zuklappend und lautmalerisch bei ihren Bauch- oder Oberarm-Muskelübungen („Uff, Uff, Uff…“ bzw. „FFF, FFF, FFF“) unterstützen kann, ebenso wie Musiker, die mal lauter (Pauke, Zimbel), mal leiser (Ziehharmonika, Triangel) zuschlagen oder quetschen. Zum Abschluss erklingt lauter Applaus („Klatsch, klatsch, klatsch“) – Applaus für das höchst interaktive und fröhliche Buch ebenso wie Selbst-Applaus für den Auf- und Zuklapper, der mal sachter, mal temperamentvoller die Buchdeckel in Bewegung setzten musste – nicht nur auf und zu, auch auf und ab, hin und her, kreuz und quer. Ganz neue „Vorlese“-Kompetenzen werde da gefordert – und dadurch bei Vorklappern und Nachplapperern schiere Lese- und Lebensfreude geweckt.

- NvM

Königin der Farben
Bauer, Jutta | Bauer, Jutta
64 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

In der „Königin der Farben“ werden die Grundfarben zum Ausdruck unterschiedlicher Gefühle, welche ihrerseits Gestalt in den Erlebnissen der Königin erhalten. Die Figur ist für die Kinder Identifikationsfigur für eigene Erfahrungen mit Gefühlen. In den Pausen der Geschichte, die durch den Vortrag in der Veranstaltung eingebaut werden, entstehen Räume, in denen die Kinder das Gehörte spontan gestalterisch umsetzen und so auch die Möglichkeit erhalten eigene Gefühle auszuagieren.

- JPS

Körper
Leitzgen, Anke M. & Grotrian, Gesine | Leitzgen, Anke M. & Grotrian, Gesine
56 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Aus der inzwischen zu recht! preisgekrönten Paperback-Sachbuchreihe von Tinkerbrain in Person von Anke M. Leitzgen und Gesine Grotrian liegt uns jetzt das Büchlein zum Thema Körper vor. Wichtige körperliche Zusammenhänge und Fragen werden hier einfach und vor allem mit Experimenten nachvollziehbar geklärt. Welche Teile des Hirns leisten was und sitzen wo? Wie arbeitet der Herz-Muskel? Und wie holt der Körper die Energie aus dem Essen?

Tolle, anschauliche Versuche, die das Ende jedes langweiligen Biologie-Unterrichts bedeuten könnten!

- JPS

Kosmo & Klax ABC-Geschichten
(ergänzende App zum Kauf möglich)

Helmig, Alexandra | Becker, Timo
120 Seiten, mixtvision

Cover

Das Eichhörnchen Kosmo und der rote Ball Klax erleben im vierten Band der Vorlesereihe Kosmo & Klax des Mixtvision-Verlags 26 ABC-Geschichten, die spielerisch an das Alphabet heranführen sollen: es wird jede Geschichte nicht nur mit der entsprechenden Initiale begonnen, sondern auch zahlreiche Begriffe mit diesem Buchstaben untergebracht. Da öffnet in der ersten Geschichte Kosmo die Augen, man unternimmt einen Ausflug zum Tannenwald, sieht dort eine Ameisenarmee und beobachtet diese beim Arbeiten. Oder in der G-Geschichte, in der Kosmo Geburtstag feiert und Klax ein Geheimnis hegt, das Lili Graumaus involviert und natürlich ein Geschenk.

Alle ABC-Geschichten spielen rund um das beliebte Baumhaus im privaten Park der Helden und drehen sich um Kosmo, Klax und ihre Freunde. Der nicht sehr mutige Herr Mümmelmann, die listige Lili Graumaus, die vornehme Frau Gans, Bibo Biber und Kosmos cooler Cousin Knabba sind die Protagonisten. Die zahlreichen zumeist großformatigen Bilder von Timo Becker illustrieren die Inhalte der ungefähr gleichlangen Geschichten äußerst anschaulich und dabei detailverliebt: besonders die herzigen Helden einer Erzählung stehen meist im Mittelpunkt und können von den Kindern ab 4 Jahren einfach erfasst werden, während ihnen vorgelesen wird.

Zur Kosmo-&-Klax-Reihe bietet der Mixtvision-Verlag die Smartphone-App „Baumhausparty“ um einen moderaten Preis von 1,99€ an: hier kann man alle Helden der Reihe auch animiert sehen, drei Geschichten und ein Lied anhören und drei Spiele ausprobieren: mit Bibo Biber lernt man Buchstaben zu legen, mit Kosmo sucht man in verschiedenen Umgebungen Nüsse und mit Klax bäckt man Crêpes. Diese App für Kinder bis 5 Jahren bietet – anders als manch anderes Smartphone-Angebot für dieses Alter – nicht zu viele Informationen oder Handlungsmöglichkeiten, sodass sie eine sehr gute Ergänzung zur Kosmo-&-Klax-Reihe darstellt.

Ein sehr gelungenes multimediales Paket des Mixtvision-Verlages.

- MD

Krimskrams - Finden und was draus machen
Das Sammelsurium-Schnipsel-Mitmachbuch

Huboi, Claudia
160 Seiten, Haupt

Cover

Wer hätte das gedacht: Krimskrams ist der ideale Werkstoff für kreative Basteleien. Claudia Huboi entführt uns in eine Topografie jener Orte, an denen sich Krimkrams mit erstaunlicher Beharrlichkeit sammelt: in der Küchenschublade, unterm Bett, im Werkzeugkasten oder auf dem Schreibtisch. Krimkrams ist zu schade zum Wegwerfen, das steht fest, und was liegt da näher, als Kunst daraus zu machen? Zu jedem „Fundstück“ werden im vorliegenden Buch zwei alternative Umsetzungs-ideen vorgestellt, die mit wenig Aufwand und ein paar ebenfalls im Haushalt vorhandenen Zusätzen genau zu solchen Kunstwerken werden, die es lohnt, auf kleinen Postamenten auszustellen. Zusätzliche Papier-Schnipsel, die aus dem Buch ausgeschnitten werden können, ergänzen die Objekte oder fordern dazu auf, weitergehend kreativ zu werden. Die Frage: „Ist das Kunst oder kann das weg?“ stellt sich hier nicht mehr!

- JPS

Kritzeln & Klecksen
Ballhaus, Verena / Habinger, Renate
64 Seiten, Nilpferd

Cover

Nachdem Herr Kritzl und Frau Klecks uns schon vor ein paar Jahren in die bunte Welt der Gestaltungstechniken entführt hatten, sind die beiden jetzt wieder da mit einem neuen Mitmach-Buch. Auch hier geht es darum, Bilder zu vervollständigen, zu malen, zu zeichnen, mit Wasserfarbe, Tusche oder Stempeln loszulegen. Die Papierseiten sind von guter Qualität und halten auch etwas feuchteren Wasserfarben stand, die entstandenen Bildwerke machen bestimmt auch später noch einen guten Eindruck. Der mehrfach abgebildete Fön sollte aber immer in Griffweite sein. Viel Spaß, auch schon für ganz junge Künstler, ist garantiert.

- JPS

Kritzeln, krakeln, schreiben
Das Buchstaben-Mitmachbuch für Kinder

Huboi, Claudia & Nöllgen, Susanne | Huboi, Claudia & Nöllgen, Susanne
159 Seiten, Haupt

Cover

Wie immer sehr nahe am Puls der Zeit ist kürzlich beim Haupt Verlag ein Buch zum Thema Buchstaben erschienen. Mein Dank ist den Autorinnen auf jeden Fall sicher, denn dieses Sachbuch ist genau so, wie ich es mir wünsche: informativ und kreativ. Die beiden Berlinerinnen arbeiten sich mit allerlei Kindern durchs ABC, und zeigen, wie man Buchstaben selbst machen kann. Alphabete, Schrifttypen – und Schnitte werden vorgestellt und spielerische Anwendungen von Schrift und Layout, dass mir als Grafikerin das Herz aufgeht. Geklebt, gestempelt, mittels Pop-Up oder Stricknadeln sogar ins 3-Dimensionale überführt, mit Bastel-Anleitungen  für einen Morseapparat, Domino oder Hampelbuchstaben, selbst gemachte Pinsel oder ein Buchstaben Würfelspiel. Nach der Lektüre muss jeder, der auch nur ein kleines bisschen Buchstabenbastellust in sich hat, sofort los- legen und sich ein eigenes Alphabet kreieren- das Gelungenste, was es derzeit zum Thema auf dem deutschsprachigen Markt gibt!

- JPS

Kritzelzauber
Ein Buch für kleine goße Künstler

Tullet, Hervé | Tullet, Hervé
64 Seiten, Velber

Cover

Kreative Malbücher stehen zurzeit hoch im Kurs. Ebenso die Mitmach- oder Mitdenkbücher des französischen Künstlers Hervé Tullé. Nicht alles ist da mehr originell. Aber dieses Kritzelbuch setzt sich von anderen Nachahme-Produkten dieser Gattung positiv ab. Denn es lässt bereits kleinste Kindern, die wirklich nur kritzeln können, die Macht und den Zauber von anarchischen Strichgewuseln erfahren. Mit Kritzeleien können sie Alptraummonster bannen, Dinosaurier Feuer spucken lassen oder Autostaus mit Auspuffwolken verpesten. Sie können aber auch Blumen züchten, Meeresströmungen entstehen lassen oder Indianerrauchzeichen erfinden. Gelangweilten Staubsaugern kann man Staubwolken auf den Teppich zaubern, oder Raucher qualmen lassen. Das macht auf den großformatigen Doppelseiten ganz besonders viel Spaß. Besonders Jungens werden sich von den meist fulminanten Themen inspirieren lassen. Aber eigentlich sollte jedes Kind seine Krakelwut so kreativ ausleben dürfen. Nicht zuletzt werden Erwachsene zu anregender Zusammenarbeit mit ihrem noch kritzelnden Nachwuchs angeregt. Denn Hervé Tullet macht vor, wie man mit ein paar Rahmenelementen Kritzeleien und ihren Kreatoren höchste Ausdruckskraft verleihen kann. 

- NvM

Kunst Lab für kleine Kinder
übersetzt von Beate Wellmann

Schwake, Susan | Schwake, Rainer (Fotos)
144 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

Die quadratische Lab-Reihe der Edition Fischer, wird bereits seit Jahren wohlwollend von uns beobachtet. Besonders dieses Buch schafft es aber in unsere Fachbuch-Abteilung, denn es zeigt anschaulich, fundiert und praxisorientiert, wie man mit Kindergartenkindern künstlerische Arbeiten herstellen kann, ohne ihnen die sonst so verbreiteten Vorlagen vorzusetzen. Dahinter steht die Überzeugung, dass Kinder wahrhaftige Künstler sind, die nicht gestalterisch an die Hand genommen werden müssen. Mit einem Rahmen, der die Idee über das Material und eventuell ein Thema  „kanalisiert“ entsteht Sehenswertes, Schönes, Anrührendes und für lange Zeit „Dekoratives“.  In diesem Sinne hat Susan Schwake kreative Methoden und gestalterische Ansätze zusammengetragen, die jederzeit im Kindergarten oder im Kinderzimmer umgesetzt werden können. Natürlich braucht es einen Erwachsenen, der das Material heranschleppt und den Umgang damit erklärt. Im Buch geben Tipps in separaten, farblich abgesetzten Kästen häufig einen Hinweis über die Startsituation am Arbeitsplatz oder schlagen eine Anwendungsmöglichkeit vor. Fotos erklären einfach und stichhaltig, wie das Material eingesetzt werden kann. Besonders gut gefällt mir, dass es immer einen Verweis auf eine/n Künstler/Künstlerin gibt, die entweder mit einer ähnlichen Technik arbeitet oder mit deren Arbeit sich eine ähnliche Herangehensweise verbindet. Diese Zusammenhänge müssen nicht zwingend den Kindern kommuniziert werden, können aber nicht schaden. Wirklich viel drin!!! 

- JPS

Labyrinthe
Guignard, Thèo | Guignard, Thèo
40 Seiten, Jungbrunnen

Cover

Labyrinthe oder Irrgärten sind bereits seit ca. 1200 v. Chr. bezeugt. Über ihren Verwendungszweck oder kultischen Hintergrund existieren verschiedene Theorien. Bei dem vorliegenden Bilderbuch geht es definitiv um den Spaß daran, den richtigen Weg aus 16 doppelseitigen Labyrinthen zu finden. Alle 16 Labyrinthe sind in sehr unterschiedliche Szenarien angelegt: am Strand, im Urwald, in einem Drachenbewachten Palast, in der Tiefsee oder in futuristischen Welten. Detailverliebt und anregend laden alle Labyrinthe ein, sich wirklich in ihnen zu verlieren. Ein ästhetisches Rätsel-Vergnügen für Große und Kleine, mit Auflösungen am Schluss, falls nötig.

- JPS

Leg los
Wilson, Henrike | Wolfermann, Iris
46 Seiten, Carlsen

Cover

Ein Lesebändchen ist ein durchaus recht selten gewordenes Beiwerk in gebundenen Büchern, nämlich ein am Kopf eines Buchblocks eingeklebtes, gewebtes Bändchen zum Einmerken, bis wohin man mit dem Lesen gekommen ist. Bei dem vorliegenden Pappbilderbuch ist das Bändchen an der Unterseite des Buchblocks befestigt und auch weniger zum Einmerken gedacht. Hier ist das Bändchen das Spielelement, mit dem die Aufforderung des Titels „Leg los“ wortwörtlich genommen werden kann. Das orangefarbige Bändchen setzt jeweils ein Bildelement in gleicher Farbe fort, von einer Chamäleonzunge, Wäsche- und Hunde-Leine, über einen Wollfaden, Regenwurm bis hin zu einem Lampenkabel. Indem das Bändchen bewegt und hin – oder her-gelegt werden kann, greift der Betrachter aktiv in das Geschehen ein und schafft so einen neuen Aspekt der Geschichte. Das formale Element des Orangefarbenen, Länglichen  wird überaus vielseitig eingesetzt und damit die Fantasie der Betrachter angekurbelt. Wenn ein weiches Bändchen zu einer Zeltstange werden kann, oder zu einem Feuerwehrschlauch, dann wird klar, dass Fantasie alles möglich macht...

-

Lyrik nervt
Thalmayr, Andreas
120 Seiten, Hanser

Cover

Zugegeben, mit der Lehrerschelte am Anfang kann sich fast jeder ehemalige

oder auch noch zurzeit aktive Schüler identifizieren. Denn leider haben die meisten Menschen nicht das Glück gehabt, während ihrer Schulzeit durch ihre Lehrer einen positiven Zugang zu Literatur und besonders zur Lyrik bekommen zu haben. Trotzdem sehe ich diese Einleitung nicht als billigen Trick des Autors, sich der Zustimmung seiner Leserschaft zu vergewissern, sondern als Ausdruck des starken und unbedingten Verlangens, sie teilhaben zu lassen an der Freude des Sprachspiels. Und weil, wie immer, die Regeln das Spiel machen, gibt Thalmayr Einblicke in die verschiedenen Regeln und deren Variationen und Brüche, zitiert Jandl, Gernhardt und die Dadisten ebenso wie Shakespeare und Neruda und noch viel andere große und eben auch kleine Dichter. Mit seiner Anleitung zum Selbermachen (“... die Lyrik ist vielleicht die freieste Form menschlicher Äußerung...“) gibt er jedem und jeder das Handwerkszeug für spontane und /oder geplante Lyrik-Sessions an die Hand.

So entsteht immer mehr Lyrik, ...“das einzige Massenmedium, bei dem es mehr Produzenten als Konsumenten gibt“.  Weiter so...

- JPS

Mach Dein eigenes Buch
Ideen finden, Zeichnen, Schreiben, Basteln

Wiatrowski, Tonia
127 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

Selber Bücher machen ist für viele Kinder eine tolle Beschäftigung.

Das vorliegende Buch gibt eine Menge Anregungen und Ideen rund ums Bücher machen: welche verschiedenen Möglichkeiten gibt es? Sowohl die verschiedenen Buchformen als auch Ideen für Geschichten und Inhalte werden hier vorgestellt, viele Illustrationen erläutern die Schritt-für-Schritt Erklärungen. Den Illustrationsstil muss man nicht mögen, funktionieren tut das Buch trotzdem. Prima für Kreative Kinder ab 8 Jahren!

- JPS

Mach s selbst
Do it yourself für Mädchen

Sonja Eismann, Chris Köver | Daniela Burger
151 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Selbermachen spart Geld, gibt Selbstbewusstsein, schärft das Umwelt-bewusstsein, macht einfach Spaß und obendrein noch unabhängig. Jenseits von herkömmlicher Bastel- oder Ratgeberliteratur für Mädchen liest sich dieser unkonventionelle Band als inspirierender Aufruf zu einem selbstbestimmten, engagierten Dasein (nicht nur von Mädchen). „Do it yourself“ bedeutet hier nicht nur Häkeln, Marmelade kochen und Salat pflanzen, sondern auch und vor allem Protestieren, Organisieren, Reagieren und Analysieren. Wenn Stich-Ins (ein Strick-Sitzstreik) Omas gehäkelte Klorollenhüte ablösen, wenn frau ihre Ideen in einem Blog oder Zine (kopierten Heftchen) veröffentlicht, einen platten Reifen selbst flickt oder ihr WLAN sichert, wenn Mädchen eine Band oder einen Gemein-schaftsgarten gründen, gegen Rassismus und Mobbing aktiv werden, dann bleibt Selbermachen nicht bloß ein nettes Hobby, sondern wird zu einem kreativen Manifest. Zu all diesen alternativen Formen von Selbsttätigkeit gibt es gute Anleitungen, die durch Kurzportraits von jungen Frauen ansprechen, die damit ihren Talenten und Überzeugungen Ausdruck verleihen.

- NvM

Mach was draus 2
Kreativ geniale Ideen für Wäscheklammern, Eisstiele und Co

Enseling, Katja | Niehoff, Ruth
144 Seiten, Coppenrath

Cover

Recycling-Basteln ist in – nicht nur weil es nachhaltig und günstig ist, sondern auch, weil es Kreativität fördert und die Sicht auf alltägliche Gegenstände auf ewig verwandelt. Recycling-Bastler erkennen etwa in Kronkorken nützliche, verspielte oder einfach nur schöne Dinge, so wie Magnetblumen, Wasserfarbenbehälter oder Blechtierchen. Wäscheklammern werden zu Meerjungfrauen oder Kickern und Blechdosen erhalten ein zweites Leben als Jo-Jo. Und nachdem das Stieleis den Durst gelöscht hat, kann der Stiel als galaktisches Murmel-Labyrinth die Fantasie beflügeln. Über 60 kunterbunte, meist humorvolle Ideen führt das Buch in Fotobildern und Anleitungstext vor, dass man leicht nachbasteln und variieren kann. Besonders nett ist, dass viele der Projekte über das Dekorative hinausgehen und sich hervorragend zum Spielen eignen und somit auch in dieser Hinsicht nachhaltig sind, da der Spaß weit über das reine Basteln hinaus anhält.

- NvM

Mach was draus!
Lustig bunte und kreativ geniale Ideen aus Klorollen, Streichholzschachteln, Papptellern und Eierkartons (100% selbst gemacht)

Enseling, Katja | Niehoff, Ruth
144 Seiten, Coppenrath

Cover

"Mach was draus" ist ein Buch mit Bastelideen, die sehr übersichtlich in vier Materialgruppen eingeteilt sind. Klorollen, Eierkartons, Streichholz-schachteln und Pappteller bilden die kostengünstige und leicht beschaffbare Grundlage für 64 Bastelvorschläge, die auf je einer Doppelseite präsentiert werden. Dabei zeigt jeweils ein großes Bild das fertige Ergebnis "in Aktion", gegenübergestellt sind kleinere Fotos mit dem benötigten Material und den einzelnen Arbeitsschritten. Die Ideen sind allesamt witzig, oft mit unerwartetem Design und die gebastelten Dinge können zumeist auch als Spiel, Gebrauchsgegenstand oder Geschenk sinnvoll genutzt werden. Ein kurzer Anhang mit praktischen Tipps und Vorlagen rundet das Buch ab. Da kann man tatsächlich - mit viel Spaß- was draus machen!

 

Zu unserem großen Bedauern ist der Titel vergriffen!

- EM

Mal Deine Wünsche in den Himmel
Kunst und Gedichte für Kinder und Erwachsene

Knödler, Christine | Knödler, Christine
159 Seiten, Prestel

Cover

Ganz genau kann man sich das vorstellen: An einem warmen Sommertag liegt man rücklings auf der Wiese, lauscht den sirrenden Grillen, schirmt die Augen vor der Sonne ab und blinzelt in den Himmel. Ganz Auge und Ohr ist man in solchen Momenten, ganz Wahrnehmung, ganz hingegeben inneren Welten. Insofern ist Franz von Lenbachs Hirtenjunge, der das Cover dieses herausragenden Bandes ziert, geradezu programmatisch.  Denn die Gedichte und Kunstwerke sind mit so viel Herz und Verstand gewählt, so stimmig zueinander in Bezug gesetzt, das Layout so treffend ausgelotet, dass einen jede Doppelseite in neue Klang- und Bildwelten entführt. Poesie von Goethe bis Arne Rautenberg und Kunst von ägyptischen Katzenskulpturen, über Sehnsuchtslandschaften von Caspar David Friedrich bis hin zu abstrakten Gemälden des 20. Jahrhunderts laden in teils offensichtlichen, teils überraschenden Kombinationen zum Träumen, Wundern, Lächeln, Lachen und Spielen ein. Mehr assoziativ als thematisch unterteilt nach Kategorien wie „Ich & Du“, „Drunter & Drüber“ oder „Hin & Weg“ gewinnt der Band an Einheit durch eine großartig gelungene graphische Gestaltung: Die Typographie passt sich in Form und Farbe dem jeweiligen Gedicht an, ohne für falsche Unruhe zu sorgen. Überhaupt ist dieses Hausbuch zugleich inhaltlich so abwechslungsreich und konzeptionell so einheitlich, dass es sich als lebenslanger und generationsübergreifender Begleiter in allen Stimmungslagen hervorragend eignet.

- NvM

Meer malen
Ein Mal- und Mitmachbuch

Russel, Harriet | Russel, Harriet
62 Seiten, Kunstmann

Cover

Wussten Sie schon, dass das Herz eines Blauwals so viel wie ein Auto wiegen kann, und seine Zunge so viel wie ein Elefant? Das und vieles mehr erfährt man in diesem inspirierenden und informativen Mal- und Mitmachbuch, das aus dem trüben Meer üblicher Ferienbeschäftigungs-bücher positiv herausragt. Die britische Illustratorin hat für dieses ursprünglich italienische Buch im A4-Format graphisch ansprechende Seiten gestaltet. Mal laden ihre Zeichnungen zum fantasievollen Weitermalen (Meeresmahlzeiten in Fischbäuche oder Partner für vereinzelte Tiere in Noahs Arche zeichnen), Mal zum genauen Beobachten („Welche Farbe hat das Meer bei Sonnenuntergang?“), Mal zum Rätsellösen ein (Jonas, alias Jonny aus dem Labyrinthartigen Walfischbauch befreien). Jungen und Mädchen sollten sich hier gleichermaßen angesprochen fühlen, und auch Eltern werden ihren Spaß daran haben, wenn die Kinder ihnen stolz das erstaunliche Faktenwissen mitteilen, das sie aus dem Buch gefischt haben.

- NvM

Mein märchenhaftes Suchbilderbuch
Ellerbeck, Caroline
32 Seiten, Aracari

Cover

Caroline Ellerbecks textloses Suchbilderbuch vereint Elemente von acht verschiedenen Märchen, die alle parallel voneinander erzählt werden und so auf jeder Doppelseite eine vielgesichtige Märchenlandschaft zeichnen. Im Vorsatz werden die einzelnen, sehr Kopf-betont angelegten Charaktere erklärt und im Buch auf schwarzem Hintergrund dargestellt. Kleine Leser ab 3 Jahren können so bekannte und neue Versatzstücke der wichtigsten Märchentexte entdecken, wobei ein rotes Fahrrad, ein Brief und eine Jägermütze alles miteinander verbinden.
Ein origineller Märchenspaß für die ganz Kleinen, Märchen- und Wimmelbuch in einem.

- MD

Mein wunderbares Sammelbuch
Chakrabarti, Nina | Chakrabarti, Nina
80 Seiten, Laurence King

Cover

Die Titelseite macht es bereits klar: Bei diesem Buch ist Nina Chakrabarti nur Ko-Autorin. Denn die Besitzer dieses großformatigen Buchs werden nicht nur dazu ermuntert, Sammler zu werden, sondern über ihre Sammeltätigkeit zugleich in den Status von Mitautoren erhoben. Auf jeder bunten Doppelseite haben sie dementsprechend mitzugestalten: Man kann die dort abgebildeten Sammlungen durch die beigefügten Sticker oder eigene Zeichnungen ergänzen, Gegenstände einkleben oder in Umschläge stecken oder Münzen durchrubbeln. Nebenbei erfährt man spielerisch, was und wofür man alles sammeln kann: wertvolle Vasen oder Münzen ebenso wie Streichholzschachteln und Aufkleber von Früchten oder einfach runde oder blaue Dinge. Ganz egal: Sammlungen beginnen mit einem Objekt und wachsen und wachsen. Als solche helfen sie uns „die Welt, in der wir leben, zu verstehen“. Ein schön gestaltetes Mitmach-Buch, das zum eigenen Sammeln und Entdecken einlädt.

- NvM

Meine Bastel-Bude
Projekte aus Papier und Pappe

Rodabaugh, Katrina
176 Seiten, Coppenrath

Cover

Beim Basteln mit Papier und Pappe hat jeder erwachsene oder kindliche Künstler Zugang zu einem überreichen und oftmals kostenlosen Werkstoff. Besonders die stabilen Verpackungen aus Karton bieten unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. Aber auch beim Papier greift die Autorin zu Resten: Geschenkpapier, Zeitschriften, Kalenderblätter, Kataloge, Tapetenbuchseiten inspirieren ihre Bastelvorschläge. Dabei sind es zunächst gar nicht die Großen, sondern eher die kleinen Entwürfe, die genau die Poesie haben, die wir mit Kindertagen verbinden: die Papiergirlande aus ausgestanzten Punkten, die schon das Vorsatzpapier schmückt, die Kronen für festliche Tage, die mit Sternen bestempelt sind, oder die kleinen Bettchen für kleinste Lieblings-Püppchen oder -Tiere, die in kleinen Bonbonschachteln oder großen Streichholzschachteln untergebracht werden. Aber auch Großes wird hier gebaut und in wohlsortierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen vorgestellt: ein Karton-Ferienhaus, ein Puppenhaus, ein Verkaufstand für Limonade- um nur einige zu nennen. Wer solcherlei Bastelanregung in seiner Kindheit

kennenlernt, kann eigentlich nicht in einem fantasielosen Leben versauern.

- JPS

Meine Buchbinderei
Notizbücher, Leporellos und Alben selber machen

Kühne, Franziska
64 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

Die Buchbinderei ist ein altes Handwerk, dessen Produkte dennoch zeitgemäß und wunderschön sind. Speziell für die Umsetzung mit Kindern geeignet, werden hier Basistechniken und das Wissen um Material, Werkzeug und Abläufe einfach und dabei ästhetisch ansprechend beschrieben. Kinder lieben es, sich Hefte und Bücher selber zu machen und dann mit eigenen Inhalten zu füllen. Dabei wird die Feinmotorik geschult, ohne zu anspruchsvolle Fingerfertigkeiten voraus zu setzen. Das Buch zeigt auf, wie mit wenig und einfach zu beschaffendem Material verschieden aufwändige Werkstücke entstehen können. Der jeweilige Arbeitsvorgang ist mit kurzen, sachlichen Texten erklärt und mit anschaulichen Fotos bebildert. Dies erleichtert zusätzlich die Auswahl des Schwierigkeitsgrades. Selbst in der Arbeit mit altersgemischten Kindergruppen konnten von allen Teilnehmern sehr ansehnliche und schöne Ergebnisse erzielt werden. Und wenn die Basiswerkzeuge wie Schneidematten, Metalllineale und Falzbeine erst einmal angeschafft sind, ergeben sich die Gründe für weitere Buchbindetätigkeiten quasi von alleine. Tolles Buch, gute Auswahl an Objekten, gut strukturiert und ansprechend: gehört in jede Werkstatt!

- JPS

Meine bunte Welt
Erste Kunstwerke- erste Wörter in 12 Sprachen

Kutschbach, Doris | Kutschbach, Doris
160 Seiten, Prestel

Cover

Dieses Wörterbuch ist etwas Besonderes: 76 Worte werden in jeweils 12 Sprachen übersetzt und einem Kunstwerk gegenübergestellt, welches das betreffende Wort optimal abbildet. Dabei werden häufig Ausschnitte verwendet, um den dargestellten Gegenstand einwandfrei zu bezeichnen. Jede Sprache hat jeweils eine charakteristische Farbe, die 12 Sprachen sind neben Deutsch: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch, Russisch, Japanisch, Hebräisch, Arabisch, Chinesisch und Türkisch. Körperteile werden genauso bezeichnet wie Kleidungsstücke und Emotionen, Tiere und Landschaften, Jahreszeiten und Fortbewegungsmittel. Diese bunte Sammlung lässt sich nach Belieben neu ordnen oder zur Einleitung zu einem bestimmten Thema heranziehen. Zum Einsatz in Kindergarten, Vorschule und Schule ist es genauso gut geeignet wie im heimischen Kinderzimmer, der jeweilige Abdruck in Lautschrift erleichtert das Vorlesen in einer fremden Sprache. Ein tolles Buch und eine Einladung zum spielerischen Sprachen-Tanz...

- JPS

Meine GartenWerkstatt
Leitzgen, Anke M. & Ehling, Thekla | Drews, Judith
144 Seiten, Gerstenberg

Cover

Wieder ist Frau Leitzgen und dem Gerstenberg Verlag ein wunderschönes und inspirierendes Buch gelungen, diesmal zum Thema Garten. Das broschierte hand- und Gartenbuch, das auch mal mit erdigen Fingern angefasst werden kann, enthält jede Menge Ideen, praktisch vorsortiert nach Jahreszeiten, zu Themen wie Küche und Werkstatt, Garten und Balkon oder Pflanzen und Tiere. Kinder können nach diesen Anregungen genauso im Garten wie im Blumentopf gärtnern, Wissenswertes über Pflanzen und Tiere erfahren oder bauen, basteln und gestalten. Natürlich gehören Marmelade kochen im Spätsommer und Vogelfutter-Anhänger basteln im Winter dazu, aber auch so ungewöhnliche Ideen wie das Züchten von Schmetterlingen oder das Bauen von Insekten-Hotels, das Anlegen eines Barfuss-Parcours im Garten oder das Färben von Ostereiern mit Pflanzenfarben. Ein Buch, dass Lust macht, nach draußen zu gehen und sich mal wieder richtig dreckige Fingernägel zu holen...  

- JPS

Meine Welt
Mit dem Buntstift auf Entdeckungsreise

Mizielinska, Aleksandra & Mizielinski, Daniel & Mizielinski, Daniel | Text &Mizielinska, Aleksandra & Mizielinski, Daniel Illustration
36 Seiten, Moritz

Cover

Zusammen mit dem wunderschönen Weltatlas „Alle Welt“ eröffnet dieser Block nun tatsächlich Welten für kreative Kinder jeden Alters. Mit Buntstiften eröffnen sich auf diesen Arbeitsblättern im Din A3 Format gestalterisch unendliche Möglichkeiten, mit dem Kopierer vervielfältigen sich diese Möglichkeiten noch. Hier ist jeder aufgefordert, sich ein Bild von der Welt zu machen: „Male den Ausbruch des Vesuv“, „zeichne das passende Dorf für alle hier abgebildeten Bewohner“ und „Statte diese Frauen mit traditionellen Gewändern und Frisuren aus ihrer Heimat aus“- sind konkrete Anweisung, an die man sich natürlich nicht zwingend halten muss. Aber auf der Landkarte von Nordamerika mit 4 Farben alle Statten so auszumalen, dass sich keine gleichfarbigen Statten berühren ist schon eine knifflige Aufgabe. Mehr Freiraum hat man beim Verzieren der Zuckerschädel zum Totenfest in Mexiko. Insgesamt ein tolles, gelungenes Malbuch mit Anspruch und voller Ideen!

- JPS

Mit Kindern die Natur entdecken
88 Idee für Spiele und Spaß rund ums Jahr

Staraß, Veronika
127 Seiten, blv

Cover

Egal ob mit den eigenen Kindern oder mit Kindergarten- und Schulgruppen unterwegs in Garten, Park und Wald, dieses Buch garantiert, dass sich junge Naturforscher (oder solche, die es dadurch sicher werden) von 4 bis 12 Jahren spielerisch und kreativ ausleben können und dabei noch jede Menge lernen. Vier übersichtlich gestaltete Kapitel, wiederum nach Jahreszeiten unterteilt, bieten unterschiedliche Zugangsweisen zur Natur. Das erste lädt dazu ein Natur mit allen Sinnen zu erfahren: mit Spielen wie Beerenballett, Barfußparcours und Kastanienralley, Rezepten von süß (Holundergelee) bis herzhaft (Nesselspinat) oder etwa mutigen Rettungsaktionen von Kröten mit Klammergriff. Im zweiten Teil schlüpfen Kinder in die Haut von hoppelnden, watschelnden, flitzenden und flossewedelnden Tieren, feuern im Schneckenderby ihre Rennkriecher an oder feiern Heuschreckenhochzeit. „Der grüne Baumarkt“ steckt voller Bastelideen – von nützlich (Vogelsnackbar) über meditativ (Herbstmandala) bis schräg (Graffitikunst im Schnee). Der letzte Teil leitet zum Beobachten und Experimentieren an. Jede Spiel- bzw. Bastelidee wird von praktischen Angaben zu Alter, benötigtem Material und Schwierigskeitsgrad begleitet und durch spannend dargebotene, detaillierte Sachinformation eingeleitet, wodurch sich dieses sehr gebrauchstaugliche Buch wohltuend von üblichen Jahreszeitenbüchern absetzt.

- NvM

Mitmachbuch
Tullet, Hervé | Tullet, Hervé
64 Seiten, Velber

Cover

„Un livre“, „Ein Buch“, heißt diese genial einfache Idee schlicht im französischen Original. „Press here“ die englische Übersetzung, die einem bei dem vielen Weiß und schlanken Design schon fast an ein Apple Produkt denken lässt. Und tatsächlich: Mit diesem Buch lässt sich garantiert jedes Kind der Generation Google davon überzeugen, dass Bücher mindestens so viel können und so viel Spaß machen wie ihr digitales Spielgerät. Denn dieses Buch kann man nicht nur lesen und anschauen. Hier heißt es Drücken, Reiben, Schütteln, Pusten, Kippen und Klatschen. Dann kommen nicht nur die jungen Leser, sondern auch die Farbkreise in den drei Grundfarben in Bewegung, vermehren, verkehren, verfärben sich. Mal stehen sie in Reih und Glied, mal kullern sie anarchisch über die weißen Doppelseiten, die sich auch ein paar Mal dramatisch verdunkeln. Das interaktive Lesen regt zu immer wieder neuem Geschichtenerfinden an und wird unweigerlich in farbenfrohe Pinselprojekte münden.

- NvM

Naturgeschenke
100 Ideen zum Gestalten mit Kindern

Arendt, Helena
230 Seiten, Haupt

Cover

Auch dieses Buch aus der wunderschön gestalteten Reihe der Haupt-Kreativ-Bücher überrascht uns mit einer Vielfalt von Ideen und zauberhaft umgesetzten Anregungen zum SElbermachen. Neben allgemeinen Tipps, z.B. zum Umgang mit Samen, Kräutern und Trockenblumen werden Geschenkideen für Dekoration, Körperpflege, zum Essen u. Trinken und ganz viel Künstlerisches  vorgestellt. Dabei sind die Geschenkideen zusätzlich nach Jahreszeiten unterteilt, so dass man sich gleich orientieren und loslegen kann. Sicherlich ist für jeden Geschmack etwas dabei...

- JPS

Naturkinder
Ideen, Rezepte und Aktionen für drinnen und draußen

Hosmann, Caroline | Text, Fotografie und Gestaltung
160 Seiten, Haupt

Cover

„Ich bin einfach gerne draußen…“ heißt es ihm Vorwort von Caroline Hosmann, Gruppenleiterin einer Naturkinder-Gruppe in der Umgebung von München. Mit dieser Haltung füllt sie die Kapitel von „Blumen“ über „Kochen“, „Kosmetik“, „Basteln“ bis hin zu „Tiere“ und „Spiele am Wegesrand“. Durchweg wird man beim Lesen inspiriert von in der Regel leicht umzusetzenden Ideen wie den „Gänseblümchen-Ohrringen“: Mit Löwenzahn-Milch werden die kleinen weiß-gelben Blüten ans Ohr klebt. Oder auch „Farbenfrohe Eiswürfel“: Alle Arten von Beeren, Lavendelblüten oder auch Zitronenstückchen werden dekorativ mit eingefroren und in die Würfel gebannt. Das Blättern im Buch ist fast wie ein anregender Spaziergang durch die Natur und schafft Zugänge, die schon mit kleinen Kindern umgesetzt werden können. Weitere Inspirationen erhält man über den Blog der Autorin www.naturkinder.com Hier begann das Notieren der eigenen Erlebnisse und Aktionen mit den Naturkindern, erst nur gedacht als Information für die Eltern der Schützlinge. Im Buch werden die praxisnahen Handlungen gebündelt und über Fotos anschaulich zum Nachmachen präsentiert. Zu empfehlen ist das Buch für Natur-Einsteiger, für experimentierfreudige Entdecker bietet es kaum Neues.

- KE

Nur noch kurz die Ohren kraulen?
Mühle, Jörg | Mühle, Jörg
22 Seiten, Moritz Verlag

Cover

Interaktive Bücher sind ja gerade SEHR angesagt. Besonders toll sind sie, wenn es um Rituale geht, die immer und immer wieder ablaufen können. Das zu Bett bringen ist sicherlich eines der Schönsten- und dieses Buch eines der Kuscheligsten. Jörg Mühles klare und liebenswerte Zeichnungen gefallen Großen und Kleinen-(mir besonders die zart geröteten Schlafbäckchen aus Fingerspitzen-Abdruck!). So werden die Betrachter eingeladen, das Hasenkind gemeinsam ins Bett zu bringen. Dabei wird unaufdringlich die Abfolge der abendlichen Verrichtungen eingeübt: Zähneputzen, Schafanzug anziehen, Kissen aufschütteln, zudecken und eben auch noch ein bisschen kuscheln. Ohren kraulen, Rücken streicheln, oder was auch immer sich ein kleiner Hase wünscht. Dann kommt das Zudecken, der Gute-Nacht-Kuss und das Licht-ausmachen. Die liebevolle Zuwendung hin zu dem kleinen Hasenkind ermöglicht dem kleinen Betrachter, selbst ein aktiver Teil des Rituals zu werden, später kristallisieren sich dann vielleicht eigene Bedürfnisse im Kuschelbereich heraus. Süß aber nicht kitschig, klasse!

- JPS

Oups!
übersetzt von Leonie Jakobson

Fromental, Jean-Luc | Jolivet, Joëlle
40 Seiten, Carlsen

Cover

Beim Betrachten dieser turbulenten Geschichte kann man schon mal ein bisschen außer Atem kommen: eine Pariser Familie will zusammen mit Hund und Gepäck zum Flughafen, um in den Urlaub zu fliegen. Doch von Anfang an verketten sich Ereignisse und deren Folgen zu einem immer dramatischeren Wettlauf gegen die Uhr. Die klaren und farbenfroh gestalteten Figuren und Elemente des Buches erinnern an die frühen Fensterfolien-Bilder der 1980er Jahre. Hier im Buch bevölkern sie die großformatigen Seiten so, dass neben der Geschichte des Weges zum Flughafen eine Menge weiterer Geschichten erzählt und entdeckt werden können. Die Familie im Buch merkt davon nicht viel, wie die lapidaren Fragen und Kommentare des Jungen der Familie deutlich machen.
Am Schluss gibt es einen ungewöhnlichen Ausweg und zusätzlich alle Ereignisse und ihre Folgen als „Lösungs-Beilage“ . Das Universalgesetz von Ursache und Wirkung wurde noch nie spannender und grafisch reizvoller verdeutlicht!

- JPS

Papierkram
Das Werkstattbuch für Kinder

Huboi, Claudia | Huboi, Claudia
160 Seiten, Haupt

Cover

Papier ist nur zum Beschreiben und Bemalen da? Denkste! Man kann es falten, schneiden, reißen, kleben, lochen, knittern, schichten, nähen, weben und recyclen. Man kann die zweidimensionale Fläche in 3D-Objekte verwandeln, die als Skulpturen oder Pop-ups Gestalt annehmen. Ja, man kann Papier sogar in Bewegung setzen – Papiermechanik mit Gelenken, Achsen und Gewichten lässt Krakenarme tanzen, Turner sich an der großen Reckwelle üben oder Raketen ins Weltall starten. Gemäß dem Werkstattbuch-Prinzip werden hier vor allem Grundlagentechniken für experimentierfreudige Bastler und angehende Papieringenieure vermittelt. Dazwischen erfährt man etwas über die Geschichte des Papiers. Die Projektideen lassen viel Spielraum, eigene Ideen zu erproben, und ein paar Musterpapiere zum Heraustrennen am Ende des Buchs sind hervorragendes Startkapital, bevor sich Papiernarren in Recyclingtonnen und Verpackungsmaterial verlieren werden, um angeregt weiter zu experimentieren und zu gestalten.

- NvM

Pappe
Leitzgen, Anke M. & Grotrian, Gesine
56 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Diese Paperback-Sachbuchreihe von A wie Abenteuer bis Z wie Zaubern fällt auf Anhieb positiv auf: das handliche Format, die tolle grafische Gestaltung und Aufmachung, die Schritt-für Schritt-Fotos  und nicht zuletzt die wenigen aber gut umsetzbaren Spiel- und  Bastelideen! Klein, fein und absolut sammelnswert.

Tinkerbrain in Person von Anke M. Leitzgen und Gesine Grotrian hat wieder einmal bewiesen, dass qualitativ hochwertige Buchkunst keine Frage des  Preises sein muss. Ich bin jetzt schon ein Fan dieser Reihe!

- JPS

Pappenheim
Recyclingideen fürs Kinderzimmer

Scholl, Claudia
152 Seiten, Haupt

Cover

Pappenheim! Dieser Ortsname klingt nach einer Menge kreativer Bastel-ideen und das Buch dazu hält auch, was der Name verspricht! Hier wird aus Verpackungsmaterial Kleines, Großes und Großartiges, sogar für die Kleinsten gibt es Spielobjekte, wie Pappkartonhaus oder Eisverkaufsstand. Vieles von dem hier abgebildeten kann mit den Kindern gemeinsam gebastelt werden, bei Einigem ist Hilfe nötig. Was aber allen Objekten gemeinsam ist, ist die Tatsache, dass der Werkstoff in allen Haushalten anfällt und nichts kostet, das der Umgang damit leicht und ungefährlich ist und dass, einmal angefangen, die Bastellust mit Pappe immer neue Ideen und Blüten treibt. Das schnelle Loslegen wird durch den Werkstoff befördert, entsprechend schnelle Erfolgserlebnisse führen dazu, dass man mit dem Gebastelten das tun kann, wozu man es gebastelt hat: man kann damit spielen. Denn hier geht es nur am Rand um dekorative Geschenk-ideen: hier wird aus Pappe Spielmaterial. Der kreative Moment des Erfindens geht in den kreativen Moment des Gestaltens und anschließend ins kreative Spiel über. Und wenn man sich mal verschnitten hat, oder etwas abgeschnitten wurde, was man eigentlich noch braucht, dann gibt es draußen beim Altpapier-Container oder im Supermarkt auf Nachfrage immer noch neue Pappe, aus der wieder Neues entstehen kann. Wunderbare Welt aus Pappe!

- JPS

Pauls magische Reise
Artymowska, Aleksandra | Artymowska, Aleksandra
32 Seiten, moses

Cover

Unter dem Titel AMAZING erschien dieses ganz in dezenten Pastelltönen gehaltene Buch. Denn die Magie von Pauls Reise liegt ganz in den Labyrinthen. Jede Doppelseite präsentiert ein neues Labyrinth, durch das Paul – bzw. der Leser – seinen Weg finden muss. Mal geht es durch Höhlenlandschaften, mal durch Rohre; Paul klettert von Baumwipfel zu Baumwipfel oder springt von Boot zu Boot; er balanciert über prekäre Hängebrücken und erklimmt Kakteen. Sinnbildlich wird dadurch, dass „unsere Wege […] nicht immer geradlinig“ sind, sondern „verschlungen, geheimnisvoll, abenteuerlich, gefährlich.“ Genauso wie Geschichten und unser Leben. Angesichts dieser Erkenntnis ist es etwas enttäuschend, dass es durch jedes Labyrinth nur einen richtigen Weg gibt, der am Schluss auch noch auf einer Lösungsseite vorgegeben ist. Trotzdem: Kinder, die Labyrinthe lieben, werden sich mit Begeisterung durch dieses Bilderbuch hindurchsuchen und vielleicht zu ihren Wegen Geschichten erfinden.

- NvM

Pflanz dich glücklich
37 Ideen für Garten & Co.

Schmidt, Silke | Schmidt, Silke
124 Seiten, dtv Junior

Cover

Gartenbücher sind in – farbig, fotofreudig und möglichst spektakulär kommen sie daher, um die bodenständige Gartenkunst im Geschenk- oder Erlebnisbuchformat zu verpacken. Dass sie das gar nicht nötig hat, beweist das kleine handliche Taschenbuch im praktischen Quadratformat, das ganz mit schwarz, weiß und grün auskommt. Gelungenes Design, klare Anleitungen, nette Ideen: Von der Bohnenpflanze, die aus dem Schuhkarton rankt, über Nachtfalterkino bis hin zum Vogelcafe begleiten die Garten- bzw. Balkonideen Grundschulkinder durch das Jahr. Dazu gehören eine kleine Samenkunde, eine Anleitung zur Anlegung eines Herbariums und Platz für eigene Beobachtungen. Ein empfehlenswertes Gartenbuch, mit dem man zum Gärtnern heranwachsen kann.

- NvM

Pflanz mal was! Vom Säen bis zum Ernten
Johansson, Annelie
80 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

„Mit diesem Buch möchte Rosendals Trädgård den Boden für die Zukunft bereiten und mehr Menschen für eine nachhaltige Entwicklung gewinnen.“ Dieses hehre Ziel verfolgt „Pflanz mal was! Vom Säen bis zum Ernten“, das von der oben genannten schwedischen Gärtnerei herausgegebene, schmale Bändchen.

In leicht verständlicher Sprache und illustriert durch schematische Darstellungen und gut in Szene gesetzte Fotos werden darin die wesentliche Grundprinzipien des Gärtnerns erklärt: Samenformen, Aussaat, Vorziehen, Pflanzenpflege, Unkrautjäten, Bestäubung, Ernten und Samengewinnung.

So folgt das kleine Büchlein dem gesamten Gartenjahr und gibt auch noch sechs Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Gärtnern mit Kindern: vom eigenen Ziehen von Sprossen bis zum Bau eines Insektenhotels ist hier sehr viel Praktisches und Leicht-Umsetzbares dabei.

Ein gut gelungener kleiner Band für den Gärtner-Nachwuchs von morgen.

- MD

Piep, piep, piep
Bravi, Soledad | Bravi, Soledad
116 Seiten, Moritz

Cover

Ruckediguh – gluck-gluck – Laute, die uns sehr geläufig sind, die zu den ersten Wahrnehmungen des Menschen gehört (gluck-gluck vielleicht auch schon im Mutterleib).
In diesem handlichen Pappbilderbuch können auch kleine Hände nach Herzenslust blättern. Die einzelnen, einfach gezeichneten Objekte laden ein, zu erkennen, zu benennen und mögliche, passende Geräusche zu machen.
Ein wundervolles Begleitbuch durch die ersten Jahre eines Kindes. Alle gewählten Tiere und Gegenstände gehören zur ersten erlebten Umwelt – weltweit. Das Buch macht vielfältige Angebote. Wie heißt das in einer anderen Sprache? Wer kann alles fliegen, laufen? Was ist Spielzeug oder Instrument?
Entdecken, Fragen, „schon kennen“ - dies ist ein reizend einfaches und dennoch anspruchsvolles Buch für die Allerkleinsten. Ein Buch für die Grundausstattung im Kinderzimmer!

- SB

Punkte
Macri, Giancarlo; Zanotti, Carolina | Zanotti, Clara
24 Seiten, Gabriel

Cover

Dieses großformatige Bilderbuch aus Italien bringt auf minimalistische Weise die Debatten rund um „Migration“, „Überfremdung“, „Flüchtlingskrise“ im wahrsten Sinne des Wortes auf den Punkt. „Punkte“ heißt es, und braucht nur viele, viele kleine schwarze Punkte und Kreise, um klar, einfach und eindringlich Fluchtursachen, Flucht, Ängste und mögliche Lösungen aufzuzeigen. Der Text ist kaum nötig, so anschaulich und genial ist die Idee zu dieser graphisch gelungenen Punkt-Parabel. Man kann sich kaum ein besseres Buch vorstellen, um alleine, im Zwiegespräch oder auch in größeren Gruppen über aktuelle Ängste, Sorgen und Hoffnungen zu sprechen – und zwar über Alters-, Sprach- und Kulturgrenzen hinweg. Ja, sogar über politische Gräben hinweg, denn dank ihrer Abstraktheit drängen sich die Punkte nicht auf, wird nicht gewertet, bleibt Freiraum für eigene Gedanke, Gefühle, Positionen. Das ist sehr selten und extrem wertvoll. Ein Buch, das nirgends fehlen sollte, wo Gespräche über Migration gehalten werden.

- NvM

Sachensucher
übersetzt von Ulrike Becker

Smith, Keri | Smith, Keri
180 Seiten, Kunstmann

Cover

Mit dem vorliegenden Band „Sachensucher“ ist Keri Smith nach „Wie man sich die Welt erlebt“ erneut ein Volltreffer gelungen. Auch bei diesem Band geht es keineswegs etwa nur darum sich mit von der Autorin erdachten „Aufträgen zu beschäftigen“, es geht vielmehr darum, die eigene Wahrnehmung zu schulen und zu verändern, ja sogar das Denken zu erweitern. Frei nach dem von Astrid Lindgren in „Pippi Langstrumpf“ geprägten Begriff des „Sachensuchers“ können alltägliche Kleinigkeiten neu betrachtet, ihr Sinn und ihre Funktion erweitert und zu etwas Neuem verändert werden. Indem der Sachensucher etwas findet, nimmt er sich dieser Sache an. Durch die Vorschläge im Buch, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden, wird durch eigenes Zutun ein kreativer Prozess gestartet, der sowohl alleine als auch im Austausch mit Anderen erfolgen und viel Spaß machen kann. Ich verwende in abgewandelter Form Ideen aus diesem und dem vorher genannten Buch von Keri Smith zur Freude meiner TeilnehmerInnen in meinen Seminaren. Besonders freuen mich die arbeitsfreundliche Paperback-Ausgabe und die abgerundeten Ecken! Bereits jetzt schon mit einem breiten Gummiband versehen wird sich das Buch schnell zu meinem ständigen Begleiter entwickeln!

- JPS

Schau mal, wie es wächst!
Von hüpfenden, schwimmenden und fliegenden Pflanzen

Vast, Émilie | Vast, Émilie
42 Seiten, Knesebeck

Cover

Aus der aktuellen Fülle an Hochglanz-Garten- und Retro-Pflanzenbüchern für Kinder ragt dieser Band konkurrenzlos empor. Ursprünglich im renommierten französischen Verlag Éditions MeMo erschienen, stellt dieses querformatige Sachbilderbuch ein gelungenes Stück Wissensvermittlung und zugleich ein beeindruckendes Kunstwerk dar. Alles ist genau und klug durchdacht; Konzept, Design und Text sind absolut stimmig. Die überraschende Verbindung von botanisch genauer Sachinformation und sprechenden (aber sonst keineswegs vermenschlichten) Pflanzen überzeugt sowohl literarisch als auch pädagogisch. So berichten Löwenzahn, Erdbeerpflanze und Klette aus Ich-Perspektive, wie sie ihre Samen verteilen und sich dadurch vermehren. „Fliegen“, „kriechen“ oder „sich festhalten“ sind nur drei dieser Methoden, die verständlich, anschaulich und dazu noch wunderschön vorgeführt werden. Die auf die wesentlichen botanischen Formen reduzierten Pflanzenillustrationen ähneln Scherenschnitten. Blätter, Wurzeln und Stängel sind schwarz; Blüten, Samen, Tiere und Menschen heben sich bunt davon ab; die Erde dagegen bleibt dezent grau. Auf diese Weise lenkt nichts vom Wesentlichen ab – der Reise der Samen. Auch die klug komponierten Bildpanels führen didaktisch durchdacht Blickregie: Die Ausläufer der Erdbeerpflanze kriechen in langen, schmalen Rahmen entlang, während der Flug des Pusteblumen-Schirmträgers über vier hohe, schmale Panels verfolgt werden kann. So wird das Wachsen und Werden der Pflanzen in seinen je verschiedenen Ausdehnungen sowohl im Raum als auch in der Zeit sichtbar. Die französische Künstlerin Émilie Vast hat ein Bilderbuch geschaffen, das Botaniker und Bibliophile begeistern wird – und ganz nebenbei auch schon jüngsten Kindern auf unaufdringliche Weise elementarisches Wissen über Pflanzen so vermittelt, dass es sie ein Leben lang begleiten wird.

- NvM

Schere, Stift, Papier
30 hübsche Papierprojekte für jede Gelegenheit

Leech, Christine
128 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

Jede/r die/der eine Liebe fürs Papier hat, kann die in diesem Buch vorgestellten Bastelideen ohne große Vorbereitungen umsetzen. Zu Beginn gibt es eine ausführliche Material und Werkzeug- Kunde: wichtige Zusatz-Informationen zu unterschiedlichen Papieren und Pappen, den Möglichkeiten, es zu kleben oder anderweitig zu verbinden und natürlich über das Falten und Falzen. Ob nun eine kleine zusätzliche Dekoration an einem Geschenk angebracht werden oder gleich ein Geschenk aus Papier und Pappe selbst angefertigt werden soll, mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen und unterschiedlichen Formaten kann sich jeder das Passende aussuchen. Viele der Ideen sich auch für das „nachbasteln“ mit Kindern und Jugendlichen geeignet, lediglich der Umgang mit Cuttermesser und spitzen Scheren sollte in der Hand der Erwachsenen bleiben. Ausführliche Text- und Bildinformationen sowie Vorlagen zum Kopieren und/oder Vergrößern machen sofort Lust zum Anfangen!

- JPS

Schreib! Schreib! Schreib!
Die kreative Textwerkstatt

Kuick, Katarina + Karlsson, Ylva | Lundberg, Sara
144 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Nicht umsonst wurde dieses Inspirationsbuch aus Schweden für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Denn es ist weit mehr als ein Schreibratgeber für angehende Autorinnen und Autoren. Es ist, wie der Untertitel verspricht, eine kreative Textwerkstatt. Für Jugendliche und alle, die gerne schreiben – egal ob sie schon geübt sind oder das kreative Schreiben einfach Mal ausprobieren möchten. Bunt zusammengewürfelt findet man darin Sachinfo rund um Gedichtformen und Erzählungen oder Tipps zu allen Stadien des Schreibprozesses vom Ideen-Finden, über das In-den-Schreibfluss-kommen bis hin zum Überarbeiten. Überhaupt spielen Würfel eine wichtige Rolle und wird der Zufall als fröhliche Muse und Impulsgeber gefeiert: So kann man sich Geschichten zusammenwürfeln (Personen, Schauplätze oder Handlungselemente), Inspirationslisten aufstellen, die man in unterschiedlichen Übungen in immer neuen Variationen einsetzen kann, oder fährt blind mit dem Finger auf Figurengedichten entlang, um Neues auszuprobieren. Mal ernster (Information zu Vermaßen wie Blankvers oder Hexameter), mal verspielter (Anregungen zu einer Erzählung über „Das Auto ohne Bremsen“), aber definitiv nie kryptisch oder langweilig, regt jede Seite zum eigenen Experimentieren ein. Treffende Zitate von bekannten Schreibenden inspirieren, Interviews mit Jugendlichen und Textproben gewähren Einblick in Schreibwerkstätten von Gleichgesinnten, Lesetipps erweitern den Horizont. Das übersichtliche Register am Ende erlaubt gezielteren Zugriff auf das, was zwischen den Buchdeckeln in kreativ-inspirierender Anarchie dargeboten wird. Eine wertvolle Ressource für Workshops und eine herrlich unverkrampfte Bibel für Schreiberlinge.

- NvM

Shadowology
übersetzt von Birgit Erdmann

Bal, Vincent | Bal, Vincent
144 Seiten, mixtvision

Cover

Bekannt wurden die witzigen und äußerst charmanten kleinen Kunstwerke des belgischen Filmregisseurs und Zeichners Vincent Bal durch seine täglichen Posts und kurzen Filme auf Youtube, Facebook und Instagram. Hier kamen in Kürze so viele begeisterte Follower zusammen, dass das vorliegende Buch, erschienen auf deutsch im Herbst 2019 im Mixtvision Verlag, nur die logische Konsequenz ist.

Bal betreibt seine witzigen Schatten-Experimente als eine Art wissenschaftliche Studie, daher auch der Name Shadow-ology. Mit geschultem Blick und geübter Zeichner-Hand spielt Bal mit der Magie der Schatten, mit dem Zufall und mit der Möglichkeit, zwischen der 2. und der 3. Dimension hin und her zu springen. Bei seinen Kurzfilmen kommt noch der klug inszenierte Tons hinzu, mit dem er sich als Filmemacher  bestens auskennt. Aber auch in der Form des „stehenden“ Bildes setzt Bal mit zweideutigen Titeln bei seinen Bildunterschriften weitere hintergründige Akzente. So stellt er gleichzeitig unsere Sehgewohnheiten auf den Kopf und alles bisher Dagewesene in den sprichwörtlichen Schatten.

Das sieht alles so einfach aus - und genau das ist, wie man weiß, auch ein Teil der Kunst. So wird schon allein beim Betrachten die spielerische Gestaltungslust geweckt und das Kind in uns erinnert sich an spannende Schattenbilder an der Wand.

Wer diese Form der Betrachtung der Welt, quasi von der Schattenseite aus gesehen, erst einmal begriffen hat, möchte gleich selbst aktiv werden.

Bal schreibt in seinem Vorwort, dass alles zufällig mit einer Teetasse begann, und dass er selbst immer mehr fasziniert war, von den spielerischen Möglichkeiten der Schattenwelt. Dieses Buch ist ein Bilderbuch für Kinder und Erwachsene und daher im besten Sinne eine Seh-Schule, aber es ist doch auch viel mehr: ein Buch über die Kraft des Zeichnens, über die Poesie alltäglicher Dinge und darüber, wie viel Potenzial in den Schatten steckt - wer hätte das gedacht?! Sehr zu empfehlen!     

- JPS

Sketching Type
So gestalten Sie Ihre eigenen Handletterings

Suttey, Lee
224 Seiten, Frech / Topp

Cover

Dieses Buch habe ich angeschafft, weil ich selbst Handlettering - Kurse für Kinder und Erwachsene anbiete, und dafür Anregungen suchte. An dem vorliegenden Buch gefällt mir am besten der Workshop-Charakter, der sich gut auf meine Art des Arbeitens übertragen lässt. So kann ich einzelne Übungen und Elemente aussuchen, die sich als Einstiegsübungen eignen, oder in bestimmten Phasen für Abwechslung und/oder Entspannung sorgen. Abwechslungsreiche Papiere und Untergründe machen Lust zum Experimentieren und lassen sich durch Kopieren in unbegrenzter Anzahl herstellen. Neben der Freude am Spiel mit der Typografie wird das Auge geschärft, Unterschiede werden wahrgenommen und es kann sich so etwas wie eine eigene Vorliebe herausbilden. Lee Suttey gelingt es in diesem Workshopbuch, welches der Topp/Frech-Verlag dankenswerterweise für den deutschen Markt zugänglich gemacht hat, die Lust am Schreiben in Wort, Bild und Tat anzustoßen. Her mit den Stiften und dem Papier....!

- JPS

Sommerschnee und Wurstmaschine
Sehr moderne Kunst aus aller Welt

Cichocki, Sebastian | Mizielińska, Aleksandra & Mizieliński, Daniel
216 Seiten, Moritz

Cover

Moderne Kunst „ist wie ein Vergrößerungsglas, durch das wir die Welt genauer betrachten können. Und manchmal eröffnet sie uns ganz neue, faszinierende Welten.“ (S. 5) Das tut auch dieses Buch, das 50 Künstler und Werke von Marcel Duchamps „Fontäne“ (1917) bis hin zu Christian Marclays „The Clock“ (2010) auf genial einfache und eindringliche Weise vorstellt. Der Chefkurator am Museum für Moderne Kunst in Warschau, Sebastian Cichocki, vermittelt auf einer farbigen Doppelseite jeweils den Kern moderner Installationen, Performances oder Ready-mades (wobei diese Begriffe zunächst in einem kleinen Lexikon definiert werden und sonstiger Fachjargon in Marginalien kurz und klar erklärt wird); das Illustratorenpaar, das hierzulande mit dem Atlas „Alle Welt“ bekannt geworden ist, erweitert den lebendigen Text durch humorvolle und graphisch ansprechende Illustrationen – zunächst ergänzend zum Text, dann sich auf einer vollen Doppelseite entfaltend. Ob der irische Künstler Craig-Martin behauptet, ein Glas Wasser sei eine Eiche, der britische Land-Art-Künstler Andy Goldsworthy dreizehn irische Schneekugeln im Londoner Sommer schmelzen lässt, oder Ai Weiwei die Tate Modern mit hundert Millionen bemalten Sonnenblumenkernen aus Porzellan überflutet, die hier präsentierten Arbeiten und ihre Erschaffer unterhalten, irritieren und faszinieren.  Auf jeden Fall verändern sie den Blick, den man auf Kunst und vielleicht sogar auf die Welt wirft.

- NvM

Soooo schön!
Zauberhafte Ideen und Anregungen zum Selbermachen


160 Seiten, Frech

Cover

Ein weiteres Kreativ-Buch, welches sich durch ein wirklich „buntes“ Ideenangebot und leichte Umsetzbarkeit auszeichnet. Hier können mit unterschiedlichsten Werkstoffen kurze und schnelle, einfache und komplexere, vergängliche und haltbare Do it yourself Basteleinen umgesetzt werden. Da wir für unsere Arbeit immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen sínd, die dann meistens auch noch schnell hergestellt werden sollen, sind wir hier durchaus fündig geworden. Wirklich sooo schön!

- JPS

Spiel, das Wissen schafft
Mit über 400 Experimenten zum Beobachten der Natur

Press, Hans Jürgen | Press, Julian
240 Seiten, Ravensburger

Cover

Fans vom kleinen Herrn Jakob aufgepasst! Der Ravensburger Verlag hat für Nostalgiker und Neugierige eine Sammelausgabe der drei Spielbücher „Spiel – das Wissen schafft“, „Geheimnisse des Alltags“ und „Der Natur auf der Spur“ aus den 60er und 70er Jahren herausgegeben. Viele der hier versammelten 413 Experimente erschienen zuerst im Sternchen, der Kinderbeilage der Zeitschrift Stern. Jedes Experiment ist auf einer halben Buchseite dargestellt mit durchgehendem Text und jeweils einer – aus heutiger Sicht – schwarz-weißen Retro-Zeichnung. Auch sonst bleibt die neue Ausgabe den Originalen treu und bemüht sich anders als die meisten aktuellen Experimentierbücher nicht um Benutzerfreundlichkeit, in dem sie etwa die benötigten Zutaten/Werkzeug, Zeitaufwand, Anleitungen und anschließende Reflexion oder Erklärung graphisch klar voneinander trennt. Dafür überzeugt dieser Sammelband gerade durch seine Unaufgeregtheit und Schlichtheit. Überraschend leicht lässt sich eine einfache Sonnenuhr aus einem Blumentopf und einem Stab basteln oder ein Mini-Mikrofon aus einer Batterie und einer Streichholzschachtel. Scheinbar banale Alltagsphänomene (warum dreht sich ein Teebeutel, wenn man ihn am Faden aus der Tasse zieht?) gewähren Einblick in physikalische Kräfte. Und man erfährt Spannendes über die Natur – etwa dass Neugeborene in der Tierwelt keinen Eigengeruch haben, damit Fressfeinde sie nicht riechen und rauben können, während die Mutter auf Futtersuche ist.

- NvM

Sprachspiele. Laute – Silben – Wörter – Sätze
Als der Wal Vokale stahl

Bade,Eva Thörner, Cordula u.a. | Haberstock, Meike
100 Seiten, Carlsen

Cover

„Ich brauche Sprache – her damit! / Zum Denken, Träume, Singen, / für Witze, Gutenachtgeschichten / und Sätze, die gut klingen.“ Sprache in ihren verschiedenen Bestandteilen und Formen ist Gegenstand dieses Buches, das aus den Teilen Buchstaben, Vokale, Silben, Wörter, Zungenbrecher und Sätze besteht. Doch nimmt man Sprache hier nicht analytisch auseinander sondern lernt sie spielerisch zu erfahren. Frisch und froh machen es die Autoren vor, wie man sich an den Buchstaben entlangdichtet und sich die Zunge bricht. Bis auf wenige (leider nur im Anhang identifizierte) Ausnahmen stammen die Texte nicht von berühmten Dichtern, so dass die refrainartige Aufforderung „Das kannst du auch“ im Rand keineswegs einschüchtert. Auch das kleine Schreibheft, das dem Buch beigelegt ist, lädt zum Nachahmen, Ausprobieren und Weiterdichten sein. Eine unverkrampfte Anleitung zu Sprachspielen, die die Bibliothek (und das Leben) von Kindergärten, Grundschulen und jedem Haushalt bereichert.

- NvM

Stell die Welt auf den Kopf
Atelier Flora | Atelier Flora
144 Seiten, Beltz & Gelberg

Cover

Auch bei dem neuen Buch der Damen vom Atelier Flora geht es um veränderte Sichtweisen, die für Kinder oft noch ziemlich normal sind. Handstand oder Schweinebaumeln führen zu einer ungewöhnlichen Perspektive, und genauso solche „verkehrten“ Ansichten werden in diesem Buch gesammelt und dargestellt. Handschuhe können auch Fußschuhe werden, ein „Verkehrter-Welt-Tag“ im Monat hat noch niemandem geschadet und manche Dinge sollte man unbedingt rückwärts tun.
Wie im Vorgängerbuch „Alles Farbe“ sind auch hier die unterschiedlichen „Kapitel“ mit Gedichten eingeleitet, Rollentausch, Anfang & Ende des Lebens, Bewegung / Illusion, vorne und hinten, rückwärts, Spiegelung sind nur einige der vielfältigen Themen des Buches, das nicht nur zum Nach-ahmen auffordert, sondern auch zum Nach-denken...Wenn gewohnte Denkbahnen verlassen werden, gibt es Platz für neue Erkenntnisse und wenn etwas eigentlich Selbstverständliches in Frage gestellt wird, gibt es Raum für neue Erfahrungen. Ein empfehlenswertes Buch für Philosophen, Spielernaturen und Experimentierfreudige von 3-93 Jahren...

- JPS

Stempeln, drucken, schablonieren
Das Werkstattbuch für Kinder

Hauck, Eva und Tessmann, Dorina | Hauck, Eva und Tessmann, Dorina
144 Seiten, Haupt

Cover

Der Untertitel „Werkstattbuch“ ist Programm: Statt fertige Projekte mit Schablonen vorzuschlagen, führt dieses praxiserprobte Buch Schritt für Schritt in die wichtigsten Techniken rund um den Handdruck ein – ein nützliches Handbuch für Werkstätten vom Kindergarten bis zum Hobby-Atelier. Die 28 Projektideen, die für die verschiedenen Techniken vorgestellt werden, sind eher Anregungen als Vorschriften, so dass das Buch tatsächlich zum Ausgangspunkt für hunderte von eigenen Projekten werden kann. Entdecker- und Experimentierfreude stehen im Mittelpunkt. Angefangen mit Klecksabklatschen und Fingerstempeln über Walzendruck mit Moosgummi und Schablonieren mit Tortendeckchen bis hin zu Frottage, Naturdruck und sogar Monotypie erstreckt sich das Repertoire an Techniken, die mithilfe von Fotos und Zeichnungen klar und übersichtlich erklärt werden. Auch der Bildtransfer kraft Klebeband fehlt nicht, so dass man Ausschnitte aus Zeitschriften oder Fotokopien dekorativ übertragen kann. Ein kleines Glossar am Ende definiert Fachbegriffe, das gewonnene Fachwissen kann man in einem netten Test überprüfen und das handwerkliche Können abschließend mit einer Urkunde bestätigen.

- NvM

The toolbox is you
Kluge, Maria; Dobner, Heidemarie | Weisfelt, Ilse; Phillips, Chris; Wiedner, Katharina
92 Seiten, Osterloh, Verein für Achtsamkeit

Cover

Dieses ungewöhnliche Buch, was nicht im Handel erhältlich ist, sondern direkt beim Verein für Achtsamkeit in Osterloh angefordert werden muss, kam schon auf ungewöhnlichem Weg zu mir: in einem Bücher-Tausch-Schrank in München fiel es mir wortwörtlich in die Hände.

Bei genauerer Betrachtung hatte ich schnell das Gefühl, etwas besonders Wertvolles gefunden zu haben: ein durchgängig zweisprachiges Buch in Deutsch und Englisch zum menschlichen Körper und zum menschlichen Verhalten. Große Themen wie: der Atem, der Körper als Freund, offenes Denken, bewegte Achtsamkeit, die Wahrnehmung, achtsame Sprache und Ruhe und Gelassenheit werden mit knappen und verständlichen Texten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen aufbereitet. Info-Grafiken und Mindmaps sowie hinreißend schöne Illustrationen, die für jedes Alter ansprechend sind, werden durch kluge Typografie und eine durchgängig ansprechende Haptik des gesamten Buches (100 % Recyclingpapier) ergänzt. Im vorderen Deckel befindet sich ein Schuber mit sieben gefalteten Postern, die die sieben Kapitel des Buches illustratorisch und wiederum 2-sprachig aufgreifen. QR Codes erlauben den Zugriff auf kleine, animierte Filme, die die Themen erneut spielerisch weiterführen. Im Internet gibt es zudem viele Erfahrungsberichte aus der Arbeit mit der Toolbox, Filme, Anregungen und Interviews mit Kindern, Jugendlichen und Lehrern. www.thetoolboxisyou.com. Den Toolbox-Machern geht es um nichts Geringeres als eine Vermittlung von universellen Werten, von menschlichem Miteinander und der Verbesserung der Lernerfolge in Schule, Beruf und Freizeit. Ich war und bin immer noch begeistert. Unbedingt anschauen und mitmachen! info@osterloh.org       

- JPS

Tierisch gut zeichnen
Von der Strichzeichnung bis zur kolorierten Szene

Barlage, Lee
144 Seiten, EMF

Cover

Der Comic-Künstler Lee Barlage gibt in dem sehr interessanten Band „Tierisch gut zeichnen“ nicht nur praktische Grundlagentipps zum Skizzieren von anthropomorphisierten Tieren und dem Kolorieren dieser Skizzen mit Wasserfarben, sondern stellt auch elf niedliche Tiercharaktere sowohl in drei verschiedenen Körperhaltungen als auch jeweils in einer größeren Szene vor. Diese hat er mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen versehen. Auch Amateure werden so in die hohe Kunst des Zeichnens und Kolorierens von lustigen Tierfiguren angeleitet. Trotz einiger Tippfehler ein gelungener Band für erste Erfolgserlebnisse beim Zeichnen und Malen.

- MD

Treppe Fenster Klo
Die ungewöhnlichsten Häuser der Welt

Machowiak, Aleksandra & Mizielinski, Daniel | Machowiak, Aleksandra & Mizielinski, Daniel
155 Seiten, Moritz

Cover

Dieses ungewöhnliche Buch zum Thema Architektur ist schon bei vielen unserer Auslandsworkshops zum Einsatz gekommen, denn immer wenn es um Stadterkundung und „Traumhäuser“ geht, ist es eine wunderbare Inspirationsquelle. Hier werden weltweit ungewöhnliche Objekte vorgestellt und die Art der Illustrationen zeigt großen und kleinen Interessenten, dass Häuser zunächst nicht unbedingt mit Lineal und Reißbrett entworfen werden müssen. Die untypischen Zeichnungen und Farben fesseln das Interesse, um sich gegebenenfalls weiter Informationen zu einzelnen Objekten aus dem Internet zu holen, vor Allem aber machen sie Lust darauf, sich selbst sein eigenes Haus zu entwerfen. Der Zusammenhang zwischen der umgebenden Natur und dem Haus wird immer deutlich und außer Treppe, Fenster und Klo braucht man nicht viel, um los zu spinnen....Brilliante Informationen und höchst kreative Umsetzung. Toll!

- JPS

Trommel Drache Bumerang
Projekte aus aller Welt für Kinder

Hauck, Eva
240 Seiten, Haupt

Cover

52 Projekte aus aller Welt zum Nachbasteln befinden sich in diesem voll gepackten Ideenschatz! Ein ungewöhnlicher Aufbau sortiert die Bastelideen nach Kontinenten. So befindet sich zu Beginn jedes Kapitels eine Karten-Ansicht des jeweiligen Kontinents, darauf  die Orte, von woher  die Bastelideen stammen, sowie ein erklärender Text zu diesem Kulturkreis.

Jeder kunsthandwerkliche Beitrag ist mit Original Fotos, der Geschichte und Bedeutung des jeweiligen Objekts und schließlich der Bastelanleitung ausgestattet. So finden sich Bastelideen, die für unterschiedliche Altersgruppen und Stadien von Fingerfertigkeit geeignet sind. Auch der Aufwand an Vorbereitung und Material ist dementsprechend sehr unterschiedlich. Vom Papierschöpfen (mit über Nacht eingeweichtem Papierbrei) über das Falten von Origami-Kranichen bis zum Formen mit Pappmaché über einem Drahtgeflecht... Leider ist pro Ausführung einer Bastelidee jeweils nur eine Buchseite vorgesehen, das macht Sekundär-Literatur erforderlich. Ansonsten voller auf- und anregender Projekte!

- JPS

Überall Linien
Lee, Jimi | Lee, Jimi
24 Seiten, Minedition

Cover

Dieses besondere Pappbilderbuch für Kinder ab 3 Jahren handelt von der Mutter aller Gestaltung: der Linie. Wer erst einmal angefangen hat, Linien als solche zu erkennen, wird sich in Kürze in einem neuen Universum wieder finden. Mit einem Schlitz als Aussparung im Buch, welcher über das halbe Buchseiten-Format reicht, wird das Prinzip Linie mit spielerischem Charme vorgestellt. Ob als Pfannengriff, als Essstäbchen oder als Schwebebalken - die Linie ist allgegenwärtig und stark, gerade und eigentlich in diesem Buch nur negativ zu sehen: eben als Schlitz. In minimalistischer Collagentechnik zeigt die Koreanische Künstlerin Jimi Lee, wie sich künstlerisch anspruchsvolles Design mit  Bilderbuchkunst und beiläufiger Wissensvermittlung vermischen lassen. Wie auch bei ihrem vorher erschienenen Bilderbuch „Unsere Erde“, bei dem die Aussparung im Buch kreisrund ist, wird hier ein gestalterisches Prinzip verfolgt, welches scheinbar einfach und dabei sehr unterhaltsam ist.

- JPS

Villa Obstkiste
Ein Recyclingbastelbuch für kleine Architekten und Möbeldesignerinnen

Henrion, Alexia
176 Seiten, Haupt

Cover

Obstkisten aus Pappe oder Sperrholz, Deckel, Schraubverschlüsse, Stoffreste, Kleber, Schere, Cutter und viel Geduld- das sind die Zutaten für eine kurzweilige Bastelzeit. Die Idee, aus Obstkisten und Recycling-abfällen „Puppenstuben“ zu basteln, ist nicht unbedingt neu aber von nachhaltigem Charme. Nie wurde mehr Wegwerfplastik produziert als heute. Ist der Blick dafür erst einmal geschärft, ist es bis zum Basteln nur noch ein kleiner Schritt. Bestimmt fühlen sich Playmobil-Figuren in einem selbstgebastelten Kistenheim viel wohler, als in ihrer fertigen, glatten Plastikwelt. Zwar scheinen mir die Möbeldesign-Ideen mehr an Erwachsene als an Kinder gerichtet, aber gemeinsames Basteln hat ja noch keiner Familie geschadet. Ich würde vielleicht weniger lackieren und dafür mehr spielen. Aber hier geht es um Miniaturwelten. Die sind nach Fertigstellung mehr zum Bestaunen als zum Benutzen gedacht. Sie zu bauen, übt einen starken Reiz auf Erwachsene und Kinder aus, der Vergleich zur Modelleisenbahn liegt nahe. Drum aufgepasst, dass am Ende nicht nur die Eltern spielen!

- JPS

Was macht man mit einer Idee?
Yamada, Kobi | Besom, Mae
40 Seiten, Adrian Verlag

Cover

„Eines Tages hatte ich eine Idee“. Mit diesem Satz beginnt das hinreißende Bilderbuch „Was macht man mit einer Idee“. Gleichzeitig ist er Ausgangspunkt für eine vielschichtige Entdeckungsreise, die der kindliche Ideenbesitzer zurücklegt: von einer anfänglichen Verleugnung, von den Ängsten, was andere von dieser Idee halten könnten, von der Sehnsucht, diese Idee umzusetzen, von der Freundschaft, die sich zwischen dem Ich-Erzähler und der Idee entwickelt, bis zu dem denkwürdigen Tag, an dem die Idee präsentiert wird, er von der Kritik der anderen fast dazu gebracht wird, die Idee wieder zu verwerfen, bis zur Erkenntnis, dass es SEINE Idee und niemandes andere ist. So beschließt er schlussendlich, die Idee umzusetzen und dadurch die Welt zu verändern.

Die Zeichnungen, die diese grandiose Geschichte illustrieren, unterstützen kongenial die Botschaft dahinter: zunächst sind die Seiten nur in Schwarz-Weiß gehalten, dann wächst die Idee nicht nur, je mehr sich der Ich-Erzähler mit ihr beschäftigt, auch die umgebende Welt wird durch sie immer färbiger und vielfältiger, bis sie zum Schluss eine ganze neue Qualität erlangt.

Eine inspirierende Geschichte, die dazu bewegen soll, seine eigenen Ideen umzusetzen und damit die Welt mitzugestalten.

Äußerst lesenswert für Jung und Alt!

- MD

Was wird aus uns?
Nachdenken über die Natur

Damm, Antje | Damm, Antje
141 Seiten, Moritz

Cover

Was gehört zur Natur? Wer ist stärker, der Mensch oder die Natur? Pflanzen oder Tiere? Auf die wenigsten der Fragen, die Antje Damm in diesem quadratischem Bildband stellt, gibt es eine wissenschaftliche Antwort. Im Gegenteil: die meisten lassen sich nicht einfach und eindeutig beantworten. Vielmehr laden sie zum Nachdenken und Diskutieren über die Natur ein, zum Nachforschen und Hinterfragen unserer Vor- und Einstellungen. Fotos, Collagen, digitale und gemalte Bilder illustrieren und erweitern diese Fragen. Denn zu jeder Frage gibt es zwei gegenüberliegende Bildangebote. So sieht man zum Beispiel zur Frage „Können Tiere uns vertrauen?“ links ein Foto von einem dicken, glücklichen Schwein, das von Kinderhänden liebevoll gestreichelt wird, so erkennt man rechts auf dem dunklen Tusche-Aquarell eine Speisekammer, in der eine Mause eine Falle beäugt. Dass Natur auch ein kulturelles Konstrukt ist und durchaus auch etwas mit Privilegien zu tun hat, macht die Doppelseite zur Frage „Ist Natur für alle Menschen gleich wichtig?“ deutlich: Links eine Zeichnung von einem rothaarigen Mädchen, das es sich sichtlich leisten kann, über Naturschutz nachzudenken, rechts ein Foto von drei indischen Jungen vor einer Rechentafel, die zu große Hemden tragen und fragend in die Kamera schauen. Ein wertvolles Buch, das man immer wieder zur Hand nehmen kann – über das verschiedene Generationen und Kulturen ins Gespräch kommen können – und in dem sich letztendlich jeder selbst fragen muss, was wohl aus uns wird, wenn wir so weiterleben wie bisher.

- NvM

Wer holt die Kuh vom Eis?
Das Rätselbuch der tierischen Redewendungen

Winkelmann, Mirja | Winkelmann, Mirja
48 Seiten, Prestel

Cover

In der Tradition der illustrierten Sprach-Rätsel hat sich Mirja Winkelmann nun die tierischen Redewendungen vorgenommen. Hier geht sie mit ihren Illustrationen ebenso humorvoll wie wortwörtlich vor, und so ergeben sich erneut Rätsel, die herausfordern und sehr viel Spaß beim Betrachten machen. Auf den letzten Seiten werden dann sowohl die Auflösungen als auch die Hintergründe der tierischen Sprüche präsentiert. Das Buch animiert sofort dazu, weitere Redewendungen zu suchen und im Selbstversuch spielerisch zu illustrieren, es muss ja nicht so gekonnt aussehen, wie bei Frau Winkelmann.

- JPS

Wer rettet Henry Hoakes?
Ein rätselhaftes Insel-Abenteuer

Friel, Ian | Friel, Helen
64 Seiten, Laurence King

Cover

Henry Hoakes, der exzentrische Besitzer des Vergnügungsparkes auf Hoakes Island, der von zahlreichen sprechenden Tieren bevölkert wird, verschwindet eines Tages und lässt seine Tiere zwar wohlversorgt, aber ratlos über seinen Verbleib zurück. Während seiner Abwesenheit ist der Ameisenbär Rita verantwortlich für den Vergnügungspark, der jedoch nach sechs Jahren von dem skrupellosen Bauträger PoodleCo International bedroht ist, der ihn abreißen und dort Apartments hinbauen will. Du bist als Leser nun gefordert, mit Henrys völlig durcheinandergeratenem Notizbuch, dem Plan des Vergnügungsparks und einer roten Zauberlupe die Besitzurkunde zu finden, um die Pläne von PoodleCo zu durchkreuzen, und nebenbei auch noch Henrys Aufenthaltsort und den Grund seiner Abwesenheit herauszufinden.
Dieses außergewöhnliche Rätselbuch im Zwei-Farben-Druck, durch das man sich durch Lösen von kleinen Rechenaufgaben und Logik-Rätseln hindurchnavigieren muss, besticht durch die aufwändige Collage-artige Gestaltung seiner Seiten. Henrys Notizbuch ist ein Sammelsurium von Briefen, Postkarten, Plänen, Flyern, Zeitungsartikeln, die beim aufmerksamen Lesen und Durchsehen ein immer klareres Bild von den Hintergründen von Henrys Verschwinden liefert.
Ein großartiger Rätselspaß für große und kleine Leser ab 8 Jahren, der allerdings nur einmal gespielt werden kann. Man kann als Fan dieses Titels also nur auf eine Fortsetzung hoffen…

- MD

Wie man sich die Welt erlebt
Das KunstAlltagsmuseum zum Mitnehmen

Smith, Keri | Smith, Keri
204 Seiten, Kunstmann

Cover

„Deine Mission ist es, die Welt, in der du lebst, so zu betrachten, als ob du sie nie zuvor gesehen hättest.“ Die fünf Sinne, ein Stift und dieses Buch der US-amerikanischen Guerilla-Künstlerin ist alles, was angehende Feldforscher brauchen, um Kunst im Alltag zu entdecken und daraus ihr eigenes Museum einzurichten. 59 Erkundungen der unmittelbaren Umwelt leiten zum Beobachten, Sammeln, Analysieren, Vergleichen und Wahrnehmen von Mustern an, zum Dokumentieren von dem, was der Zufall einem zugespielt hat, vor allem aber zum kreativen Denken, Tun und Phantasieren. 30 Gegenstände sammeln und beschreiben, die auf unterschiedliche Weise das Licht reflektieren, zum Beispiel, oder nach Form oder Farbe einkaufen, das sind Aktionen, die den Alltag vorübergehend aus den Angeln heben und ganz neue Perspektiven auf eine nie mehr langweilige Welt eröffnen. Ein Anhang mit Protokollvorlagen, Bastelbogen und Platz zum Einkleben von Fundstücken lässt das Buch zum Sammelalbum und tragbaren Museum werden. Ein anregendes Mitmachbuch, das im Kunst-, Literatur- oder Philosophieunterricht der Oberstufe ebenso seinen Platz haben sollte wie im Kindergarten und im Leben eines jeden Menschen.

- NvM

Wir und unsere Geschichte
übersetzt von Tobias Scheffel

Pommaux, Yvan & Ylla-Somers, Christophe
96 Seiten, Moritz Verlag

Cover

Yvan Pommaux ist uns seit des großen DJLP-Preisträgers „Chatterton“ in bester Erinnerung. In jüngerer Vergangenheit hat Pommaux die Geschichten Trojas und Odysseus` illustriert und dabei neu erzählt. Diese Bücher könnte man in Hinblick auf das aktuelle Großwerk als gelungene Fingerübungen betrachten, in dem sich der Künstler nach der Bearbeitung wichtiger Sagen und Mythen der gesamten Menschheitsgeschichte zuwendet. Offensichtlich liegt dieses Thema gerade in der Luft- jedenfalls hat der Moritz Verlag mit dem bekannten Gespür für Qualität und den richtigen Zeitpunkt dieses begeisternde Werk nach Deutschland geholt. Nirgendwo wurde bisher das gemeinschaftliche „Wir“ der Menschheit eindrucksvoller in Bild, Text und Rezeptionsfreundlichkeit umgesetzt. Wie immer auch mit den Stilmitteln des Comic inszeniert, verbindet Yvan Pommaux die leichte Lesbarkeit seiner Zeichnungen im Stil der „Ligne Clair“ mit verschiedenen Textebenen in Sprechblasen und Fließtext. Durchlaufende Zeitangaben vermitteln die Abfolge und/oder Gleichzeitigkeit von menschlichen Erfindungen wie Hausbau und Stadtentwicklung, Schrift, Theater aber auch Kampfkunst und kriegerische Innovationen. Auf jeder Seite gibt es neben einer Menge Katzen so viele Kleinigkeiten und witzige und aufschlussreiche Details zu entdecken, dass das Buch sicher auf Jahre zu einem zeitlosen Lieblingsbuch und Dauerbrenner wird. Herzlichen Glückwunsch!

- JPS

Worauf wartest du?
Das Buch der Fragen

Teckentrup, Britta | Teckentrup, Britta
200 Seiten, Jacoby & Stuart

Cover

Nach dem absolut ungewöhnlichen und hinreißenden Kindersachbuch „Alle Wetter“ bin ich Britta Teckentrup bereits voll und ganz verfallen. Nun hat sie mit ihrem neusten Buch der Fragen „Worauf wartest du?“ allerdings noch einen draufgesetzt. Wie ehemals Antje Damm, die ebenso klug mit „Frag mich“ kindlichen Fragen ein Forum und damit einen Ausdruck gegeben hat, führt Teckentrup nun mit ihrer gestalterischen Klarheit und Reduziertheit dieses Konzept in der ihr typischen Art weiter. Fragen müssen gestellt, aber nicht zwangsläufig beantwortet werden. Fragen können der Beginn eines Gesprächs, eines Erfahrungsaustauschs zwischen jung und alt, aber auch zwischen jung und noch jünger sein. Die Bilder Teckentrups sind wie immer ein farbgewaltiger Frei-Raum, eine Aufforderung, sie zu betreten, zu erfühlen, sich darauf einzulassen. Fragen sind es, was uns Menschen ausmacht, die Suche nach dem Sinn beginnt nicht erst nach einem abgeschlossenen Philosophiestudium sondern bereits bei kleinen Menschen. Antworten gibt’s in diesem Buch nicht, und das ist auch gut so. Das ist sogar das Tolle daran!

- JPS

Zakka
Selbstgemachte Kleinigkeiten und japanisches Handwerk

Tuesday | Tuesday
143 Seiten, Edition Michael Fischer

Cover

Das Leben noch ein bisschen schöner machen, das braucht gar nicht kompliziert sein. Ein buntes Papier, ein Draht, ein Foto, Schere, Nadel und Stift, und schon entstehen selbstgemachte Kleinigkeiten, die andere und einen selbst einfach glücklich machen. So das Credo des neuen Designer-Trends aus Japan, der kurz Zakka (Kleinigkeiten) genannt wird. Egal, ob es sich um mit Knöpfen dekorierte Haarspangen, Erinnerungsguckkästen, eine handbeschriebene Gedichttasche oder Lätzchen aus Papier handelt, diese Basteleien setzen Akzente und lassen endlich die kleinen Schätze und Flohmarktfundstücke, die sich Schubladen und Schachteln so über die Jahre ansammeln, zur Geltung kommen. Während manche der 145 Projekte, von denen sich einige auch schon für Schulkinder anbieten, zeitaufwändig sind (vor allem die Näharbeiten), zeichnen sich die meisten durch befreienden Minimalismus aus: wenig Material, wenig Werkzeuge und wenig Zeit braucht man dafür. Minimalistisch muten allerdings auch die Anleitungen an. Oft umfassen sie nicht mehr als einen knappen Satz – deuten eher an, als dass sie erklären. Aber das lässt Freiraum für eigene Kreativität, die durch die großen Abbildungen aller Projekte beflügelt wird. 

- NvM

Zeich mal!
Die supertollste Zeichenschule der Welt!

Studio Zeich mal
144 Seiten, Frech

Cover

Über den Einstieg, die einzelnen Farben mal genauer zu betrachten, nähern sich die Macher dieses lustigen und anregenden Zeichenbuches  der Materie. Kurze Ausflüge in die Physik und die Farbenlehre dürfen dabei natürlich nicht fehlen, doch in lockerem Ton erzählt und mit lockerer Hand illustriert nimmt man das gerne mit. Nach den Grundfarben kommt das Mischen, die Komple-mentärfarben werden vorgestellt und dann geht es auch schon los mit dem Experimentieren mit Farben und Material. Im Stil eines Künstlergespräches beziehen sich die einzelnen ZeichnerInnen auf einander, es werden am Rand häufig Zusatz-Infos und Tipps gegeben und immer wird alles mit Sprechblasen und kleinen Zeichnungen witzig kommentiert. So kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass dieses Buch von seiner Zielgruppe kreuz und quer aber dafür gründlich gelesen und betrachtet werden wird. Technische Anregungen aus dem Illustratoren-Alltag runden das Bild ab- ein wie ich finde gelungenes Buch zum Zeichnen-Lernen  mit viel Liebe zum Detail! Einzig der extra angekündigte Rahmen wird weder        begründet noch irgendwie nutzvoll eingesetzt.

 

Studio Zeich mal: Alexander von Knorre, Marie Geißler, Stefanie Jeschke,

Rosa Linke, Nadja Rümelin, Franziska Walther

- JPS

Zwei Bilder ein Wort
Das Rätselbuch

Winkelmann, Mirja | Winkelmann, Mirja
48 Seiten, Prestel

Cover

Worte mit zwei Bedeutungen, wie sie in dem bekannten Kinderspiel „Teekesselchen“ Verwendung finden, sind hier von Mirja Winkelmann meisterhaft  auf je einer Doppelseite illustriert. Angelehnt an bekannte Kunstwerke der Popart sind hier jeweils zwei Wörter abgebildet, die ein besonderes Sprachphänomen verbindet. Bei gleichem Schrift- und Lautbild haben diese Worte eine unterschiedliche Bedeutung, zum Teil leiten sich diese Bedeutungen voneinander ab (polysem, z.B. Flügel)), zum Teil ist die Mehrdeutigkeit eher zufällig entstanden (homonym, z.B. Pickel) Das Buch regt so zum Spiel mit der Sprache an, das macht in jedem Alter Spaß und ist außerdem eine Augenweide ....

- JPS

Weitere Titel und Rezensionen folgen!

NvM= Nikola von Merveldt
KE= Katja Eder
VK= Vera Kahl
KW= Karina Wrona
KS= Katrin Seewald
KP= Katja Pfeiffer
SB= Sylvia Bogdain
SW= Sarah Wildeisen
JPS= Jule Pfeiffer-Spiekermann
MD= Martin Deutsch
CS= Claus Schertel
BB= Bernadette Baufeld
JK= Jutta Kotzi